Werbung

Nachricht vom 20.05.2010    

Großeinsatz für Kirchens Faustballerinnen

Durchwachsen war das Resumee der weiblichen Faustball-Jugendmannschaften des VfL Kirchen beim Spieltatg in Koblenz. Auch wenn man nicht ganz zufrieden mit den Ergebnissen nach Hause fuhr, die Leistungen konnten sich durchaus sehen lassen.

Kirchen/Koblenz. In Koblenz fand der fand der Spieltag der weiblichen U14, U16 und U18 statt. Der VfL Kirchen hatte je eine Mannschaft in jeder Altersklasse gemeldet, trotzdem verlief der Spieltag nicht ganz zur Zufriedenheit der Spielerinnen.
Die erste Partie bestritt der TuS RW Koblenz gegen Kirchens U16. Durch den nassen Rasen wurden die meisten Punkte durch die Angabe gemacht und nur wenige Bälle wurden aus der Abwehr aufgebaut. Trotzdem siegte der VfL hier mit einem 2:0 (11:8, 11:6).
Anschließend spielten die Koblenzer Frauen gegen die U18 aus Kirchen. Bei diesem Spiel war es ähnlich wie im voran gegangenen Spiel, wobei der Angriff des Gegners große Probleme bereitete. Dementsprechend musste das Spiel mit 0:2 (8:11, 5:11) Sätzen an Koblenz abgegeben werden.
Nun war Kirchens U14 an der Reihe. Der Gegner war die U16 aus Koblenz, eine Mannschaft aus einer höheren Altersklasse. Da die fünf Mädchen des VfL in dieser Konstellation zum ersten Mal gemeinsam spielten, fielen die Spielergebnisse recht eindeutig aus. 2:0 (11:5; 11:3) Sätze zugunsten von Koblenz.
Danach spielte die U16 aus Kirchen gegen Weisels U18. Da es nun trockener wurde kamen hier schöne Spielzüge zustande, und die Abwehr zeigte ein starkes Spiel. Demnach wurde hier mit 2:0 (11:6, 11:7) Sätzen "abgeräumt".
Anschließend versuchte sich auch Kirchens U18 an Weisels U18, was einwandfrei gelang. Es wurden keine Eigenfehler gemacht, deshalb gewann man das Spiel mit 11:5 und 11:2 (2:0).
Nun trafen Kirchens U16 und die U16 aus Koblenz aufeinander. Es wurde ein spannendes Spiel, wobei niemand geschont wurde. Zuletzt hatte Koblenz die Nase vorn und gewann beiden Sätze mit 11:9 und 12:10 (2:0).
Anschließend gab es für die U14 aus Kirchen nochmal eine Chance auf einen Sieg. Der Gegner hieß wieder Koblenz, diesmal jedoch die gleichaltrige Mannschaft aus der U14. Der hart umkämpfte erste Satz musste leider mit 7:11 an die Koblenzer Mannschaft abgegeben werden. Doch das wollte die junge Mannschaft nicht auf sich sitzen lassen und kramte noch einmal die letzten Reserven hervor. Nun reichte es sogar für einen 11:8 Satzsieg. Im dritten Satz machte sich jedoch die Unerfahrenheit und die fehlende Kondition der jungen Spielerinnen bemerkbar, und der Satz musste an Koblenz (7:11) abgegeben werden. Man kann jedoch trotzdem von einem Erfolg sprechen, da man Kampfgeist gezeigt hat und motiviert ist für die Rückrunde, um den Gegner dann zu besiegen.
Es folgte das spannendste Spiel des Tages, bei dem Kirchens U18 auf die U16 aus Koblenz traf. In diesem Spiel wurde sich nichts geschenkt, es gab lange Spielzüge und schnelle Bälle. Dementsprechend knapp fielen die Sätze aus, bei denen Koblenz leider die Nase vorn hatte (14:15; 13:15).
Für den VfL spielten in der U14: Selina Pees, Lara Schiesewitz, Pia Thiel, Lilly Schuh und Anna Rommersbach.
In der U16: Theresa Halbe, Paulina Pfeifer, Pia Thiel, Selina Pees und Lara Schiesewitz.
In der U18: Laura Ruppelt, Laureen Nievel, Jacqueline Böll, Kristin Cremer und Josefine Pfeifer. (Josefine Pfeifer)
xxx
Die Jugendspielerinnen des VfL Kirchen (im Bild Laura Ruppelt) hatten am ersten Spieltag einige Spiele zu absolvieren.
Foto: Johannes Pfeifer



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Vom Leerraum zum Kunstraum: Kreatives Comeback für ehemalige Bäckerei in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit Anfang Mai beobachten aufmerksame Passanten geschäftiges Treiben in der ehemaligen Bäckerei. Skulpturen ...

Erfolgreicher Kreisjugendtag im Kulturhaus Hamm: Wahlen, Berichte und neue Entwicklungen im Jugendfußball

Hamm. Im Kulturhaus in Hamm fand letzten Samstag der diesjährige Kreisjugendtag statt. Kreisjugendleiter Sven Hering begrüßte ...

Hauptversammlung der Schiedsrichter-Vereinigung WW-Sieg 2024: Erfolgreiche Wahlen und Ehrungen im Gasthof Weyer

Hattert. Im proppevollen Saal des Gasthof Weyer in Hattert fand am Freitag, dem 7. Juni, um 19 Uhr die diesjährige Hauptversammlung ...

SV Adler Niederfischbach sichert Titel im Elfmeterschießen gegen SSV Weyerbusch im Dr. Grosse-Sieg Stadion

Wissen. Im spannenden Pokalfinale im Dr. Grosse-Sieg Stadion triumphierte der SV Adler Niederfischbach nach einem nervenaufreibenden ...

Damen der Tus Weitefeld/Langenbach steigen in die Rheinlandliga auf: Ein Meilenstein im Frauenfußball

Weitefeld. "Nervös bin ich nicht, aber angespannt," so Bayram Biyikli, der Abteilungsleiter der Damen- und Mädchenabteilung ...

Schützenkönig: Traditionelles Königsvogelschießen in Schönstein an Fronleichnam

Wissen. Die traditionsreiche Veranstaltung beginnt mit dem geschlossenen Antreten der Schützenbrüder am 30. Mai schon um ...

Weitere Artikel


Rüddel: Zivildienst-Einigung ist sehr gut

Region. "Ich bin froh, dass es in der bürgerlichen Regierungskoalition über die Möglichkeit der freiwilligen Verlängerung ...

Abzocke im Namen des Verbraucherschutzes

Region. Immer öfter wird der Name Verbraucherzentrale oder Verbraucherschutz von unseriösen Organisationen missbraucht, um ...

Polizei und Fahrschule beeindruckten Erstklässler

Weitefeld. Kürzlich kamen Polizei und Fahrschule für die Klasse 1 der Grundschule Weitefeld zum Einsatz. Auf dem Parkplatz ...

Schützenfamilie schnürte Wanderschuhe

Wissen. Trotz der kühlen Witterung begaben sich rund 50 Personen (Erwachsene und Kinder) auf den von Martin Theis und Karl-Heinz ...

Forstexpertinnen zu Gast im Wisserland

Wissen/Mühlenthal. Das nasskalte Wetter konnte die Exkursion von 25 Frauen aus fünf Ländern, die an der 11. Internationalen ...

Dr. Peter Enders für Landtagswahl nominiert

Kreis Altenkirchen/Nauroth. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders ist im Wahlkreis 2 als Direktkandidat für die Landtagswahl ...

Werbung