Werbung

Nachricht vom 06.11.2019    

Kirchliche Sozialstation Altenkirchen e.V. ehrt langjährige Mitarbeiterin

Die Ehrung einer langjährigen Mitarbeiterin und die Einführung einer neuen Geschäftsführung wurden bei der Kirchlichen Sozialstation Altenkirchen e.V. kürzlich gefeiert.

Foto und Text: pm

Altenkirchen. Am Sonntag, den 27. Oktober wurde Frau Magdalena Heinemann, in der Christuskirche in Altenkirchen, für ihre 25-jährige Tätigkeit in der Pflege, mit dem Goldenen Kronenkreuz der Diakonie ausgezeichnet. Frau Heinemann begann als Altenpflegerin im September 1994 ihre Tätigkeit bei der Sozialstation. Sie hat in all den Jahren den ihr anvertrauten Menschen eine gute umfassende Pflege zuteilwerden lassen. Hierzu hat sie verschiedene Fortbildungen besucht, um ihre Arbeit bestmöglich zu erledigen. Pfarrerin Weber-Gerhards, von der größten Mitgliedsgemeinde der Station, und die Geschäftsleitung der Station dankten ihr ganz besonderes für den anstrengenden Dienst in der Pflege über so viele Jahre hinweg. Sie überreichten eine Urkunde des Diakonischen Werkes und die dazu gehörige Anstecknadel.

Weiterhin wurde in dem Gottesdienst auch die neue Geschäftsführung der Station in ihr Amt eingeführt. Die Geschäftsführung ist nun als Doppelspitze besetzt. Für den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ist Frau Kerstin Enders-Becker als Geschäftsführerin verantwortlich. Der pflegerische Bereich wird von der Pflegedienstleitung Frau Anja Lanio übernommen. Für ihre neuen Aufgaben erhielten beide ein biblisches Wort von Frau Pfarrerin Weber-Gerhards, sowie dem Vorsitzenden des Vorstandes, Herrn Seifen, zur Begleitung. (pm)

Die Geschäftsführerin und die Pflegedienstleitung sind bei Betreuungs- und Pflegebedarf unter der Rufnummer 02681-2055 zu erreichen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirchliche Sozialstation Altenkirchen e.V. ehrt langjährige Mitarbeiterin

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 657 Menschen positiv getestet, das sind 18 ...

Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

Mittelhof. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Gruppe eine Quarantäne bis einschließlich Mittwoch, 4. November 2020, ...

Mutter getötet – Anklage gegen Mudersbacher wegen Totschlag

Mudersbach/Koblenz. Der Mann sitzt seit dem 4. August in Untersuchungshaft. In der Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, ...

Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Betzdorf. Lange Zeit sah die Mannschaft von Ata Betzdorf im Treffen gegen den Spitzenreiter der Kreisliga B II WW/S, die ...

Sozialstation: Im Herzen Niederfischbachs ist Hilfe nah

Niederfischbach. Im Herzen des Ortes, an der Konrad-Adenauer-Straße 89, sind die Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleitung ...

Weitere Artikel


Digitalisierung im Handel: Ohne Verkäufer nach Ladenschluss einkaufen

Betzdorf/Künzelsau. WW-Lab-Inhaber Hartmut Lösch begrüßte in seinen Räumlichkeiten an der Viktoriastraße in Betzdorf, als ...

Eine Quitte für das Kloster Hassel

Pracht. Bei relativ gutem Wetter konnte der Baum in ein be­reits vorbereitetes Pflanzloch gesetzt werden. Die Vorsteherin ...

40 Mannschaften für den Hachenburger Pils-Cup ausgelost

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

neue arbeit e.V. - on tour

Altenkirchen/Tönning. Nach langer Planungsphase mit Anteilen von Vorfreude, Aufregung und Organisation ging es am Sonntag, ...

Hanns-Josef Ortheil lädt zu „Abendmusiken“

Wissen. Hanns-Josef Ortheil startet eine neue musikalisch-literarische Reihe im Kulturwerk in Wissen: die „Abendmusiken“. ...

DLRG-Übung - Wasserrettung in der Dunkelheit

Koblenz. Zum Glück ist dieses Szenario nur reine Fiktion, welche für eine nächtliche Großübung der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft ...

Werbung