Werbung

Nachricht vom 31.10.2019    

VdK-Ortsverbände wollen Krankenhaus am Bahnhof Ingelbach

Die VdK-Ortsverbände im Kreisverband Altenkirchen sprechen sich gemeinsam bei Zusammenführung der beiden DRK Krankenhäuser Altenkirchen und Hachenburg für den Standort 11 (Bahnhof Ingelbach) aus und bringen dies in einer gemeinsamen Resolution zum Ausdruck.

(Foto: VdK)

Kreis Altenkirchen. Die in der Resolution genannten VdK Ortsverbände im Kreisverband
Altenkirchen (Altenkirchen, Eichelhardt, Flammersfeld-Mehren, Hamm/Sieg, Horhausen-Oberlahr, Neitersen, Weyerbusch und Wissen/Sieg) befürworten grundsätzlich die Initiative des Krankenhausträgers, dem Deutschen Roten Kreuz, ein zukunftssicheres Konzept für die Krankenhäuser aufzustellen und insbesondere die wichtige medizinische Versorgung zu gewährleisten und aufrechtzuerhalten.

Die gute und verlässliche medizinische Versorgung, dazu gehört auch die Notarztversorgung, sollte bei der Ein-Haus-Lösung gesichert sein, und bei Einsätzen in kürzester Zeit alle Ortschaften in den Regionen Altenkirchen, Weyerbusch, Flammersfeld, Horhausen, Hamm und Wissen sowie deren Umgebungen und auch bei den abgelegenen Höfen gut funktionieren.
Die Anfahrtszeiten bei Notfällen sind für die Lebenserhaltung von größter Wichtigkeit und entscheiden oft über Leben und Tod. Die VdK Ortsverbände weisen darauf hin, dass die Menschen in diesen Regionen nicht von der medizinischen Versorgung abgehängt werden dürfen.

Gute Anbindung durch ÖPNV
Das Institut für betriebswirtschaftliche und arbeitsorientierte Beratung GmbH, Bremen, (BAB), hat den Standort 6 (Hachenburg) als oberste Priorität festgelegt. Das können die Vertreter der VdK Ortsverbände nicht nachvollziehen, weil sie großen Wert auf die Mobilität durch den ÖPNV legen. Die gute und einfache Erreichbarkeit auch durch den ÖPNV sollte für die Bevölkerung eine Grundsätzlichkeit darstellen. Der Standort 11 (Bahnhof Ingelbach) hat bereits einen Bahnhaltepunkt. Einen neuen Bahnhaltepunkt am Standort 6 (Hachenburg) einzurichten oder zu bauen sehen die VdK Ortsverbände im Augenblick als nicht realisierbar. Der Standort 11 (Bahnhof Ingelbach) würde auch durch die Bevölkerung im Einzugsbereich akzeptiert werden.



Die oben genannten VdK Ortsverbände im VdK Kreisverband Altenkirchen wünschen sich, dass bei der weiteren Prüfung zur Suche eines neuen Standortes für das DRK Krankenhaus die menschlichen Belange berücksichtigt werden. Die oben genannten VdK Ortsverbände unterstützen zusätzlich die Resolution der Stadt Altenkirchen sowie der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. (PM)



Kommentare zu: VdK-Ortsverbände wollen Krankenhaus am Bahnhof Ingelbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Regionale Wisserland": Die Leistungsschau präsentiert die Region im Kulturwerk

Wissen. Die Verbandsgemeinde Wissen freut sich daher auf die 11. Auflage mit neuen Trends und Angeboten des heimischen Gewerbes. ...

Kunst, Politik und Wein zum Weltfrauentag: Lesung im Atelier "Liese"

Daaden. Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März lädt die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler traditionell ...

L120/L277: Sanierung der Landesstraße an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen ist abgeschlossen

Windeck/Region. Die Straßenbauarbeiten inklusive Markierung und der Erneuerung der Schutzplanken im vierten und letzten Bauabschnitt ...

Willkommen, kleine Maja! Schaltjahr-Baby mit Schaltjahr-Papa kommt in Kirchen zur Welt

Kirchen. Jede Geburt ist grundsätzlich ein Wunder, diese aber sogar eine kleine Sensation - wenn man die statistische Wahrscheinlichkeit ...

Vorsicht bei Erkältungsmedikamenten: Kombi-Präparate sind nicht immer geeignet

Region. Sie sind in der Regel ohne ärztliche Verordnung erhältlich und gerade in der jetzigen Erkältungszeit oft sichtbar ...

AKTUALISIERT: Wochenendhaus stand in Mudersbach in Flammen

Mudersbach. Wie die Polizeiinspektion Betzdorf berichtete, stand ein Wochenendhaus oberhalb des Friedhofs in der Bergstraße ...

Weitere Artikel


Freilaufender Schäferhund beißt 26-Jährigen in den Arm

Betzdorf. Der Halter des Schäferhundes sei nicht in Sicht gewesen. Der Schäferhund habe sich mit dem Mischling des 26-Jährigen ...

Smart City klappt auch in Koblenz und im Westerwald

Koblenz. Mehr als 600 kommunale Vertreter aus dem evm-Versorgungsgebiet zwischen Westerwald und Eifel verfolgten mit großem ...

Nächster IT- und Digital-Stammtisch am 12. November in Wissen

Wissen. Der Stammtisch trifft sich immer am zweiten Dienstag im Monat ab 18.30 Uhr – diesmal also am 12. November (2019) ...

Garage und Roller in Bitzen standen in Flammen

Bitzen. Am Mittwochnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg gegen 14.30 Uhr von der Leitstelle in Montabaur alarmiert. ...

Wenn Bus und Bahn nicht fahren, kommt der Bürgerfahrdienst

Kreis Altenkirchen. Nicht immer ist es im ländlichen Kreis Altenkirchen für ältere und finanzschwache Menschen einfach, von ...

Immer mehr kleine Kinder im Land brauchen Unterstützung

Rheinland-Pfalz. „Ich möchte den rheinland-pfälzischen Jugendämtern für ihre wertvolle und gute Arbeit danken", erklärte ...

Werbung