Werbung

Nachricht vom 08.10.2019    

„Gesund & fit“: 3. Gesundheitsmesse der VG Kirchen

Die 3. Gesundheitsmesse der Verbandsgemeinde Kirchen findet am Sonntag, 13. Oktober, statt: Auch bei dieser Auflage werden Aussteller Produkte und Leistungen vorstellen und hochkarätige Mediziner über unterschiedliche Themen referieren, wie bei dem Pressegespräch am Montag (7. Oktober) im Rathaus Kirchen dargestellt wurde. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 13. Oktober, von 11 bis 18 Uhr im Rathaus und der Villa Kraemer statt. Schirmherr ist Erwin Rüddel, Mitglied im Deutschen Bundestag und Vorsitzender des Aussschusses für Gesundheit.

Gesund & fit“: Die 3. Gesundsheitsmesse der Verbandsgemeinde Kirchen stellten (von links) Patrick Zöller, Helmut Ermert und Maik Köhler vor. Foto: (tt)

Kirchen. „Gesundheit ist ein wichtiges Thema für die Menschen“, unterstrich Kirchens Bürgermeister Maik Köhler bei der Vorstellung der nunmehr dritten Auflage der Gesundheitsmesse „Gesund & fit“, denn: „Wenn man nicht gesund ist, dann gehen viele andere Dinge auch nicht mehr.“ Deshalb greife man als Verbandsgemeinde gemeinsam mit dem Seniorenbeirat des Verbandsgemeinde das Thema auf. Dies geswchieht auch diesmal wieder mit Ausstellung und Vorträgen. So habe man wieder eine sehr interessante Veranstaltung konzipieren können. Köhler freute sich, dass man auch diesmal wieder viele hochkarätige Mediziner für die Gesundheitsmesse beziehungsweise die Vorträge habe gewinnen können. Dieses immer wiederkehrende und gleich bleibende Thema Gesundheit möchte man auch weiterhin am Standort Kirchen begleiten, hieß es bei dem Pressegespräch - und passend steht auf einem Flyer zur Veranstaltung: „Wir werden aktiv für ihre Gesundheit“. Mit von der Partie beo der Präsentation waren Verwaltungsmitarbeiter Patrick Zöller, der sich um die Organisation kümmert, und Helmut Ermert, Vorsitzender des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Kirchen.

Nach der Premiere der Gesundheitsmesse im Jahr 2015 und einer Fortsetzung 2017 hält man bei der dritten Auflage an dem Zwei-Jahres-Rhythmus fest. Aufgrund des organisatorischen Aufwands könne man die Veranstaltung nicht jedes Jahr stemmen, erläuterte Zöller. Dass das Interesse bei den Besuchern groß ist, das haben die zwei vorangegangenen Messe bereits gezeigt, aber auch bei den Ausstellern. Binnen kurzer Zeit sei man auch diesmal wieder ausgebucht gewesen. 33 Stände werden für Sonntag,13. Oktober, aufgebaut. Diesmal nicht zur Verfügung stehen werden die Räumlichkeiten der ehemaligen Postfiliale im Ratshaus, weil diese inzwischen anders genutzt werden (der AK-Kurier berichtete). Die Aussteller werden im Ratssaal und im Foyer ihre Stände einrichten und mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch kommen.

Aussteller aus der Region
Die Aussteller kommen aus der Region, nicht nur aus der Verbandsgemeinde Kirchen, sondern auch aus dem Westerwald und dem Siegerland, informierte Zöller. Die Gewerbetreibenden würden so ihre Dienstleistungen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Teils seien Verein mit von der Partie, die ihr Spektrum vorstellen würden. Laut Flyer sollen zum Beispiel auch ausgewählte Vereinskurse, zum Beispiel Reha-Sport und Faszien-Pilates und Bauch-Bein-Po-Moves, vorgestellt werden. Ein Blick in die Angebote der Aussteller: Diese reichen von Informationen zur Antragsstellung bei Rente und Behinderung über Burn-Out-Prävention und Vitalstoff-Analyse und Ernährungs-Coaching bis hin zur Vorstellung der Naturheilpraxis, Informationen zu therapeutischen Angeboten in der Tagesklinik (Kirchen) und Pflegeberatung und Pflegewohnen. Dies ist nur ein Querschnitt des Angebotes, das die Besucherinnen und Besucher vorfinden.

Bei der Messe gibt es auch Mitmachaktionen, zum Beispiel Massagen. Besucherinnen und Besucher können sich auch verschiedene Parameter messen lassen: Neben Cholesterintest sind dies die Messungen von Blutzucker und -druck. Auch ein Schnellhörtest ist möglich. Wer das Angebot einer Impfberatung, vom Gesundheitsamt Altenkirchen angeboten, im Rahmen der Messe nutzen möchte, der wird gebeten, seinen Impfpass mitzubringen.

Zu einem Rundgang habe sich auch Erwin Rüddel angekündigt. Der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit ist der Schirmherr für die dritte Auflage der Gesundheitsmesse. „Die diesjährige Gesundheitsmesse in Kirchen bietet wieder einen umfassenden Überblick und zahlreiche Angebote zu Fragen der Gesundheits- und Altersvorsorge“, schreibt Erwin Rüddel unter anderem in seinem Grußwort im Flyer zur Gesundheitsmesse – und: „Allen Verantwortlichen und Helfern, die erneut diese höchst verdienstvolle Veranstaltung ermöglicht haben, gelten mein Dank und meine Anerkennung.“

Koryphäen für die Vorträge gewonnen
Erwin Rüddel „ist schon eine gute Hausnummer im Gesundheitswesen“, sagte Ermert mit Verweis darauf, dass Rüddel der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses ist. Ermert, Vorsitzender des Seniorenbeirates, machte darauf aufmerksam, dass der Seniorenbeirat nicht nur den Notfallordner, der nach wie vor beliebt sei, anbieten werden. Die Mitglieder des Beirates werden an ihrem Stand außerdem informiere, zum Beispiel zu Stichworten wie Demenz. Hilfestellung möchte man auch im Zusammenhang mit der Patientenverfügung und vielen Dinge mehr geben, teilte Ermert mit. In der Tat habe man Koryphäen für die Vorträge gewinnen können, knüpfte Ermert an die Worte des Bürgermeisters an. Vorsitzender Ermert skizzierte die Vorträge.

So werden Dr. med. Alois Franz, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall-, Handchirurgie und Sportverletzungen am St.-Marien-Krankenhaus in Siegen, sowie Jörg Leffler, Oberarzt am St.-Marien-Krankenhaus Siegen und Leiter des Endoprothetik-Zentrums der Maximalversorgung um 11.30 Uhr über „Aktuelle Arthrosetherapie – Update 2019“ sprechen. Um 12.30 Uhr wird Dr. med. Bernd Mittag, Chefarzt (Gynäkologie und Geburtshilfe) am DRK-Krankenhaus Kirchen, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, seinen Vortrag über „Wechseljahresbeschwerden und Hormontherapie – zwischen Nutzen und Hysterie“ halten. Um 13.30 Uhr geht es um „Heilung von Krebserkrankungen - Wie kann die moderne Strahlentherapie helfen?“, Dr. med. René Baumann, MaHM, Chefarzt der Klinik für Radio-Onkologie und Strahlentherapie am St.-Marienkrankenhaus Siegen, ärztlicher Leiter des MVZ Strahlentherapie, referiert. „Schlaganfall: Risikofaktoren, Symptome und moderne Therapie“: Das steht bei einem Vortrag um 14.30 Uhr im Mittelpunkt, den Dr. med. Achim Hoferichter, Oberarzt am Kreisklinikum Siegen, halten wird. Der Facharzt für Neurologie ist Regionalbeauftragter der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe. Die Vortragsreihe am Sonntag werden Dr. Marius Passon, Chefarzt (Gefäßchirurgie) am DRK-Krankenhaus Kirchen, Facharzt für vaskuläre und endovaskuläre Gefäßchirurgie, Phlebologie und Lymphologie, sowie Steffen Sander, Chefarzt (Allgemein- und Viszeralchirurgie) am DRK-Krankenhaus Kirchen, Facharzt für Chirurgie, Endokrine-, Kolorektale- und Minimalinvasive Chirurgie und Proktologie,. Beschließen. Die Mediziner werden um 15.30 Uhr sich der „Vorstellung der Fachabteilungen und des Leistungsspektrums der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie“ widmen. Die Vorträge dauern jeweils rund 30 Minuten. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch, heißt es auf dem Flyer.

Großes Interesse in den Vorjahren
Er sei „persönlich ganz schön stolz“ darauf, dass es gelungen sei, Baumann und Hoferichter nach Kirchen zu holen, sagte Ermert. In der Villa Kraemer finden alle Vorträge statt. Bei den vorangegangenen Gesundheitsmessen sei der Saal bei den Vorträgen immer gut gefüllt gewesen, hieß es bei dem Pressegespräch. Das Interesse sei so groß gewesen, dass in den Vorjahren Stühle zusätzlich gestellt wurden. „Solche Angebote werden gut angenommen und sind eine sinnvolle Ergänzung zum bunten Spektrum, das im Haus vorgestellt wird“, wurde bei der Vorstellung der 3. Gesundheitsmesse abschließend herausgestellt.

Bei den vergangenen zwei Messen gut angenommen wurde auch das Zelt auf dem Rathausvorplatz. Diesmal wird ein zehn mal fünf Meter großes Exemplar aufgebaut werden – und im Bedarfsfall soll es beheizt werden. Denn zum Beispiel bei der Mittagsverpflegung oder bei Crêpes zum Kaffeetrinken soll es natürlich warm sein. Im Übrigen werde man einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, stellte Zöller heraus: „Es wird komplett auf Plastikgeschirr verzichtet.“ Statt dessen wird das Geschirrmobil der Verbandsgemeinde vorgefahren, und die Jugendfeuerwehr Kirchen wird hier unterstützend tätig sein. Die Gesundheitsmesse wird um 11 Uhr von Bürgermeister Maik Köhler und Helmut Ermert, Vorsitzender des Seniorenbeirates, eröffnet. (tt)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Gesund & fit“: 3. Gesundheitsmesse der VG Kirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Gebhardshain. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen bietet am Dienstag, 4. Februar 2020, 18.30 Uhr, im Rathaus Gebhardshain zum ...

Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Coronaviren in Deutschland: BARMER schaltet Hotline

Region. Die kostenlose Hotline stehe allen Interessierten – also nicht nur BARMER-Versicherten – rund um die Uhr offen unter ...

Mindestlohn für Dachdecker im Kreis Altenkirchen angehoben

Kreis Altenkirchen. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Weitere Artikel


Drei Titel für die Gebhardshainer Bogenschützen

Gebhardshain. Am 1. Tag wurden zwei Einheiten a. 14 Scheiben 3-Pfeil-Runde und am 2. Tag
zwei Einheiten a. 14 Scheiben ...

Wilke-Wurst: Auch AK-Land vom Listerienskandal betroffen?

Kreis Altenkirchen. Die mit Listerien belastete Wurst des Herstellers Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH aus Hessen ...

Radtour-Zweierlei zum Saisonabschluss

Limbach. Diese technisch und konditionell sehr anspruchsvolle Tour wird von Jochen Bongartz geführt. Sie erfreut das Herz ...

Der Wissener SV startet in seine vierte Bundesligasaison

Wissen/Höhr-Grenzhausen. Am kommenden Wochenende (12./13. Oktober) geht die erste Mannschaft des Wissener SV in seine vierte ...

HG. Butzko vereint in Hachenburg Kabarett und Aufklärung

Hachenburg. Die wirklich Mächtigen sitzen nicht auf den Regierungsbänken oder an der Wall-Street, die wirklich Mächtigen ...

Angehende Führungskräfte zu Gast im Raiffeisenhaus Flammersfeld

Flammersfeld. Flammersfeld stand am Samstag, 5. Oktober, im Zeichen des Besuchs. Nicht nur das die 41. Raiffeisen-Veteranenfahrt ...

Werbung