Werbung

Region |


Nachricht vom 02.05.2010    

Hammer Schüler im Tigerentenclub

Um Geld für einen guten Zweck werden bald zwei 5. Klassen der IGS kämpfen und zwar im schon legendären "Tigerentenclub" im ZDF.

Hamm. Die Aufregung war groß im November 2009, als die beiden Klassenlehrer der 5d, Benni Demele und Beata Haubrich, ihrer Klasse mitteilten: "Wir sind dabei, wir fahren zum Tigerentenclub!" Zwei Wochen zuvor hatte sich die Klasse ganz spontan beim Tigerentenclub beworben, einem Fernsehformat, das seit Jahren erfolgreich im Kinderprogramm des ZDF ausgestrahlt wird. Die Hoffnungen aller Beteiligten auf eine Zusage waren dabei eher gering. Umso größer war dann die Freude.
Eine Partnerklasse, die die Klasse zur Aufzeichnung ins Studio nach Stuttgart begleitet, war schnell gefunden und seitdem sind die Planungen in vollem Gange. Eine Jugendherberge wurde gebucht, ein Bus organisiert und der Förderverein der Schule spendete freundlicherweise einheitliche T-Shirts für die kommenden Fernsehstars.
Nun, in der letzten Woche vor der Aufzeichnung, steigt die Nervosität natürlich spürbar. Vier Kinder der 5d sowie deren Klassenlehrer Benni Demele werden in der Sendung die Schule vertreten, müssen dort in verschiedensten Disziplinen ihre Talente unter Beweis stellen. Gerade der Klassenlehrer büffelt fleißig, denn er muss sich hängend über einem großen Wasserbecken kniffligen Fragen zu typischen Jugendthemen stellen. Kann er die Fragen nicht beantworten, geht er baden, im wahrsten Sinne des Wortes. Jugendzeitschriften gehören zur täglichen Pflichtlektüre. Gerne prüfen die Schüler nun regelmäßig ihren Lehrer über die wichtigsten Themen ab, wobei Lernfortschritte leider noch nicht erkennbar sind. Natürlich möchte die Klasse gewinnen, doch zu gerne würden die Schüler es auch sehen, wenn ihr Lehrer baden ginge.
Aber auch für den Fall, dass die andere Schule gewinnen sollte, wird der Ausflug für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis, da ist sich das planende Lehrerteam sicher. Die Kinder treten nicht nur im Fernsehen auf, sondern sie erleben auch hautnah mit, wie eine Sendung entsteht und aufgezeichnet wird, können sozusagen einmal hinter die Kameras schauen.
Zu gewinnen gibt es Geld für einen guten Zweck. Im Falle eines Gewinns soll die Spende nach einstimmigem Beschluss der Klasse, dem Aktionskreis Fanconi-Anämie zukommen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Hammer Schüler im Tigerentenclub

1 Kommentar
HALLO
ICH DRÜCKE EUCH GANZ GANZ FEST DIE DAUMEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!
#1 von T. Schimkat, am 02.05.2010 um 19:33 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Besucherbergwerke gibt es einige, aber die Grube Bindweide in Steinebach hat ein bisschen mehr zu bieten, als so manch anderes Bergwerk. Neben der Möglichkeit, unter Tage zu heiraten, ist die Grube Bindweide einer von elf zertifizierten Heilstollen in Deutschland und der einzige in Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Region


Angebote der Kreisjugendpflege laufen wieder

Altenkirchen. Erste Schritte in die Welt der Computer machten 13 Kinder und Jugendliche: Unter fachkundiger Anleitung von ...

Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

Weitere Artikel


Professor Sell machte Gewerkschaftern Mut

Kreis Altenkirchen/Bindweide. "Dem Morgenrot entgegen" sang Jörg Brück während der zentralen Maiveranstaltung des DGB im ...

Junge Union erlebte Brüssel hautnah

Kreis Altenkirchen/Brüssel. Der Kreisverband der Jungen Union Altenkirchen reiste mit seiner diesjährigen politischen Bildungsreise ...

Partnerschaft in den Herzen der Menschen

Kreis Altenkirchen/Krapkowice. Der Beginn der dreitägigen Feiern zum zehnjährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen den ...

15 beim "Supertalent"-Finale dabei

Horhausen. Der Musikwettbewerb der Kultur AG in Horhausen entpuppt sich als voller Erfolg. In der vergangenen Woche fand ...

CDU: Bei Notärzten nicht locker lassen

Wissen. Die CDU in der Verbandsgemeinde Wissen begrüßt ausdrücklich das Engagement des Westerwälder Landrates Achim Schwickert, ...

Ratsmitglieder sanierten Kinderspielplatz

Bruchertseifen. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres hatte der Ortsgemeinderat Bruchertseifen beschlossen, den Kinderspielplatz ...

Werbung