Werbung

Nachricht vom 19.10.2019    

VG Altenkirchen würdigt Ehrenamt in der Kommunalpolitik

Zahlreiche Frauen und Männer sind für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Kommunalpolitik im Bereich der Verbandsgemeinde Altenkirchen im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus geehrt worden. Geehrt wurden alle Mandatsträgerinnen und Mandatsträger, die mindestens drei Wahlperioden kommunalpolitisch aktiv waren sowie alle ausgeschiedenen Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister.

Bürgermeister Jüngerich ehrt Hans Gerd Hasselbach für seine 50-jährige kommunalpolitische Tätigkeit. (Foto: Verbandsgemeindeverwaltung)

Altenkirchen. Lothar Walkenbach, zuständiger Fachgebietsleiter für die Gremienarbeit und der Servicestelle Ortsgemeinden führte mit einer wertschätzenden und kurzweiligen Moderation durch den Abend. Zuvor begrüßte Bürgermeister Fred Jüngerich alle Anwesenden und betonte in seiner Eröffnungsrede, dass sich die ausgeschiedenen Mandatsträgerinnen und Mandatsträger für die Menschen der Region mit Sachverstand und Herzblut eingesetzt hätten.
„Kommunalpolitik braucht kein Farbenspiel sondern Macher!“, so Jüngerich, und er brachte damit zum Ausdruck, dass die politisch Verantwortlichen stets aufgabenorientiert zu Werke gegangen seien. „Dies ist keine Selbstverständlichkeit, und hierfür gebührt Ihnen großer Dank und Anerkennung“ hob Jüngerich hervor.

Für diejenigen, die mindestens vier Wahlperioden tätig waren, überreichte Bürgermeister Jüngerich Urkunden des Gemeinde- und Städtebundes (GStB). Neben den Geehrten waren auch viele amtierende Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister anwesend und zollten den Ehrenden ihren Respekt. Ihnen gab Bürgermeister Jüngerich mit auf den Weg, dass auch die Kreisgruppe Altenkirchen im GStB, deren Sprecher er ist, als Medium zwischen örtlicher Ebene und landespolitischen Entscheidern für sie fungiere.

Eine besondere Ehrung gebührte jenen Personen, die am längsten kommunalpolitisch tätig waren. Mit einigen persönlichen Worten wurden fünf Kommunalpolitiker verabschiedet.
40 Jahre ehrenamtlich als Kommunalpolitiker in Ihren Ortsgemeinden waren Ernst Schüler aus Wölmersen und Jürgen Schneider aus Schöneberg aktiv. Werner Kuss aus Altenkirchen und Horst Weller aus Rettersen können auf eine 45-jährige kommunalpolitische Tätigkeit zurückblicken.



Für 50-jährige kommunalpolitische Tätigkeit, davon 20 Jahre als Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Oberwambach, wurde Hans Gerd Hasselbach geehrt. Die Anwesenden bedachten Gerd Hasselbach mit einem langen, stehenden Applaus. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: VG Altenkirchen würdigt Ehrenamt in der Kommunalpolitik

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


SPD im Kreistag AK: Vorsorge treffen und verstärkt auf "Erneuerbare" setzen

Region. Die SPD-Fraktion im Kreistag Altenkirchen fragt den Landrat auch nach dem Sachstand bei der Stromerzeugung durch ...

Altenkirchen: Inklusive Zukunftswerkstatt bietet Kritik- und Utopiephase

Altenkirchen. Ideen, Anregungen, Erfahrungen, Kritik und Wünsche von Bürgern mit und ohne Behinderung an die Kreisstadt Altenkirchen ...

"Haltepunkt Brachbach eine Zumutung" - Bürgermeister fordern Ende des Baustopps

Region. Aus der Euphorie von damals ist beim Brachbacher Ortsbürgermeister Steffen Kappes und seinem Mudersbacher Amtskollegen ...

CDU-Landtagsabgeordneter Matthias Reuber lud Besuchergruppe nach Mainz ein

Wissen/Mainz. Der heimische Landtagsabgeordnete Matthias Reuber konnte im Juni seine erste Besuchergruppe im Mainzer Landtag ...

Raiffeisenland: Würde Änderungsgesetz Maxwäll Energie-Genossenschaft benachteiligen?

Altenkirchen. Anlass für den Austausch war laut einer Pressemitteilung von Rüddel das in Verantwortung von Bundesminister ...

Bätzing-Lichtenthäler auf Dörfertour in Daaden: Landesförderung stand im Fokus

Daaden. Die Maßnahmen der Stadt Daaden, die 2014 in das ISEK-Programm "Ländliche Zentren" aufgenommen wurde, konnten bisher ...

Weitere Artikel


„Heimat shoppen“: Giebelwaldtaler im Wert von 350 Euro übergeben

Niederfischbach. Die „Giebelwaldtaler“ werden von mittlerweile über 70 Geschäften in Niederfischbach, Brachbach und Mudersbach ...

Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld zeigten ihr Können

Oberlahr. Die Jugendfeuerwehren (JF) der vier freiwilligen Feuerwehren der VG Flammersfeld (Flammersfeld, Horhausen, Oberlahr ...

Oktoberfest in der „Wiesnhalle“ Neitersen wieder ein Erfolg

Neitersen/Region Die Wiesn-Sause der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN) und von Festwirt Muli Müller, die immer mehr ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

„Drei-Länder-Treff“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Der Kreisvorsitzende des Fußballkreises WW/S, Klaus Robert Reuter und Staffelleiter Wolfgang Hörter hatten ...

Altersarmut: Mehr Rentner im AK-Land auf Stütze angewiesen

Kreis Altenkirchen. Gab es im Kreis Altenkirchen 2008 noch 954 Bezieher von Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, ...

Werbung