Werbung

Nachricht vom 30.10.2019    

Weyerbusch: Neue Sporthalle so gut wie "winterfest"

Es ist das zweite aktuelle Großprojekt in der Verbandsgemeinde Altenkirchen, das den Menschen, die auf Leibesertüchtigungen aus sind, zugute kommt. Neben der Megainvestition von rund 15,5 Millionen Euro ins neue Hallenbad auf der Altenkirchener Glockenspitze fließen rund 2,7 Millionen Euro in den Bau der neuen Sporthalle in Weyerbusch.

Schon deutliche Formen angenommen hat die neue Schulsporthalle in Weyerbusch. (Foto: hak)

Weyerbusch. Bald sind die Voraussetzungen geschaffen, um den Innenausbau der neuen Schulsporthalle in Weyerbusch auch in den kommenden kühlen bis kalten Monaten fortschreiten zu lassen. "Momentan wird das Dach mit Kalzip-Bahnen eingedeckt", sagt Planer und Architekt Stefan Dietershagen von der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen, "in der übernächsten Woche werden die Fenster geliefert." Das Gebäude, das in unmittelbarer Nähe zum Kunstrasenspielfeld und gegenüber von Bürgermeister-Raiffeisen-Grundschule und Kita "Sonnenschein" entstanden ist, wird den Männern vom Innenausbau für ihr Tun in Sachen Heizung, Lüftung, Sanitär- und Elektroinstallation also Witterungsunabhängigkeit bieten. 2,7 Millionen Euro lässt sich die Verbandsgemeinde Altenkirchen diese Verbesserung der sportlichen Infrastruktur kosten. Darin enthalten sind bereits die Anschaffungskosten für die Gerätschaften, die für den Sport benötigt werden, aber nicht die für den Abbruch des Vorläufers. Das Projekt steht an zweiter Stelle der aktuellen Topinvestitionen der Verbandsgemeinde und damit direkt hinter dem neuen Hallenbad auf der Altenkirchener Glockenspitzte, für das rund 15,5 Millionen Euro vorgesehen sind.

Alte Halle ist marode
Der Schritt, in eine völlig neue Heimstatt zu investieren, war dringend erforderlich gewesen. Die alte, Ende der 1960er-Jahre erstellt, ist ganz schön marode, wird aber die Zeit, bis ihre Nachfolgerin im Frühjahr des kommenden Jahres ihren Betrieb aufnehmen kann, noch überdauern. Mit 27x15 Metern verfügt die überdachte Trainingseinheit über ein Standardmaß für eine Einfeldhalle, wie Dietershagen berichtet. Sie bietet dennoch mehr als ein reines Betätigungsfeld. Inkludiert ist ein Versammlungsraum für den SSV Weyerbusch, weil die aktuelle und nur einen klitzekleinen Steinwurf entfernt gelegene Holzkonstruktion aus dem Jahr2001 einem Kleinspielfeld weichen muss. Umkleiden und sanitäre Räume sind nach Außenbereichs- (Fußballer und Co.) und Hallennutzer (Schüler und Vereine) getrennt angeordnet und miteinander nicht verbunden. Die Eingänge zu beiden Bereichen sind ebenerdig und damit barrierefrei.



Außenüberdachung fehlt noch
Was noch nicht bis ins letzte Detail durchgeplant ist, ist eine Außenüberdachung in Richtung Fußballplatz, unter der Zuschauer, die ein Match verfolgen, vor einem Regenguss Zuflucht finden können. "Bislang ist alles zufriedenstellend verlaufen", zieht Dietershagen ein erstes Fazit, obwohl sich der Start der Erdarbeiten im zurückliegenden Herbst ein wenig verzögert hatte. "Wir hoffen, dass die räumliche Erweiterung allen Bedürfnissen gerecht wird. Es ist nach der Komplettsanierung der Kindertagesstätte ein weiterer Investitionsmeilenstein in das Gesamtarrangement im Schul- und Sportzentrum Weyerbusch", hatte Bürgermeister Fred Jüngerich beim Spatenstich vor beinahe einem Jahr betont. Damit aber nicht genug: Auch die Parkplatzsituation rund um Grundschule, Kita und Sporthalle wird sich in absehbarer Zeit entspannen. Eine Wiese oberhalb der Sportanlagen soll in ein Abstellareal für Autos umgewandelt werden. (hak)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weyerbusch: Neue Sporthalle so gut wie "winterfest"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Kult-Schlagersänger im Marien-Krankenhaus Siegen für eine gute Sache: Jürgen Drews machte bei einem Besuch in der Klinik auf die Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden aufmerksam. Seine Motivation hat auch einen persönlichen Hintergrund.


Selbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem E-Bike-Fahrer

Am Montagabend (21. Juni) endete eine Fahrt mit dem E-Bike in Selbach für einen 59-Jährigen im Krankenhaus. Laut Polizei hat sich der Mann infolge eines Abbiegemanövers in der Tannenstraße schwere Verletzungen zugezogen.


Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Ist der Ruf erst einmal ruiniert: Die Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf kämpft mit Macht darum, ihr Standing in der Öffentlichkeit wieder aufzuhübschen. Die Überlastungsanzeige des Lehrerkollegiums von Anfang des zurückliegenden Jahres zeitigt womöglich immer noch Nachwirkungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis AK am Wochenende

Seit Freitag, den 21. Juni, wurde keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen festgestellt. Damit bleibt die Zahl der laborbestätigten Positiv-Fälle seit Pandemiebeginn bei 4925. Die Sieben-Tage-Inzidenz steuert derweil auf einen Wert unter 10 zu.


EventPartner: Von Birken-Honigsessen nach Köln und Monaco

Fragt man sich, was „Die Geissens“ und der Tanzbrunnen in Köln in diesen Tagen gemeinsam haben, liegt die Antwort in der hiesigen Region: Sie haben ein und den selben „EventPartner“ aus Birken-Honigsessen. Von Köln nach Monaco - EventPartner ist bald wieder im TV bei den Geissens.




Aktuelle Artikel aus Region


Barfußweg der Sinne in Bad Marienberg: Erlebnis für die Füße im Park der Sinne

Bad Marienberg. Während bei den meisten Spaziergängen und Wanderungen festes Schuhwerk besonders wichtig ist, verzichtet ...

EventPartner: Von Birken-Honigsessen nach Köln und Monaco

Birken-Honigsessen, Köln, Monaco. Geradezu entzückt sind in diesen Tagen Martina Seel und Thomas und Dirk Broschk, die drei ...

Selbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem E-Bike-Fahrer

Selbach. Gegen 19.50 Uhr war der 59-Jährige mit seinem E-Bike auf einem unbefestigten Wirtschaftsweg unterwegs, der parallel ...

Wanderung zu den Baumriesen im Klosterwald Marienstatt

Limbach. Angesichts des heißen Wetters bot es sich an, diesen Vorschlag zu ignorieren und eine überwiegend durch Wald verlaufende ...

Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Siegen. Jürgen Drews hat eine Internet-Challenge ins Leben gerufen, um auf die dringende Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden ...

Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Altenkirchen. Die Betzdorfer Bertha-von-Suttner-Realschule plus ist im Portfolio des Schulträgers, des Kreises Altenkirchen, ...

Weitere Artikel


Attraktivität des Westerwaldes bei jungen Menschen zu wenig bekannt

Montabaur. Erfreulich ist das Ergebnis, wonach die Schüler nicht erst davon überzeugt werden müssen, dass die Region Westerwald ...

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Puderbach

Puderbach. In der letzten Woche ist das neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug 10 (HLF 10) in Puderbach eingetroffen. Es ...

Gewerbeabfallverordnung: Behördlicher Vollzug lässt auf sich warten

Nauroth. Gewerbliche Abfallerzeuger haben seit August 2017 neben der Getrenntsammlungs- und Vorbehandlungspflicht auch bestimmte ...

Faustball-Hallenrunde 2019/2020 startet in Kürze

Kirchen. An folgenden Terminen können alle Faustballinteressierten der Region die Spiele in der Molzberghalle verfolgen:
Sonntag, ...

Aktionstag in Siegen: So gelingt die Integration

Siegen. Deren Träger sind die Diakonie in Südwestfalen, der Caritasverband Siegen-Wittgenstein, der AWO-Kreisverband Siegen-Wittgenstein/ ...

Drei Wochen hochkarätiges Programm im Spiegelzelt in Altenkirchen

Das Spiegelzelt 2020 in Altenkirchen ist wegen der Corona-Pandemie auf das nächste Jahr verschoben worden. Mehr dazu:

Spiegelzelt ...

Werbung