Werbung

Nachricht vom 17.10.2019    

FWG-Stammtisch in Wissen diskutierte aktuelle Themen

Am Mittwoch, den 2. Oktober, fand der regelmäßige FWG Stammtisch in der Gaststätte Nassauerhof in Wissen statt. Wie immer wurden in loser und gemeinschaftlicher Runde die vergangenen wie aber auch die bevorstehenden Themen und Veranstaltungen diskutiert. Bürgermeister Berno Neuhoff berichtete aus vielen Bereichen seiner Arbeit.

Wissen. Der Rückblick auf den Ehrenamtstag an dem die FWG über 50 Straßenschilder gereinigt und freigeschnitten hatte wurde von allen Anwesenden positiv beschieden, und man war sich definitiv einig bei dem nächsten Ehrenamtstag wieder mit dabei zu sein. Auch wird eine gemeinsame Aktivität anlässlich des Weihnachtsmarktes geplant, um nicht nur im Wahljahr mit Unternehmungen zu glänzen. Vielmehr hat sich die FWG neben ihrer bürgernahen Arbeit in den Ausschüssen und Räten es sich auch auf die Fahne geschrieben, sich mit Aktionen an Wissener Geschehen zu beteiligen. Im Frühjahr 2020 wird mit der Unterstützung des FWG "eigenen" Malermeisters die Friedhofshalle in den Steinbuschanlagen ansprechend und ihrer Historie gemäß renoviert.

Im späteren Verlauf des Abends konnte Kandidat Berno Neuhoff zum Amt des VG-Bürgermeister begrüßt werden. Dieser hatte aus vielen Bereichen seiner Arbeit zu berichten, wie zBsp. dem Fortgang der verschiedenen Baumaßnahmen, sei es die Brückenbaustelle, die sich trotz starker Bedenken einiger Ratsmitglieder als wesentlich unproblematischer herausgestellt hatte.

Der Bericht zur Baumaßnahme Steinbuschanlagen fiel erfreulich aus, da die Maßnahmen im Zeit-, wie aber auch im Kostenrahmen sind. Das Thema der wiederkehrenden Beiträge, welches zur Zeit in Wissen sehr heftig diskutiert wird, war auch an dem Abend Bestandteil der Gespräche. Generell war hier die Meinung, dass dies erst in den Räten beraten werden muss, da die vorliegenden Ausführungen ja erst als Arbeitsunterlage für die Ausschüsse vorliegen. Bis zur Beschlussfähigkeit werden die Ausschüsse und der Stadtrat noch einige Beratungen durchführen.

Auch generell andere Themen wurden in dem Kreis, in dem der Stadtbürgermeister herzlich aufgenommen wurde, positiv diskutiert. Alle Anwesenden waren nach zwei Stunden angeregter Diskussionen einhellig der Meinung, dass sich trotz dem bevorstehenden Feiertag der abendliche Besuch der Veranstaltung gelohnt hatte. Die Anwesenden waren unisono einig das die FWG VG Wissen die Kandidatur des Stadtbürgermeister Berno Neuhoff zum VG Bürgermeister aktiv unterstützt, damit wieder eine Personalunion entstehen kann. Die Erfahrung einer Personalunion für die VG Wissen waren bisher äußerst positiv, da die Arbeit in und mit der Verwaltung effektiv gestaltet werden kann und zudem werden erhebliche Mehraufwendungen, die bisher angefallen sind eingespart. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG-Stammtisch in Wissen diskutierte aktuelle Themen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Förderung für Kita-Ausbau

Altenkirchen. Zur Unterstützung der rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten stellt die Landesregierung zehn Millionen Euro ...

Mitgliederehrungen bei der CDU Herdorf

Herdorf. Für 40jährige Mitgliedschaft konnte der Stadtverbandsvorsitzende Tobias Gerhardus die Mitglieder Josef Euteneuer, ...

Erwin Rüddel: Für eine Zukunft ohne Funklöcher im Kreis

Kreisgebiet. Die Mobilfunkbetreiber müssen zukünftig 99 Prozent der Mobilfunkabdeckung sicherstellen. Die fehlende Abdeckung ...

GStB-Kreisgruppe: Bürgermeister trafen ihre Vorgänger

Kreis Altenkirchen. Der neue Kreisvorsitzende im GStB, Fred Jüngerich, gab zunächst seiner Freude über die gute Resonanz ...

Westerwälder sagen Ja zu einem neuen Krankenhaus in Hachenburg

Hachenburg. Grundsätzlich begrüßten Schwickert und Klöckner die Überlegungen der DRK-Trägergesellschaft Süd-West in Hachenburg ...

Neues Bürgerbüro der CDU in Wissen

Wissen. In ihrer Begrüßung betonte Weller, dass ein guter Anfang gemacht sei, es aber noch einiges zu tun gibt, bis ein routinierter ...

Weitere Artikel


Michael Hatzius kommt mit seiner Echse nach Altenkirchen

Altenkirchen. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie ...

IHK: Konjunkturelle Abkühlung – Industrieausblick sorgenvoll

Koblenz. Damit korrigiert sich der IHK-Konjunkturklima-Indikator als zusammenfassender Wert der Einschätzungen zur aktuellen ...

Bach-Chor Siegen: Kantatengottesdienst zum Martinimarkt

Siegen. In diesem Jahr gibt es allerdings eine Besonderheit: Im Kantatengottesdienst am 27. Oktober wird der Bach-Chor Siegen ...

Gemeindeschwester Plus berät in zwölf weiteren Kommunen

Region. „Ich freue mich sehr, dass die Gemeindeschwestern Plus nun in zwölf weiteren Kommunen Menschen, die älter als 80 ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Saison-Eröffnungsparty des Ski-Club Wissen e.V.

Wissen. Auf vielfachen Wunsch konnten wieder DJ SASCHA SUNSHINE von der Firma peakevent engagiert werden. DJ SASCHA sorgt ...

Werbung