Werbung

Nachricht vom 07.11.2019    

Kontrolleure informierten über Lebensmittelüberwachung in der Gastronomie

Es ist sicherlich nicht alltäglich, dass sich die Gastronomie bei der Lebensmittelüberwachung nach einem Besuch mit Applaus und einem herzlichen Dankeschön verabschiedet, doch beim Treffen des DEHOGA-Kreisverbandes Altenkirchen, am 5. November im Sporthotel Glockenspitze war es tatsächlich so.

(Symbolbild: Ulrike Mai/Pixabay)

Altenkirchen. Der Kreisverbandsvorsitzende Uwe Steiniger hatte die Lebensmittelkontrolleure der Kreisverwaltung, Katja Pöllmann, Detlef Hellwig und Jörg Schlechtriemen darum gebeten, über die aktuelle Gesetzeslage zu informieren. Dieser Bitte kam man gerne nach: „Solche Einladungen und Anfragen haben wir in der Vergangenheit auch bei der Metzger-, bzw. der Bäcker-Innung stets für ausführliche Informationen genutzt“, merkte Detlef Hellwig an, der DEHOGA im Landkreis habe nun erstmalig angefragt und auch hier stehe man natürlich gerne zur Verfügung.

„Die Kontrolle sei das eine“, so Jörg Schlechtriemen, „Beratung und Aufklärung das andere“. Und so referierte man bei Beantwortung sämtlicher Fragen knapp zwei Stunden lang, worauf es ankommt. Es wurden dabei genauso Vergehen und Konsequenzen (z.B. Strafmaß) aufgezeigt, wie eben auch, was zu beachten sei. Während man bezüglich Hygiene und Sauberkeit absolut übereinstimmte, kamen viele Detailfragen auf, vor allem in punkto „Korrekte Kennzeichnung“. Hier konnte Katja Pöllmann weiterhelfen, denn das Thema „regional“ oder „BIO“ brannte etlichen Teilnehmern unter den Nägeln: „Regional bedeutet nicht, dass man beispielsweise bayerische Butter als regional deklariert, nur weil man sie im hiesigen Großhandel bezieht. Das ist ein absolutes NO GO, Verbrauchertäuschung und zieht harte Strafen mit sich“.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Aber auch bei diesem Thema bot man Unterstützung an: „Bevor Sie in dem Bereich was machen, fragen Sie uns, wir wollen unterstützen“. Insgesamt wurde die Möglichkeit eines solchen “individuellen Updates“ abschließend mit Applaus bedacht. Als „gutes Zeichen“ bedankte sich der Kreisverbandsvorsitzende für diese Informationsmöglichkeit, denn nur ein Miteinander sorge letztlich für Klarheit. Als nächsten Schwerpunkt will man gemeinsam den Fachkräftemangel, bzw. die Lösungsansätze hierfür angehen. Auch hierbei geht es nur gemeinsam, waren sich die Teilnehmereinig. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kontrolleure informierten über Lebensmittelüberwachung in der Gastronomie

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwald Touristik-Service bringt zwei neue Broschüren heraus

Region. Faszination Westerwald - so heißt das Erlebnis-Magazin des Westerwald Touristik-Service. Auf 125 Seiten kann der ...

Frauenchor Pracht besuchte Spargelhof in Alpen

Pracht/Venlo. Danach ging es im Bus weiter in die "grüne Stadt" an der Maas, nach Venlo.
Der Nachmittag stand zur freien ...

Arbeitslosenzahlen steigen im Juni wie erwartet

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. Die Zahl der Arbeitslosen steigt um 1.417 Personen auf 8.616 Personen. Im Vergleich zum ...

Autorin aus Birkenbeul startet Crowdfundingkampagne für inklusives Romanprojekt

Hamm-Birkenbeul. "Was hier entsteht ist ein einzigartiges Werk, welches, inspiriert durch teilweise wahre Begebenheiten, ...

Elkenroth: Geführte Mountainbike-Tour am 2. Juli

Elkenroth. Die Teilnahme ist geeignet für ambitionierte und mit einer guten Grundlagenausdauer ausgestattete Fahrer. Eine ...

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth freuen sich über eine große Zuwendung

Gieleroth. Vertreter der DLRG-Jugend und die Vorstandsmitglieder des Vereins zeigten sich von der Höhe des Erlöses erfreut. ...

Weitere Artikel


Der Maueröffner: Als Günter Schabowski nach Marienthal kam

Ein Gastbeitrag von Ulrich Schmalz

Marienthal. Man nennt ihn den Maueröffner: Günther Schabowski interpretierte am 9. ...

Ausbildungsjahr 2018/19: 16 Bewerber bekamen keinen Platz

Altenkirchen/Neuwied. Nur noch 16 der 2.110 Jugendlichen aus den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen, die im Ausbildungsjahr ...

Schützen feierten traditionsreiches Familienfest

Birken-Honigsessen. Doch bevor es an die Siegerehrung gehen sollte, stand ein weiterer wichtiger Programmpunkt der Familienfeier ...

Reparatur-Café der VG Wissen öffnet am Mittwoch

Wissen. Das ehrenamtliche Reparatur-Café öffnet wieder am Mittwoch, den 13. November von 15 bis 18 Uhr. Der Service wird ...

Junge Union im Kreis Altenkirchen wählt neuen Vorstand

Andreas Wollenweber aus Daaden sowie die Betzdorferin Helena Peters setzten sich bei der Wahl um die beiden Stellvertreterposten ...

Late Night Basar in Busenhausen abgesagt

Busenhausen. Der für den 3. April 2020 geplante Basar des Fördervereins "Haus der kleinen Freunde" wurde abgesagt.

Sobald ...

Werbung