Werbung

Nachricht vom 27.10.2019    

Feuerwehr Betzdorf gründet dritte Bambini-Feuerwehr im AK-Land

Am Samstag, 26. Oktober, war das Gerätehaus der freiwilligen Feuerwehr Betzdorf ganz in der Hand des Nachwuchses. Die Gründung der Bambini-Feuerwehr stand an. Hierbei handelt es sich, nach den freiwilligen Feuerwehren Kirchen und Horhausen, um die dritte Feuerwehr mit einer solchen Gruppe. Vera Baldus-Pfeifer hat die Leitung der Gruppe übernommen.

Rettungsgasse, einfach und wirkungsvoll (Fotos: kkö)

Betzdorf. Am Samstag (26. Oktober) stand bei der Feuerwehr Betzdorf die offizielle Gründung der Bambini-Feuerwehr auf dem Dienstplan. Zu der Feierstunde waren neben dem VG Bürgermeister Bernd Brato auch zahlreiche Vertreter aus dem VG Rat sowie der Stadtbürgermeister erschienen. Von den freiwilligen Feuerwehren waren die Wehrleitung sowie zahlreiche Wehrführer anwesend. Der Landkreis wurde durch den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Ralf Schwarzbach vertreten. Von der Kreisjugendwehr war der Kreisjugendwart Volker Hain erschienen. Dieser hatte für die Kids eine große Kiste Spiele für die kommende Winterzeit mitgebracht. Die Kinder hatten, bevor es in den Unterrichtsraum ging, gezeigt, dass es nicht schwierig ist eine Rettungsgasse zu bilden.

Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde ging in seiner Rede auf die Notwendigkeit einer solchen Gruppe ein. Es werde immer schwieriger Nachwuchs für die freiwilligen Feuerwehren zu finden. Iin Betzdorf wie auch anderen Orten der Verbandsgemeinde habe man starke Jugendfeuerwehren, die nun auch einen guten „Unterbau“ bekommen, so Brato. Vera Baldus-Pfeifer, Leiterin der Bambinis, zeigte die Gründe für diese Gründung auf. In der Jugendwehr kann man im Alter von 10 Jahren beginnen. Zu dieser Zeit sind aber bereits viele Kinder in anderen Vereinen aktiv. Diese sind für die Jugendfeuerwehren „verloren“. Die Bambinis sind die Nachwuchsgruppe für die Jugendfeuerwehr und langfristig damit für die aktiven Einheiten. Baldus-Pfeifer bedankte sich bei all denen, die geholfen haben diese Gruppe in rund sechs Monaten auf die Beine zu stellen. Die 24 Mitglieder verfügen dank vieler Sponsoren und der Unterstützung der VG über eigene „Einsatzbekleidung“.



Kreisjugendwart Volker Hain zeigte sich erfreut, dass es nunmehr drei Bambinifeuerwehren im Kreis gebe. Er hoffe, so Hain weiter, dass dieses Beispiel Schule mache und noch möglichst viele Feuerwehren solche Nachwuchsgruppen aufbauen werden. Zum Abschluss übergaben die beiden Geschäftsstellenleiter der Provinzial-Versicherung aus Betzdorf und Gebhardshain je einen Scheck: Einen an die neue Bambini Feuerwehr und einen an die Feuerwehr Betzdorf. Für die Kinder und Jugendlichen waren im Hof des Gerätehauses eine Hüpfburg und andere Spielmöglichkeiten aufgestellt worden. Für das leibliche Wohl der Besucher hatten die Verantwortlichen gesorgt, so das es ein toller Tag für die Kinder und Jugendlichen sowie die Eltern wurde. (kkö)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Feuerwehr Betzdorf gründet dritte Bambini-Feuerwehr im AK-Land

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Fensdorf wird gerockt und getafelt unterm Schirm

Fensdorf. Ein Nachmittag zu einem riesengroßen Picknick unter einem aufgespannten Fallschirm – was sich nach einer Veranstaltung ...

PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Kopf-Kino. Das Geheimnis mentaler Kraft“ von Norman Brungs

Dierdorf/Hamburg. Jeder kennt das: Stress und Angst stehen in unmittelbarem Zusammenhang. Unsere Gedanken beeinflussen die ...

Oktobermarkt in Horhausen war trotz Regen ein Erfolg

Horhausen. Der traditionelle Oktobermarkt Horhausen zog trotz des regnerischen Wetters am Sonntag, 27. Oktober, zahlreiche ...

Handball: SSV-Herren erwischen rabenschwarzen Tag

Puderbach. Vor dem Spiel war klar, dass es auf eine gute Abwehrarbeit und parallel dazu darauf ankommen würde, im Angriff ...

Käthe Kotelett und Damenbart sorgten für humorvollen Abend

Altenkirchen. Im Rahmen von „90 Tage WIR“ war es den verantwortlichen Organisatoren gelungen, das Quartett Damenbart aus ...

Für den Frieden mit dem Fahrrad nach Den Haag

Steinebach. Unter dem Motto „Frieden & Abrüstung ist jede Anstrengung wert“ fährt Hermann Reeh ca. 450 km über Köln, Düsseldorf, ...

Vielseitig präsentierte sich die Leistungsschau in Horhausen

Horhausen. In seiner Eigenschaft als Schirmherr eröffnete Landrat Dr. Peter Enders die 12. Leistungsschau im Kaplan-Dasbach-Haus ...

Werbung