Werbung

Nachricht vom 30.10.2019    

Arbeitsmarkt im Kreis noch immer auf gutem Kurs

Im Oktober ging die Zahl der Arbeitslosen weiter leicht zurück, jedoch deutlich schwächer als im Vormonat. Die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung ging im Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Neuwied gegenüber dem September um 51 auf 7.227 Personen zurück. Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,1 Punkte auf 4,2 Prozent. Im Vorjahr waren 196 Arbeitslose mehr gemeldet - damals lag die Quote bei 4,4 Prozent.

(Foto: succo auf Pixabay)

Kreisgebiet. „Wie bereits in den vergangenen Monaten thematisiert wurde, hat der regionale Arbeitsmarkt leicht an Aufnahmefähigkeit verloren. Dies macht sich zum einen bemerkbar am leichten Rückgang an gemeldeten Arbeitsstellen aber auch durch die rückläufigen Abgänge in Erwerbstätigkeit“, erläutert Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Neuwieder Arbeitsagentur die aktuelle Arbeitsmarktstatistik. Im Oktober meldeten sich im Neuwieder Agenturbezirk 830 Menschen aus einer Beschäftigung kommend arbeitslos. Gleichzeitig beendeten 621 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer neuen Arbeitsstelle. Das sind 74 weniger als im September und 16 weniger als im Vorjahresmonat.

Im Bezirk der Neuwieder Arbeitsagentur wurden im Oktober 521 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber September ist das ein Rückgang von 84, gegenüber dem Vorjahresmonat sank die Zahl um 212 Stellen. Derzeit sind 3.018 Stellen zu besetzen, das sind 134 weniger als im Vormonat und 398 weniger als im Vorjahr.

Für den Landkreis Neuwied wurden in diesem Monat 4.285 Menschen ohne Job gezählt. Das sind 36 weniger als im Vormonat und 175 weniger als im Oktober 2018. Die Quote sinkt um 0,1 Punkte auf 4,3 Prozent. Während sich im Einzugsgebiet der Geschäftsstelle Neuwied die Zahl der Arbeitslosen um 40 Personen auf 2.938 verringerte, stieg sie in Linz um 4 Personen auf insgesamt 1.347 Menschen ohne Job an. Linz hat mit 3,7 Prozent weiterhin die geringste Arbeitslosenquote im Agenturbezirk, Neuwied mit 4,7 Prozent die höchste.



Im Landkreis Altenkirchen sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 15 auf aktuell 2.942 Menschen ohne Arbeit. Das sind 21 weniger als vor einem Jahr. Hier bleibt die Arbeitslosenquote im Oktober mit 4,1 Prozent gleich. Der Landkreis Altenkirchen teilt sich in die Geschäftsstellen Altenkirchen und Betzdorf. Die Geschäftsstelle Altenkirchen platziert sich gleich hinter Linz mit einer Arbeitslosenquote von 3,8 Prozent. Vor einem Jahr lag hier die Quote noch bei 4,1 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen sank um 4 auf 975 Personen. Im Bereich der Geschäftsstelle Betzdorf sank die Zahl der Arbeitslosen um 11 auf 1.967 Menschen ohne Job. Die Quote liegt im Mittelfeld bei im Vergleich zum Vorjahr und Vormonat gleichbleibenden 4,2 Prozent. (PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Arbeitsmarkt im Kreis noch immer auf gutem Kurs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Entdecken Sie ganzheitliche Gesundheit: Die Premiere der GGT im Haus Dreiklang

Birnbach. Zum ersten Mal öffnet das Haus Dreiklang seine Türen für die Ganzheitlichen Gesundheitstage (GGT), ein Event, das ...

Die Legobörse Puderbach geht in die siebte Runde

Puderbach. Am 10. März verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus zum siebten Mal in ein Eldorado für alle Lego-Liebhaber. ...

Dritte Spendenwanderung der Sparkasse Westerwald-Sieg und KuV Limbach: Jeder Schritt zählt

Bad Marienberg. Am Sonntag, dem 21. April, veranstaltet die Sparkasse Westerwald-Sieg in Kooperation mit dem Kultur- und ...

Hotel Westerwald Treff behält Vier-Sterne-Auszeichnung nach erfolgreicher Nachklassifizierung

Oberlahr. Das Hotel "Westerwald Treff" in Oberlahr erstrahlt weiterhin mit seinen vier Sternen, nachdem es im Rahmen der ...

Mit alten Schätzen aus dem Vintage Kontor nachhaltig leben und schenken

Kirchen. Begleitet wurde Sandra Köster von den Wirtschaftsförderern Lars Kober (Kreisverwaltung) und Riccarda Vitt (VG Kirchen). ...

TraForce Netzwerkfrühstück: Pendlerverflechtungen des Landkreises Altenkirchen

Wissen. Der Arbeitsmarkt in Deutschland steht derzeit vor einem entscheidenden Wendepunkt. Der Fachkräftemangel hat ein historisches ...

Weitere Artikel


DynaWeld beim Technologie-Institut für Metall&Engineering GmbH

Die Vorhersagegenauigkeit numerischer Simulationen kann nur dann überzeugen, wenn die verwendeten Modelle den physikalischen ...

Viermal Gold bei Niederrhein-Cup 2019 für Sporting Taekwondo

Altenkirchen. Kai Morozov, Maik Schulz, Daniel Urich und Maxim Becker belohnten sich am Ende des Tages mit einem verdienten ...

Vorschulkinder besuchten Bürgermeister der Verbandsgemeinde

Neitersen./Altenkirchen. Am 30. Oktober 2019 besuchten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Neitersen ...

Gewerbeabfallverordnung: Behördlicher Vollzug lässt auf sich warten

Nauroth. Gewerbliche Abfallerzeuger haben seit August 2017 neben der Getrenntsammlungs- und Vorbehandlungspflicht auch bestimmte ...

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Puderbach

Puderbach. In der letzten Woche ist das neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug 10 (HLF 10) in Puderbach eingetroffen. Es ...

Attraktivität des Westerwaldes bei jungen Menschen zu wenig bekannt

Montabaur. Erfreulich ist das Ergebnis, wonach die Schüler nicht erst davon überzeugt werden müssen, dass die Region Westerwald ...

Werbung