Werbung

Nachricht vom 29.10.2019    

Forum Siegen: Von Fakten und Fake News

„Erfundene Fakten, konstruierte Wirklichkeit: Wie können wir wissen, was wahr ist?" lautet das Oberthema von Forum Siegen, der öffentlichen Vortragsveranstaltung der Universität Siegen, im Wintersemester 2019/2020. Die Veranstaltungen finden jeweils donnerstags ab 19.30 Uhr in der Aula des Kulturhauses Lÿz an der St.-Johann-Straße in Siegen statt. Semesterauftakt ist am 7. November 2019.

(Foto: Uni Siegen)

Siegen. Prof. Dr. Alex Demirović (Goethe Universität Frankfurt) referiert über „Materialismus und Konstruktivismus". Zu sehen ist zudem eine Kunstausstellung von Sonja Eva Allen. Die Veranstaltung beginnt daher bereits um 18.30 Uhr. Prof. Dr. Alex Demirović ist Soziologe und Philosoph. Er ist außerplanmäßiger Professor an der Goethe Universität in Frankfurt/Main und Senior Fellow der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Zu seinen Arbeitsgebieten gehören die kritische Gesellschaftstheorie sowie Staats- und Demokratietheorie.

Zum Hintergrund des Leitthemas von Forum Siegen im aktuellen Wintersemester: In einer komplexen, vielfältig vernetzten Welt ist es besonders schwierig, zu wahren Erkenntnissen vorzudringen. Was ist Wirklichkeit? Was ist wahr? Und die Realität? Was sind Fakten, faktisch, postfaktisch, wahr, falsch, Lüge? Häufig gehen zumindest drei Konstrukte etwas durcheinander. So sprach ein ehemaliger Bundeskanzler davon, dass die Wirklichkeit nicht die Realität sei und lag dabei gar nicht so falsch. Wirklichkeit beruht auf autobiografischer Wahrnehmung. Realität kann als die vereinbarte, soziale Wirklichkeit beschrieben werden. Danach sind gedankliche Gegenstände und Vereinbarungen (mathematische Regeln) wie Zahlen oder Theorien zwar Bestandteil der Realität, aber nicht unbedingt die Wirklichkeit. Wahrheit ist die objektive Gegebenheit, die durch menschliche Subjekte nicht (allein) erfassbar ist. In der Philosophie differenziert man Wirklichkeit in Möglichkeit (noch nicht verwirklicht) und Notwendigkeit. Mögliches verweist auf Kontingenz, also auf Unbestimmtheit. Alles kann danach auch anders kommen und hätte anders verwirklicht sein können.

Manche sprechen aktuell vom Zeitalter des Postfaktischen. Es ist gar nicht so einfach, wirkliche Fakten zu identifizieren. Einfacher scheint es, Unwahrheiten, Lügen und Fake News zu identifizieren: Diese sind wissentliche Falschdarstellungen, also Formen mangelnder Wahrhaftigkeit.

Ein besonderes Augenmerk gilt sowohl in der öffentlichen Vortragsreihe Forum Siegen wie auch im Begleitseminar der Mittwochsakademie (ab 21. November, 16 bis 18 Uhr, Hammerhütte, Bethausweg 2, Siegen, Raum 102) den Tendenzen zur Fälschung und Täuschung, die bei Retropolitikern zu beobachten sind. Auch geht es um den Diskurs über Formen eines gemeinsamen Erkenntnisgewinns. Es geht darum zu erkunden, wie der Weg zur Vernunft gebahnt werden kann. Vernunft ist nicht dasselbe wie Rationalität. Wir sind beschränkt rationale Wesen: Irrationales, aber auch Unbewusstes bestimmen unser Handeln maßgeblich. Reine Zweckrationalität übersieht, dass wir nur dann vernünftig entscheiden und handeln, wenn wir auch die Gefühle und die unterschiedlichen Wirklichkeiten berücksichtigen. Vernunft entsteht relational, als respektvoller Austausch über Sichtweisen, Interessen und Wahrnehmungen zwischen Menschen, nicht nur in einem „intelligenten" Gehirn. So bietet Forum Siegen erneut den angemessenen Raum, gemeinsam etwas klüger zu werden.



Die weiteren Termine bei Forum Siegen sind:

· 21. November 2019, Lesung Deniz Utlu (Schriftsteller und Herausgeber) aus „Gegen Morgen". Deniz Utlu, geboren 1983 in Hannover, studierte Volkswirtschaftslehre in Berlin und Paris. Von 2003 bis 2014 gab er das Kultur- und Gesellschaftsmagazin „freitext" heraus. Er forscht am Deutschen Institut für Menschenrechte und veranstaltet am Maxim Gorki Theater die Literaturreihe „Prosa der Verhältnisse".

· 28. November 2019, Prof. Dr. Erhard Schüttpelz (Universität Siegen), „Wissenschaftsfreiheit und Meinungsfreiheit. Im Rückblick auf eine Siegener Kontroverse".

· 5. Dezember 2019, Prof. Dr. Christian Soost (FOM), „So lügt man mit Statistik"

· 12. Dezember 2019, Dr. Lars Fischer (Universität Oldenburg), „Statistische Wahrheit – Künstliche Intelligenz, Kontrolle und Sicherheit"

· 16. Januar 2020, Dr. Romy Jaster (Humboldt-Universität Berlin), „Was sind Fake News?"

· 23. Januar 2020, Prof. Dr. Gregor Nickel (Universität Siegen), „Mathematisierung der Wissenschaft".

· 30. Januar 2020, Prof. Dr. Stephan Habscheid, Dr. Olaf Jann, Luisa Fischer (Universität Siegen), „Populismus – Sprache – Wahrhaftigkeit. Ein Workshop mit Bürgerbeteiligung".

Nähere Infos gibt es unter www.uni-siegen.de/wissensstadt oder www.uni-siegen.de/forum-siegen (PM)



Kommentare zu: Forum Siegen: Von Fakten und Fake News

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Sie wollten eigentlich das 150-jährige Jubiläum feiern: Nach umfangreichen und jahrelangen Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 hatte der Wissener Schützenverein das Fest auf den Sommer 2021 verschoben. Jetzt fällt die Party der Corona-Pandemie erneut zum Opfer. Das komplette Schützenfestprogramm wurde auf 2022 verschoben.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Ab Mittwoch, den 21. April, kann sich jeder in der Betzdorfer Stadthalle kostenlos auf eine Corona-Infektion schnell-testen ...

Stegskopf-Nutzung: Kreisausschuss meldet vor möglicher Mediation weiteren Beratungsbedarf an

Kreis Altenkirchen. Die Geschichte des Truppenübungsplatzes Daaden (Stegskopf) reicht bis zur erstmaligen Erwähnung im Jahr ...

Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Weitere Artikel


Bürgermeister-Raiffeisen-Schule zeigt beim Jubiläum ihr buntes Gesicht

Weyerbusch. Im Sinne des Namensträgers der Schule, Friedrich-Wilhelm Raiffeisen „Was einer allein nicht schafft, das schaffen ...

Saisonabschlusstour bei Ski & Freizeit Betzdorf e.V.

Betzdorf. Trotz der eher mäßigen Wettervorhersagen fanden sich über 50 Bikebegeisterte der Ski & Freizeit Betzdorf e.V. in ...

Direktvermarkter und Hofläden-Betreiber fahren nach Schwäbisch Hall

Altenkirchen/Region. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft wurde vor über 30 Jahren von acht Hohenloher Landwirten als bäuerliche ...

Aufrichtige Musik und eine Prise Humor

Enspel. Der vergnügliche Abend wird für gute Unterhaltung sorgen, etwas zum Mitdenken und ein bisschen Humor gehören zu den ...

Förderverein der Kreismusikschule: Andreas Reingen folgt auf Peter Enders

Altenkirchen. Mit seiner Wahl zum Landrat des Kreises Altenkirchen hatte Dr. Peter Enders angekündigt, den Vorsitz im Förderverein ...

Vorschulkinder der Kita Gebhardshain besuchten die Feuerwehr

Gebhardshain/Steinebach. "Wie lautet die Notrufnummer und auf was muss ich achten, wenn es bei uns brennt?" Diese und noch ...

Werbung