Werbung

Nachricht vom 27.10.2019    

Käthe Kotelett und Damenbart sorgten für humorvollen Abend

Am Freitag, 25. Oktober, war im Martin-Luther-Saal Altenkirchen Kabarett Trumpf. Die in der Region bekannte Käthe Kotelett (Dominic Pritz) hatte das Quartett Damenbart aus Köln für einen Auftritt gewinnen können. Dieser Abend fügt sich nahtlos in die Veranstaltungsreihe „90 Tage WIR“ ein.

Damenbart und Käthe Kotelett (mitte). (Fotos: kkö)

Altenkirchen. Im Rahmen von „90 Tage WIR“ war es den verantwortlichen Organisatoren gelungen, das Quartett Damenbart aus Köln zu verpflichten. Am Freitag, 25. Oktober, konnte Käthe Kotelett ihre Freundinnen im Martin-Luther-Saal begrüßen. Die vier Künstler aus der Domstadt ziehen mit Charme und Witz jedes Publikum in ihren Bann, wenn sie über die alltäglichen Dinge des Lebens „schwadronieren“. Dabei sind sie spitzzüngig, manchmal auch ein wenig „frech“, aber nie verletzend.

Wiebke Herbeck vom Kompa Altenkirchen begrüßte die zahlreichen Gäste. „Ich freue mich, dass es gelungen ist, Damenbart für einen Auftritt im ländlichen Raum zu gewinnen. Ein solcher Auftritt unterstützt unser Anliegen, dass mit „90 Tage WIR“ verbunden ist. Das „Anderssein“ muss zur „Normalität“ werden“, so Herbeck weiter. Damenbart sind Patty Poubelle, Donna Escorial, Ornella Osthoff und Gardenia Otterbourne, die auch für die Kostüme verantwortlich zeichnet.

Ein Hauch von großer Welt
Die vier Künstler und die Gastgeberin Käthe Kotelett versprühten einen Hauch von großer Welt im Saal. Mit witzigen, deftigen oft auch spitzzüngigen Bemerkungen stellen sie den Alltag der „Dame von Welt“ dar. Gardenia Otterbourne, das „Sprachrohr“ des Quartetts führte gekonnt und witzig durch das Programm. Käthe Kotelett teilte dem Publikum mit, dass man sie nie ohne Turban gesehen habe. „Einige behaupten, dass der Turban festgewachsen sei“ so Käthe Kotelett.



Immer wieder von Applaus begleitet versprühten die fünf Akteure gute Laune. Käthe Kotelett stellte die Situation dar, die allen Damen bekannt sein dürfte: dass ein Date wartet, aber mal wieder „nichts zum Anziehen" da sei. Der Kleiderschrank ist zwar voll, aber das passende lässt sich nicht finden. Mit Gesang, Parodie und Tanz fesselten die Akteure ein ums andere mal die Gäste. Bei vielen der Alltagssituationen fanden sich die Besucher wieder. Emotional wurde es dann zum Ende als Käthe Kotelett sich langsam wieder zu Dominic verwandelte. Ein toller Abend ging mit stehenden Ovationen zu Ende. Es bleibt zu hoffen, dass es den Verantwortlichen gelingt, ein solches Programm wieder einmal in die Kreisstadt zu holen. (kkö)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Käthe Kotelett und Damenbart sorgten für humorvollen Abend

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreisfeuerwehrverband unterstützt Grundschulen in Elkenroth und Horhausen

Region. In den letzten Wochen wurde das Thema Feuer im Sachunterricht der Grundschulen unterrichtet, sodass die Schüler und ...

Sperrung des Bahnübergangs Schwelbel in Kirchen

Kirchen. Die Umleitung für Fahrzeuge erfolgt über die B 62 Struthofspange, für Fußgänger über den Fußweg in der Unteren Schwelbelstraße ...

Reiner Meutsch eröffnet die 600. Fly & Help-Schule

Kroppach. Reiner Meutsch aus Kroppach im Westerwald ist es wichtig, dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Daher unterstützt ...

Vatertag: Faustschläge in Burglahr

Burglahr: Der später Geschädigte ging nicht auf die absurde Idee eines "Sparringkampfes" ein und wendete sich von dem Beschuldigten ...

Betreuung aus einer Hand: Jobcenter ab Juni für Geflüchtete aus der Ukraine zuständig

Region. Anträge auf Leistungen der Grundsicherung können bereits jetzt gestellt werden. Über den Antrag wird entschieden, ...

Vatertag: Gut gelaunte Wandergruppe im AK-Land

Wisserland. Losmarschiert war die Gruppe in Höhe der Firma Dalex im Nistertal. Den ersten Zwischenstopp gab es in einer Gaststätte ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Betzdorf gründet dritte Bambini-Feuerwehr im AK-Land

Betzdorf. Am Samstag (26. Oktober) stand bei der Feuerwehr Betzdorf die offizielle Gründung der Bambini-Feuerwehr auf dem ...

Buchtipp: „Kopf-Kino. Das Geheimnis mentaler Kraft“ von Norman Brungs

Dierdorf/Hamburg. Jeder kennt das: Stress und Angst stehen in unmittelbarem Zusammenhang. Unsere Gedanken beeinflussen die ...

Oktobermarkt in Horhausen war trotz Regen ein Erfolg

Horhausen. Der traditionelle Oktobermarkt Horhausen zog trotz des regnerischen Wetters am Sonntag, 27. Oktober, zahlreiche ...

Für den Frieden mit dem Fahrrad nach Den Haag

Steinebach. Unter dem Motto „Frieden & Abrüstung ist jede Anstrengung wert“ fährt Hermann Reeh ca. 450 km über Köln, Düsseldorf, ...

Vielseitig präsentierte sich die Leistungsschau in Horhausen

Horhausen. In seiner Eigenschaft als Schirmherr eröffnete Landrat Dr. Peter Enders die 12. Leistungsschau im Kaplan-Dasbach-Haus ...

JSG Wisserland spielt unentschieden gegen FSV Trier-Tarforst

Wissen/Trier. Der Tarforster Torwart war aber zur Stelle und wehrte den Ball mit einer tollen Parade zur Ecke ab. Danach ...

Werbung