Werbung

Nachricht vom 09.10.2019    

Naturprojektwoche im Kloster Hassel: Achtsamkeit und Natur

Anfang Oktober fand die diesjährige Naturprojektwoche im Kloster Hassel statt. Im Zentrum des Wirkens der Ehrenamtlichen stand das Birkenbachtal. Alte Wege wurden geöffnet, bestehende Drainagegräben freigelegt, das geflochtene Biotop neu errichtet, der Bach in seinem Verlauf gereinigt und der Natur an der einen oder anderen Stelle die erforderliche Unterstützung gegeben, die sie in ihrer Artenvielfalt fördert.

Einhellig wünschte man solche Natur-Tage auch fürs nächste Jahr. (Fotos: Kloster Hassel)

Pracht. Einige Ehrenamtliche, die aus zeitlichen Gründen nicht vor Ort mitwirken konnten, trugen auf andere Art und Weise bei, z.B. durch die Zubereitung der reichlichen und geschmackvollen Mahlzeiten, die an der frischen Luft besonders mundeten. Das Birkenbachtal unterhalb des Klosters Hassel liegt im Landschaftsschutzgebiet „Wälder und Offenlandbereiche bei Ückertseifen/Kratzhahn“ und ist darüber hinaus als geschützter Landschaftsbestandteil „Birkenbachtal“ ausgewiesen. Um die Fortschritte bei der ökologischen Aufwertung des Birkenbachtals zu begutachten fand im Rahmen der Projektwoche ein gemeinsamer Ortstermin mit einer Begehung durch den Vertragsnaturschutzberater Peter Weisenfeld, Jessica Gelhausen von der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung Altenkirchen sowie Ew. Dhamma Mahatheri von der Leitung des Klosters Hassel statt.

Der Naturschutzberater Peter Weisenfeld stellt anschließend fest: „Die Bachaue ist im Laufe der letzten Jahre durch wiederholte Freistellungsmaßnahmen und anschließende extensive Schafbeweidung, initiiert durch die Dhamma-Stiftung, das Kloster Hassel, deutlich offener geworden und auch die Wiesenflächen zeigen sich heute viel artenreicher. Nicht nur seltene Pflanzenarten finden heute hier einen optimalen Lebensraum, auch für viele Tierarten, welche auf naturnahe Bachauen und Feuchtwiesen angewiesen sind, gibt es wieder deutlich bessere Habitatbedingungen.“

Im Rahmen des Ortstermins wurden auch die schon länger im Agrarumweltprogramm EULLa (Entwicklungsprogramm "Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“) befindlichen, ebenfalls artenreichen, trockenen Grünlandflächen in den Hanglagen rund um das Kloster begutachtet und die weitere Zusammenarbeit im Rahmen des Projektes „Partnerbetrieb Naturschutz des Landes Rheinland-Pfalz“ besprochen.

Die zusammenfassende fachliche Beurteilung der Naturschutzbeauftragten fasste es in folgenden Worten zusammen: „Die jetzige, extensive Nutzung entspricht dem Schutzzweck des Landschaftsschutzgebietes und leistet einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und zur Schaffung von biologischer Vielfalt in der weitgehend unberührten Landschaft des Birkenbachtals sowie der Kulturlandschaft rund um das Kloster mit seinen Obstwiesen und artenreich ausgeprägten Grünlandflächen.“

Den Teilnehmenden an der Naturprojektwoche schenkt das achtsame Wirken in der Natur Regeneration und Ruhe, gestützt vom Kloster durch abendliche Vorträge und begleitende Gespräche – manchmal auch ergänzt mit kleinen humorvollen Weisheitsgeschichten. Auch das Spielerische und Freudige kam nicht zu kurz. An der gerade angelegten Furt durch den Bach fanden sich bald Kinder ein, die ihren Spaß mit dem Wasser und beim Queren des Baches hatten – zur Freude auch der dies schenkenden Teilnehmenden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Naturprojektwoche im Kloster Hassel: Achtsamkeit und Natur

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Es ist das Ende eines Tages, das niemand auch nur im Ansatz in dieser Drastik auf der Rechnung gehabt hat: Nach Abschluss der großen Überprüfung des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf in Heupelzen muss das Wahrzeichen der Ortsgemeinde für den Publikumsverkehr von sofort an geschlossen werden. Der Grund: Vier schräge Streben sind derart morsch, dass der Prüfingenieur für Standsicherheit, Rico Harzer, diesen Schritt dringend empfiehlt.


Wieder Ärger über illegale Abfallentsorgung in Altenkirchen

Nicht zum ersten Mal haben Unbekannte ihren Müll im Altenkirchener Stadtgebiet nicht ordnungsgemäß entsorgt – sondern einfach zwischen Containern abgeladen. Die Verbandsgemeindeverwaltung bittet um Hinweise und ruft dazu auf, das Stadtbild sauber zu halten.


Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

In Altenkirchen wurden am Dienstag, 22. September, die glücklichen Gewinner zahlreicher Preise durch Glücksfee Emily Seel gezogen. Die Ziehung fand in diesem Jahr bei Rock'n Hose in der Wilhelmstraße statt. Neben dem zweiten Vorsitzenden des Aktionskreises Altenkirchen, Majed Mostafa, war auch IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach erschienen.


Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Rund 800 Kunden nahmen in diesem Jahr am Gewinnspiel des Treffpunkt Wissen in Verbindung mit der Aktion „Heimat shoppen“ teil. Die Aktion, die die Vielfalt und die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herausstellt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am Dienstag, 22. September, war es soweit: Der Treffpunkt Wissen ermittelte die Gewinner – Sandra Weeser (Abgeordnete des Bundestages, FDP) zog die Glückslose.


Lokalderby des VfB Wissen: Zuschauer müssen Corona-Regeln beachten

Der VfB Wissen empfängt am Freitag, 25. September, in der Rheinlandliga zum ewig jungen Lokalderby die SG Malberg. Der Verein bittet alle Besucher dieses Lokalderbys sich im Vorfeld auf der Website des VfB Wissen unter der Rubrik „Aktuelle Corona-Informationen für Heimspiele“ zu registrieren oder ein bereits ausgefülltes Formular zum Spiel mitzubringen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Quark-Auflauf mit Zwetschgen

Zutaten:
500 Gramm Zwetschgen
Mark einer Vanilleschote
3 Eier
500 Gramm Magerquark
100 Gramm weiche Butter
1 Messerspitze ...

Rheuma-Früherkennung in Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis

Gebhardshain. Rheumatische Erkrankungen können jeden treffen, und zwar in jedem Alter. Sie treten oft schubweise auf, mit ...

„Herbstschule RLP“ für die Klassen 5 bis 8 im Kreisgebiet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ziel der in diesem Rahmen angebotenen Kurse ist es, als Fortsetzung der Sommerschule den Schülerinnen ...

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Hamm/Sieg. Wo kann ich im Alter selbstbestimmt wohnen? Wie erhalte ich genau die Pflege, die ich benötige? Wie können wir ...

Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Wissen. Vielfalt in der Region zeigten die Wissener Geschäftsleute beim Heimat Shoppen Anfang September. Die Aktion der Werbegemeinschaft ...

„Jägerinnen und Gefährten“ beim Fotoshooting im Waldrevier

Kreisgebiet. Kein Wunder, denn an diesen spätsommerlichen Sonnentagen kamen beim Shooting viele positive Faktoren zusammen, ...

Weitere Artikel


Wie können sinnvolle Maßnahmen für den Wald aussehen?

Wissen. Klimawandel, Trockenheit und Borkenkäfer haben erhebliche Schäden am Wald verursacht und zwar nicht nur an der Fichte, ...

Polizeipräsident Maron begrüßt frisch graduierte Polizeibeamte

Koblenz. "Sie sind angekommen im größten Polizeipräsidium in Rheinland-Pfalz. Ich bin froh, Sie heute hier begrüßen zu dürfen. ...

ASG Altenkirchen sagt Danke und mahnt Wertschätzung an

Altenkirchen. Die Überraschung und Freude war groß als Karlheinz Bachmann, Vorsitzender der ASG-Altenkirchen Kontakt zu den ...

Heimatvereine Neunkirchen und Pausa besuchten Bergbaumuseum

Herdorf. Museumsleiter Achim Heinz begrüßte die Gruppe und die Vorsitzenden Achim Greis und Katrin Löwe. Die Führung durch ...

Deutsch als Zweitsprache: Neue Kursangebote in Altenkirchen

Altenkirchen. Für Menschen mit Vorkenntnissen der deutschen Sprache, bietet die Kreisvolkshochschule in Kürze wieder Kurse ...

Agrarpaket: Zukunft ohne Bauern? - Auf zur Demonstration nach Bonn

Region. Um auf die Dringlichkeit der Anliegen der Bauern und Winzer aufmerksam zu machen, beginnt die Demonstration um 5 ...

Werbung