Werbung

Nachricht vom 06.10.2019    

Michelbacher führten Reinigungsarbeiten durch

Am 5. Oktober trafen sich 15 Mitbürger/innen der Gemeinde Michelbach im Hohlweg zum Friedhof, um verschiedene Reinigungsarbeiten durchzuführen. Das Wetter hatte ein Einsehen und somit wurde teilweise unter blauem Himmel gearbeitet. Das Ziel war, dass abgestorbene Äste an den Bäumen im Hohlweg entfernt wurden und auch die Gräben von Blättern und Unrat gereinigt werden.

Das Hauptaugenmerk lag auf den Bäumen und Baumkronen im Hohlweg. (Foto: Gemeinde)

Michelbach. Mit Arbeitsutensilien wie Rechen, Laubbläser, Schaufeln und natürlich auch Motorsägen „bewaffnet“ ging es dann ans Werk. Eine Gruppe ging zum Friedhof, wo aus den Dachrinnen des Gerätehauses das Laub entfernt wurde. Das Hauptaugenmerk lag auf den Bäumen und Baumkronen im Hohlweg. Die abgestorbenen Äste stellen eine Gefahr für Fußgänger und Autofahrer dar. Aus diesem Grunde wurde mit einer fahrbaren Arbeitsbühne, auch Steiger genannt, in schwindelte Höhen gefahren und das verdorrte Astwerk herausgeschnitten. Es versteht sich von selbst, dass die Bürger, die diese Tätigkeit verrichteten, den entsprechenden „Sägeschein“ hatten und auch die entsprechende Schutzkleidung getragen haben.

Die am Boden befindlichen Helfer haben die Äste entfernt und gleichzeitig das Laub von der Straße, aber auch aus den Gräben entfernt. Auch wurden die Abflüsse entsprechend gereinigt. Somit sollte es beim nächsten Starkregen zu keinem Überlaufen mehr kommen.
Mittags gab es für die fleißigen Helfer eine entsprechende Stärkung, so dass es Nachmittags noch an den zweiten Hohlweg ging. Auch hier ging es um das gleiche Thema: Abschneiden der abgestorbenen Äste und Beseitigung des Laubs.



Letztendlich bedankt sich der Gemeinderat für den Einsatz der Bürger und das diese ihre eigenen Arbeitsgeräte mitgebracht haben. Somit war ein schnelles und zügiges Arbeiten möglich und die einhellige Meinung aller Beteiligten war: Dies können wir gerne wiederholen. Es hat allen Spaß gemacht und die Dorfgemeinschaft wird durch Aktionen dieser Art gestärkt. Erwähnenswert ist es auch, dass die Helfer durch Kaffee- und Kuchenspenden seitens der Bevölkerung bei guter Laune gehalten wurden. Zu dem nächsten Termin wird der Gemeindesrat entsprechend informieren. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B62 in Wissen: PKW landet in einer Fußgängerunterführung

Wissen. Gegen 12.40 Uhr am heutigen Mittwoch (12. Juni) befuhr ein 83-jähriger Fahrzeugführer die B62 aus Richtung Roth kommend ...

Alkoholisiert und unter Drogen auf der Flucht: Polizei stoppt rücksichtslose Raserei in Betzdorf

Betzdorf. Am Dienstagabend führten Beamte der Polizei Betzdorf zwischen 22 und 23 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in der ...

Zeitungsbote in Kirchen bestohlen: Fahrrad samt Auslieferungszeitungen verschwunden

Kirchen. Nach Angaben der Polizei wurde dem Zeitungsboten sein Fahrrad inklusive der darauf befindlichen Zeitungen um 0.48 ...

3. Konzert im Schatten der Burg Reichenstein

Puderbach. Für das passende Ambiente wird die Burg zu diesem Event angestrahlt. Während der Veranstaltung wird ein kostenloser ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

Weitere Artikel


Pablo Kramer hatte das Pech auf seiner Seite

Hamm/Ampfing. Schon am Freitag konnte der Youngster zeigen, dass mit ihm zu rechnen ist.
Das Wetter spielte nicht so ganz ...

17. Drachenflugfest: Der Himmel über Horhausen wurde bunt

Horhausen. Am Samstag, 5. Oktober, startete das Drachenflugfest auf der Wiese unweit des Gerätehauses der freiwilligen Feuerwehr ...

Allwetterrunde - Geführte E-Bike - Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Am Sonntag, 13. Oktober, um 13 Uhr startet die Allwetterrunde – diesmal ausschließlich für E-Bike-Fahrer. Die ...

Oldtimer-Treffen: 41. Raiffeisenrundfahrt verzeichnete neuen Teilnehmer-Rekord

Flammersfeld/Region. Die 41. Ausgabe der Raiffeisenrundfahrt startet am Samstagmorgen am Bürgerhaus Flammersfeld. Bereits ...

Wolfgang Tischler übernimmt Chefredaktion der Kuriere

Wissen. Wolfgang Tischler kam mit der Gründung des NR-Kuriers in das Unternehmen. Er baute maßgeblich das Portal mit auf ...

Vermeintlicher Kaminbrand sorgte in Burglahr für Aufregung

Burglahr. Am frühen Samstagabend (5. Oktober) wurde die freiwillige Feuerwehr Oberlahr gegen 18.55 Uhr durch die Leitstelle ...

Werbung