Werbung

Nachricht vom 05.05.2010    

Großes Arrowhead-Turnier in Altenkirchen

Die Altenkirchener Bogenschützen organisieren das 1. Internationales Arrowhead-Turnier - ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte.

Altenkirchen. Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte des Altenkirchener Bogenvereines ist die Organisation des 1. Ranglisten- oder Arrowheadturniers. Im Rahmen des 20-jährigen Vereinsjubiläums haben die Altenkirchener es unter Führung von Martin Koini geschafft ein erstklassiges, mit internationalen Bogenschützen besetztes Turnier nach Altenkirchen zu holen. Etwa 120 Spitzenschützen aus dem In- und Ausland werden sich an Wochenende vom 14. bis 16. Mai in der Region Altenkirchen tummeln und am Turnier teilnehmen. Es werden an dem Wochenende im Wald nahe Kroppach zwei Parcours mit jeweils 28 Scheiben aufgestellt. Ein Parcours ist mit bekannten und der andere mit unbekannten Entfernungen ausgeflockt. Martin Koini hat sich mit dem Parcoursteam sehr viel Mühe gegeben, um zwei anspruchsvolle und interessante Rundkurse aufzubauen, damit die Schützen auf ihre Kosten kommen. Zusätzlich werden zwei Verpflegungs-Stände aufgebaut, um die Schützen während des Schießens mit den notwendigen Vitaminen und Getränken zu versorgen. An dem Hauptverpflegungsstand steht zusätzlich eine Sponsorentafel, die zeigt, wer die Altenkirchener Bogenschützen und dieses Topturnier unterstützt. In diesem Bereich wird auch am Sonntagnachmittag die Siegerehrung stattfinden. Als Präsent gibt es für jeden Schützen ein typisches Andenken aus dem Westerwald. Gäste, Zuschauer und Interessierte sind herzlich eingeladen. Sie werden bei Bedarf auch in den Parcours geführt, um sich das Geschehen hautnah ansehen zu können.
xxx
Foto: Martin Koini ist die führende Kraft in Sachen Parcoursbau des 1. Internationalen Arrowheadturniers der Altenkirchener Bogenschützen.



Kommentare zu: Großes Arrowhead-Turnier in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Beim Jubiläum wurde die Partnerschaft bekräftigt

Krapkowice. Die Feiern zum zehnjährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen dem polnischen Landkreis Krapkowice, dem Kreis ...

Nachtschicht im Kulturwerk Wissen

Wissen. "Glück Auf", Wissen walzt wieder, aber anders - mit der "NachtSchicht 2010" startet die Nacht der Industriekultur ...

Finanzausstattung der Kommunen verbessern

Kreis Altenkirchen. "In Rheinland-Pfalz ist die Finanzausstattung der Kommunen so schlecht wie in keinem anderen Bundesland. ...

"Was können wir voneinander lernen?"

Hamm. In der Hammer Volksbank fand die Vernissage zu dem für Jung und Alt ausgelobten Malwettbewerb "Was können wir voneinander ...

Noch einige freie Plätze bei Ferienbetreuung

Kreis Altenki8rchen. Die Plätze für die Ferienbetreuung von Kindern im Grundschulalter sind durch das Kreisjugendamt Altenkirchen ...

Ein sichtbares Zeichen gegen das Vergessen

Betzdorf. Nachdenklich stimmte die Feierstunde zur Einweihung des "Ruth-Tobias-Weges" im Betzdorfer Rathaus. Das "unendliche ...

Werbung