Werbung

Nachricht vom 19.10.2019    

Edeka in Horhausen: 50 Jahre Lebensmittel in der Region

Was 1969 wird einem kleinen Lebensmittelladen mit Metzgerei in Pleckhausen begann, entwickelte sich zu einem modernen Edeka-Markt in Horhausen: Stefan Hoffmann und seine Familie feierten jetzt „50 Jahre Lebensmittel in der Region“. Das Jubiläum macht auch die positive wirtschaftliche Entwicklung in den letzten 50 Jahren in der Region deutlich.

50 Jahre Lebensmittel in der Regionen feierte jetzt Familie Hoffmann. Die Gründung des Lebensmittelgeschäftes im Jahre 1969 in Pleckhausen erfolgte durch Helene u. Günter Hoffmann (links), Sohn Stefan und seine Ehefrau Anja führen heute den modernen EDEKA-Markt, daneben die beiden Söhne. (Foto: Dieter Klaas)

Horhausen. Zum großen Jubiläum, was jetzt gefeiert wurde, gab es nicht nur Überraschungen für kleine und große Kunden sondern auch Gratulanten aus Wirtschaft und Politik, zu denen auch der Horhausener Ortsbürgermeister Thomas Schmidt sowie der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, gehörten. In der Laudatio sagte der Beigeordnete der Verbandsgemeinde: „Die erfolgreiche geschäftliche Entwicklung, die ja vor 50 Jahren in Pleckhausen begann, ist mustergültig. Das Jubiläum macht auch die positive wirtschaftliche Entwicklung in den letzten 50 Jahren in unserer Region deutlich. Hierzu haben Stefan Hoffmann und seine Familie und besonders auch die Eltern einen wesentlichen Beitrag geleistet. In all den Jahren haben sie mit dazu beitragen, dass sich die Menschen in unserer Region ortsnah mit (frischen) Lebensmittel versorgen konnten, was auch ein wesentlicher Standortvorteil für den Raum Horhausen war und ist.“

Rückblick
1969 begann die Erfolgsgeschichte mit der Eröffnung eines kleinen Lebensmittelladens mit Metzgerei in Pleckhausen. Helene und Günter Hoffmann legten damit den Grundstein für den heutigen EDEKA-Markt in Horhausen. Als es in Pleckhausen zu klein und eng wurde, eröffneten die Hoffmanns 1987 einen neuen Markt in Horhausen in Zusammenarbeit mit der Handelsorganisation SPAR. Dieser hatte für die damaligen Verhältnisse eine sehr große Verkaufsfläche von 400 Quadratmeter. Im Jahre 2000 übergaben Helene Hoffmann und Günter Hoffmann ihren SPAR-Markt in Horhausen an ihren Sohn Stefan Hoffmann und die Metzgereiabteilung an ihren Sohn Peter Hoffmann, der auch den Produktionsbetrieb in Pleckhausen übernahm. 2010 erfolgte dann die Neueröffnung des großen Marktes am Ortsrand von Horhausen – nunmehr als EDEKA Hoffmann – an der Landblum 1. Der Betrieb hat eine Verkaufsfläche von rund 1200 Quadratmetern und zählt über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Integriert ist eine Bäckerei der Familie Scheffel aus Raubach. Für 2020/21 ist eine Erweiterung des EDEKA-Marktes beabsichtigt. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Edeka in Horhausen: 50 Jahre Lebensmittel in der Region

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


HwK-Vollversammlung: Präsidium wiedergewählt, Verwaltungsneubau ab 2020

Koblenz. Bei der konstituierenden Sitzung am 19. November stand unter anderem die Wahl des Kammerpräsidenten und der beiden ...

Fit für die Abschlussprüfung Sommer 2020 – Kurse Januar 2020

Koblenz. Die Crashkurse der IHK-Akademie Koblenz e.V. helfen kaufmännischen Auszubildenden im letzten Ausbildungsjahr, die ...

Internet im Kreis Altenkirchen ist ein Stück schneller geworden

Kirchen. Schneller wird das Internet mit der Investition in die Glasfasertechnik, und schnell ging auch das Projekt über ...

Auf der Holzbachtalbahn im Westerwald rollt der Probebetrieb

Kreis Altenkirchen. Das Bahnunternehmen DB Cargo hat auf der circa 40 Kilometer langen Strecke der Holzbachtalbahn zwischen ...

Digitale Lösungen für die Region gesucht

Koblenz. R56+ hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktiv für den Wirtschafts- und Bildungsstandort sowie die besondere Lebensqualität ...

FOC Montabaur: IHK Koblenz steht für fairen Wettbewerb ein

Koblenz/Montabaur. Hintergrund der Diskussion ist, dass der Verbandsgemeinderat Montabaur sich grundsätzlich für eine Erweiterung ...

Weitere Artikel


Neustart des MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe

Wissen. Ende September begann Schönauer mit der Probenarbeit. Für die Aktiven bedeutet das eine Umstellung, einmal vom gewohnten ...

Altersarmut: Mehr Rentner im AK-Land auf Stütze angewiesen

Kreis Altenkirchen. Gab es im Kreis Altenkirchen 2008 noch 954 Bezieher von Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, ...

„Drei-Länder-Treff“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Der Kreisvorsitzende des Fußballkreises WW/S, Klaus Robert Reuter und Staffelleiter Wolfgang Hörter hatten ...

Dank an ehemaligen Steiger der VG Flammersfeld

Burglahr. Im Namen der Verbandsgemeinde Flammersfeld sprach Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski dem früheren Steiger großen ...

dr3bl-M Konzert in Niederfischbach

Niederfischbach. In den letzten Jahren konnte sich die Band im und um das Kuchenschlösschen in Kirchen eine immer größere ...

Buchtipp: „Die Keramik der Moche-Kultur“ von Victòria Solanilla Demestre

Dierdorf/Oppenheim. Die Autorin Victòria Solanilla Demestre ist Professorin für Alte Geschichte und Archäologie (präkolumbianische ...

Werbung