Werbung

Nachricht vom 17.10.2019    

Offenes Oldtimertreffen am Technikmuseum Freudenberg

Kaum zu glauben, aber war: Schon wieder ist eine Museums-Sommersaison fast zu Ende. Das Technikmuseum Freudenberg beendet am Sonntag, 27. Oktober 2019 von 10 bis 17 Uhr mit einem großen offenen Oldtimertreffen und viel Aktion die Sommersaison. Für die Oldtimerliebhaber bedeutet dass: Man trifft sich zur letzten Ausfahrt am Technikmuseum.

Oldtimerliebhaber treffen sich zur letzten Ausfahrt der Saison am Technikmuseum. (Fotos: Technikmuseum Freudenberg)

Freudenberg. Hier kann noch einmal den eigenen Wagen, Traktor oder das Motorrad präsentieren und mit Gleichgesinnten das eine und andere Benzingespräch geführt werden. Natürlich sind auch die Museumsbesucher und Fans des Technikmuseums herzlich willkommen um mit den Museumsaktiven den Saisonausklang zu genießen. Dazu ist das gesamte Museum in Aktion und präsentiert noch einmal alles was es zu bieten hat. Neben Maschinenvorführungen in der mechanischen Werkstatt werden auch der neue (alte) Herford Standmotor sowie der seit 10 Jahren das erste Mal wiederbelebte Pruvost-Motor in Aktion zu sehen sein.

Gleich nebenan fachen die Schmiede das Schmiedefeuer an um den Besuchern ihr feuriges Handwerk zu demonstrieren. Der Takt der Schmiedehammers wird untermalt durch mitreißenden Dixieland-Jazz. Die Liveband heizt dabei nicht nur den Besuchern ein. Auch die Dampfmaschinen der Modelldampf-Jugendgruppe heizen um die Wette. Ein besonderer Spaß für große und klein. Im Obergeschoss des Museums wird gewebt und gesponnen. Die Weberinnen und Spinnerinnen präsentieren ihr textiles Handwerk, während Gudrun Denker im außerschulischen Lernort des Museums ein Bastelspaß für Kinder anbietet.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Wer nun etwas frische Luft schnappen will, kann dies zum Beispiel bei einer Runde auf der
museumseigenen Gartenbahn tun. Soviel geballte Technik macht irgendwann auch einmal hungrig und durstig. Neben Bratwurst und Co. bietet das Technikmuseum zahlreiche Möglichkeiten, den Hunger zwischendurch in geselliger Atmosphäre zu stillen.

Eine vorherige Anmeldung der Oldtimerbesitzer ist nicht erforderlich. Oldtimer-Parkplätze stehen direkt am Technikmuseum solange verfügbar, sowie ca. 100 Meter weiter auf der zweiten Parkfläche oberhalb des EicherWeihers zur Verfügung. Die Museumsbesucher werden gebeten, auf öffentliche Parkflächen des Freudenberger Stadtgebietes auszuweichen. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Offenes Oldtimertreffen am Technikmuseum Freudenberg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erweiterung IGS Horhausen: Kostenexplosion bei Schlosserarbeiten

Altenkirchen. Bislang ist der Kreis Altenkirchen bei seinem derzeit größten Projekt, der Erweiterung der IGS Horhausen, kostentechnisch ...

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen: Höchststand bei Aktiven, Flutkatastrophe, Pandemie

Brachbach. Als Volker Hain 2019 bei der Delegiertenversammlung in Weitefeld zum Kreisvorsitzenden gewählt wurde, waqr nicht ...

Besonderes Erlebnis: Ukrainische Kinder kletterten in Bad Marienberg hoch hinaus

Selbach/Bad Marienberg. Die Firma Busreisen Wünning stellte nicht nur ihren Bus für die Flüchtlinge kostenfrei zur Verfügung, ...

Musikverein Dermbach feierte sein 115-jähriges Jubiläum

Herdorf-Dermbach. Eröffnet wurde der Abend mit dem Konzertmarsch "Arsenal" von Jan van der Roost. Anschließend konnten die ...

KG Herdorf: Corona führte zu Einbußen und einer Satzungsänderung

Herdorf. "Nadda Jöhh", sagte Vorsitzender Thomas Otterbach und die Mitglieder erwiderten das ebenso, und zwar bei der Jahreshauptversammlung ...

Kirchen: Unbekannter schoss Pfeil in Werbedisplay am Netto-Markt

Kirchen. Sie ist für viele Fahrer und Fußgänger Blickfang: Die Leuchtreklametafel auf dem Parkplatz des Netto-Markts im Stadtgebiet ...

Weitere Artikel


Wege ins Licht: Neuer Aquarell-Malkurs in Schönstein

Wissen-Schönstein. Das Thema des neuen Kurses heißt "Wege ins Licht" und gemalt werden kann alles von Allee im magischen ...

Saison-Eröffnungsparty des Ski-Club Wissen e.V.

Wissen. Auf vielfachen Wunsch konnten wieder DJ SASCHA SUNSHINE von der Firma peakevent engagiert werden. DJ SASCHA sorgt ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Westerwälder Bauern demonstrieren für Perspektiven

Bonn/Westerwald. „Wir Bauern suchen den Dialog, aber die Politik weicht aus“, urteilte der Vorsitzende des Bauern- und Winzerverbandes ...

„Wir Westerwälder“ erhält neue Strukturen

Region. Der im letzten Jahr auf den Weg gebrachte Neustrukturierungsprozess befindet sich auf der Zielgeraden. So konstituierte ...

Neues Projekt fördert heimische Produkte aus dem Westerwald

Altenkirchen. Der "Westerwaldgenuss" stellt "Regionale Produkte und Direktvermarktung" in den Mittelpunkt. Angesprochen sind ...

Werbung