Werbung

Nachricht vom 06.11.2019    

Kirchliche Sozialstation Altenkirchen e.V. ehrt langjährige Mitarbeiterin

Die Ehrung einer langjährigen Mitarbeiterin und die Einführung einer neuen Geschäftsführung wurden bei der Kirchlichen Sozialstation Altenkirchen e.V. kürzlich gefeiert.

Foto und Text: pm

Altenkirchen. Am Sonntag, den 27. Oktober wurde Frau Magdalena Heinemann, in der Christuskirche in Altenkirchen, für ihre 25-jährige Tätigkeit in der Pflege, mit dem Goldenen Kronenkreuz der Diakonie ausgezeichnet. Frau Heinemann begann als Altenpflegerin im September 1994 ihre Tätigkeit bei der Sozialstation. Sie hat in all den Jahren den ihr anvertrauten Menschen eine gute umfassende Pflege zuteilwerden lassen. Hierzu hat sie verschiedene Fortbildungen besucht, um ihre Arbeit bestmöglich zu erledigen. Pfarrerin Weber-Gerhards, von der größten Mitgliedsgemeinde der Station, und die Geschäftsleitung der Station dankten ihr ganz besonderes für den anstrengenden Dienst in der Pflege über so viele Jahre hinweg. Sie überreichten eine Urkunde des Diakonischen Werkes und die dazu gehörige Anstecknadel.

Weiterhin wurde in dem Gottesdienst auch die neue Geschäftsführung der Station in ihr Amt eingeführt. Die Geschäftsführung ist nun als Doppelspitze besetzt. Für den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ist Frau Kerstin Enders-Becker als Geschäftsführerin verantwortlich. Der pflegerische Bereich wird von der Pflegedienstleitung Frau Anja Lanio übernommen. Für ihre neuen Aufgaben erhielten beide ein biblisches Wort von Frau Pfarrerin Weber-Gerhards, sowie dem Vorsitzenden des Vorstandes, Herrn Seifen, zur Begleitung. (pm)

Die Geschäftsführerin und die Pflegedienstleitung sind bei Betreuungs- und Pflegebedarf unter der Rufnummer 02681-2055 zu erreichen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirchliche Sozialstation Altenkirchen e.V. ehrt langjährige Mitarbeiterin

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kirchenmusikalische Andacht zum Advent

Horhausen. Teilnehmende Chöre sind der Singkreis aus Horhausen, die Kirchenchöre aus Neustadt und Horhausen sowie der Kinderchor. ...

Tag der offenen Tür am Kopernikus-Gymnasium in Wissen

Wissen. Während des Vormittags präsentieren sich alle Fachschaften und zahlreiche Arbeitsgemeinschaften in Mitmach-Projekten ...

Wieder Vandalismus in der Ortsgemeinde Pracht

Die Straßenkarte im Buswartehäuschen in Wickhausen (Grubenstraße) wurde zerstört. Auch wurde das Verkehrsschild an der Bahnunterführung ...

Zuschuss zur Renaturierung: Die Heller wird wieder ökologisch

Kreis Altenkirchen. Es fehlt nicht mehr viel, und die Heller ist von der Quelle bis zur Mündung in die Sieg bei Betzdorf ...

Babysitter-Kurs beim DRK: Lehrgang zum 25. Mal abgeschlossen

Altenkirchen. Jugendliche ab 16 erhalten vom DRK einen Babysitter Ausweis und können auf Wunsch in Familien vermittelt werden. ...

KAB in Birken-Honigsessen lädt zur 104. Barbarafeier

Birken-Honigsessen. Die Feier beginnt um 10.30 Uhr mit der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Elisabeth. In diesem Jahr, ...

Weitere Artikel


Digitalisierung im Handel: Ohne Verkäufer nach Ladenschluss einkaufen

Betzdorf/Künzelsau. WW-Lab-Inhaber Hartmut Lösch begrüßte in seinen Räumlichkeiten an der Viktoriastraße in Betzdorf, als ...

Eine Quitte für das Kloster Hassel

Pracht. Bei relativ gutem Wetter konnte der Baum in ein be­reits vorbereitetes Pflanzloch gesetzt werden. Die Vorsteherin ...

40 Mannschaften für den Hachenburger Pils-Cup ausgelost

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

neue arbeit e.V. - on tour

Altenkirchen/Tönning. Nach langer Planungsphase mit Anteilen von Vorfreude, Aufregung und Organisation ging es am Sonntag, ...

Hanns-Josef Ortheil lädt zu „Abendmusiken“

Wissen. Hanns-Josef Ortheil startet eine neue musikalisch-literarische Reihe im Kulturwerk in Wissen: die „Abendmusiken“. ...

DLRG-Übung - Wasserrettung in der Dunkelheit

Koblenz. Zum Glück ist dieses Szenario nur reine Fiktion, welche für eine nächtliche Großübung der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft ...

Werbung