Werbung

Nachricht vom 12.10.2019    

Leistungsschau lud zum Schauen, Kaufen und Verweilen ein

Die Leistungsgemeinschaft Flammersfeld veranstaltete am Samstag, 12. Oktober, die jährliche Leistungsschau am und im Bürgerhaus. Wie Pressesprecher Dirk Fischer, der auch als Marktmeister in Horhausen fungiert, sagte: „Wir sind an der Grenze der Kapazität angelangt. Rund 45 Stände, aus allen Bereichen, laden die Besucher zum Schauen, Verweilen und Kaufen ein.“

Saisonal und regional ist einer der wichtigen Punkte bei der Leistungsschau der Leistungsgemeinschaft Flammersfeld. (Fotos: kkö)

Flammersfeld. Am Samstag, 12. Oktober, startete um 10 Uhr die Leistungsschau der Leistungsgemeinschaft Flammersfeld im und am Bürgerhaus. Der Platz sowie das Bürgerhaus selbst waren bis auf den letzten Zentimeter mit Anbietern aus allen Lebensbereichen belegt. Dirk Fischer, Pressesprecher der Leistungsgemeinschaft und Marktmeister in Horhausen, konnte zufrieden feststellen, dass das Konzept aufgeht. „Wir sind an der Grenze der Kapazitäten angekommen. Die Ausrichter konnten sich über rund 45 Aussteller freuen.“ Mehr Platz sei einfach nicht vorhanden, so Fischer.

Neben den Anbietern regionaler Lebensmitteln und auch Handwerkskunst war in diesem Jahr besonders der Bereich alternative Mobilität vertreten. So zeigte das Autohaus Weller aus Weyerbusch einen Motorroller mit Elektroantrieb. Dieser Roller, so wurde erläutert, hat mehrere Vorzüge. Das Fahrzeug verfügt über zwei getrennte Akkus, die leicht entnommen und geladen werden können. Durch die beiden Akkus vergrößert sich die Reichweite auf rund 80 Kilometer. Weiter im Angebot waren E-Bikes, und die Stromversorger EAM und Bad Honnef AG (BHAG) zeigten die Möglichkeiten alternativer Energieerzeugung.

Hybridfahrzeug, Elektromobil und Traktoren
Hinter dem Bürgerhaus stellte das Autohaus Adorf ein Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb vor. Leider, so war vielfach zu hören, werde in diese Richtung nicht weiterentwickelt und auch keine entsprechende Infrastruktur geplant. Im Gegensatz zu Elektromobilen entstehen bei dieser Art des Antriebes keine Problemabfälle aus den Akkus. Auch ein Hybridfahrzeug gehörte zum Angebot. Daneben stand dann ein Elektromobil zur Verfügung. Ein Kontrast hierzu waren die großen Traktoren, die von RWZ vorgestellt wurden. Die Westerwaldbank eG sowie die Sparkasse Westerwald-Sieg waren ebenfalls vertreten.

Neben den Anbietern von Mobilität und regionalen Lebensmittel hatten auch Vereine und Institutionen Stände auf der Leistungsschau. So präsentierten sich die freiwillige Feuerwehr ebenso wie die Flüchtlingshilfe Flammersfeld. Im Bürgerhaus zeigte die Aktion „Ich bin dabei“ welche Möglichkeiten es gibt, im Rahmen dieser Aktion aktiv zu werden. Dirk Fischer, der auch als Marktmeister für den Oktobermarkt Horhausen aktiv ist, wies darauf hin, dass zu diesem Markt am 27. Oktober noch Standflächen buchbar seien. Interessenten erreichen Dirk Fischer per E-Mail fischer@horhausen.de oder per Telefon unter 0 26 85/98 74 030. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Leistungsschau lud zum Schauen, Kaufen und Verweilen ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.


Zwei hochwertige BMW gestohlen – Täter nutzen Keyless Go

In der Nacht von Sonntag, 24. Mai, auf Montag, 25. Mai, wurden von bislang noch nicht bekannten Tätern zwei hochwertige Pkw in Betzdorf entwendet. Bei mindestens einem der Fahrzeuge nutzten sie die Keyless-Go-Funktion aus. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Gesundheitsministerin zu Besuch bei MWF Hygieneartikel & Bedarf

Kirchen. Das Unternehmen hat seine hochwertigen Produkte im Bereich Hygiene präsentiert und einige neue Produkte vorgestellt, ...

Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. Speisen mal außerhalb der eigenen vier Wände ist viele Wochen während des Corona bedingten Stillstands ...

Hachenburger Brauerei stellt eine neue Biergeneration vor

Hachenburg. „Hachenburger Hopfen-Helles ist eine ganz neue Biergeneration, die ihre Spritzigkeit und den vollen Geschmack ...

Verbraucherkompass - Fit als Mieter

Koblenz. Das Team Energiekostenberatung der Verbraucherzentrale hat täglich mit Haushalten zu tun, denen hohe Energiekosten ...

Sparkassenstipendiaten des Landesmusikgymnasiums gefördert

Bad Marienberg. Um die Schule bei dieser Aufgabe zu unterstützen, stellt die Stiftung der Sparkasse Westerwald-Sieg dem Gymnasium ...

Weitere Artikel


Horhausener Seniorenakademie wartete mit buntem Erntedanktisch auf

Horhausen. Für die schönen Blumengestecke am Gabentisch und im Kaplan-Dasbach-Haus zeichnete Martha Seliger aus Güllesheim ...

Westerwälder konnten Meteorit am Himmel verglühen sehen

Westerwald. Von einem „schönen bunten Schweif“ schreibt ein Beobachter im sozialen Netzwerk Facebook, ein anderer findet ...

Feuerwehr und DRK übten den Ernstfall im Alvenslebenstollen

Burglahr. Am Samstag, 12. Oktober, wurden die freiwillige Feuerwehr Oberlahr und der Ortsverein Horhausen gegen 15 Uhr durch ...

Vom Beruf zur Berufung. Die Familie Verflassen zwischen Barock und Biedermeier

Koblenz. Die Verflassens stammten ursprünglich aus der Gegend von Nijmegen/Niederlande. Die Familie kam im 17. Jahrhundert ...

Kurs in Betzdorf: Graffitikunst ist mehr als nur sprühen

Betzdorf. Einen ganzen Tag lang konnten die Teens mit dem Künstler Julian Irlich Leinwände gestalten und schlussendlich ...

Reise nach Berlin und Potsdam gefiel den Landfrauen

Der Landfrauenverband "Frischer Wind e.V.", Bezirk Altenkirchen unternahm eine
mehrtägige Studienfahrt nach Berlin und ...

Werbung