Werbung

Nachricht vom 07.10.2019    

17. Drachenflugfest: Der Himmel über Horhausen wurde bunt

Die Interessengemeinschaft „Dreamcatcher“ organisierte zum 17. Mal das Drachenflugfest in Horhausen. Fred Jüngerich, bereits gewählter Bürgermeister für die am 1. Januar 2020 entstehende Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, sowie der Ortsbürgermeister von Horhausen nannten dieses Fest ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal, das man pflegen müsse.

Die Interessengemeinschaft „Dreamcatcher“ organisierte zum 17. Mal das Drachenflugfest in Horhausen. (Fotos: kkö)

Horhausen. Am Samstag, 5. Oktober, startete das Drachenflugfest auf der Wiese unweit des Gerätehauses der freiwilligen Feuerwehr Horhausen. Die Verantwortlichen hatten wieder einmal zahlreiche Piloten eingeladen. Der Wind lasse zu wünschen übrig, so die Drachenflieger, aber in der Luft standen dennoch interessante Objekte.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung um 11 Uhr am Samstag hatten sich Interessierte eingefunden und konnten sich von den erfahrenen Drachenfliegern einiges abschauen. Die Kooperation der Ortsgemeinde Horhausen und der Verbandsgemeinde mit den „Dreamcatchern“ soll weiter gehen, so der kommende Bürgermeister Fred Jüngerich und Ortsbürgermeister Thomas Schmidt, die das Fest eröffneten. Jüngerich hierzu: „Auch nach der anstehenden Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld zum 1. Januar 2020 wollen wir die Ortsgemeinden als starke Partner sehen“. Hierzu, so Jüngerich weiter, zähle auch das Bemühen, solche Attraktionen dem interessierten Publikum anzubieten.

Aus kleinen Anfängen zu Attraktionen
Thomas Schmidt wies in seiner Begrüßung auf die kommenden Veranstaltungen, Mineralienbörse (20. Oktober) und Oktobermarkt (27. Oktober) hin. Auch diese Veranstaltungen haben sich aus kleinen Anfängen zu Attraktionen entwickelt, so Schmidt. Besonders begrüßten beide Bürgermeister mit Klaus Nümm ein, wie sie es nannten, „Urgestein“, der mit seinen Bemühungen immer wieder für Attraktionen beim Drachenflugfest sorge. Ein Dank ging natürlich auch an alle Helferinnen und Helfer, die sich aufseiten der Ortsgemeinde und dem Rathaus Flammersfeld für die Durchführung solcher Veranstaltungen einsetzen. Besonders dankten beide Bürgermeister Martina Beer von der Abteilung Tourismus und Wirtschaftsförderung im Rathaus Flammersfeld für die Organisation.

Am Abend wurde es dann romantisch auf der Wiese am Gerätehaus. Trotz des fehlenden Windes hatten einige Drachenpiloten ihre großen und kleinen Flugobjekte mit einer spannenden Beleuchtung versehen und steigen lassen. Die Zuschauer waren fasziniert von den wechselnden Lichteffekten, die die Drachen an den Abendhimmel zauberten. Auch am Boden hatten die Teilnehmer für anheimelnde Stimmung gesorgt und ihre Wohnwagen mit verschiedenen Effekten beleuchtet. So war ein Kürbis, der sich öffnet, wenn der Wind auffrischt, und den Blick auf einen Geist freigab, einer der Hingucker. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: 17. Drachenflugfest: Der Himmel über Horhausen wurde bunt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


Allwetterrunde - Geführte E-Bike - Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Am Sonntag, 13. Oktober, um 13 Uhr startet die Allwetterrunde – diesmal ausschließlich für E-Bike-Fahrer. Die ...

Ausstellung in Kircheib: selbst ist das andere

Kircheib. Sie haben zahllose Stipendien erhalten und Preise gewonnen. Sie werden in öffentlichen Sammlungen geführt und verkaufen ...

TuS Horhausen: Viel zu tun für die Sportler der Abteilungen

Horhausen. Am Sonntag (22.09.) trafen sich ein Teil des MTB-Treffs zur sogenannten „Abschlusstour“. Diese läutet die Herbst-/Wintersaison ...

Pablo Kramer hatte das Pech auf seiner Seite

Hamm/Ampfing. Schon am Freitag konnte der Youngster zeigen, dass mit ihm zu rechnen ist.
Das Wetter spielte nicht so ganz ...

Michelbacher führten Reinigungsarbeiten durch

Michelbach. Mit Arbeitsutensilien wie Rechen, Laubbläser, Schaufeln und natürlich auch Motorsägen „bewaffnet“ ging es dann ...

Oldtimer-Treffen: 41. Raiffeisenrundfahrt verzeichnete neuen Teilnehmer-Rekord

Flammersfeld/Region. Die 41. Ausgabe der Raiffeisenrundfahrt startet am Samstagmorgen am Bürgerhaus Flammersfeld. Bereits ...

Werbung