Werbung

Nachricht vom 10.11.2019    

Ohne Blutspender könnte vielen Kranken nicht geholfen werden

Zur Ehrung vielfacher Blutspender konnte der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Gebhardshain, Konrad Schwan, zahlreiche Frauen und Männer begrüßen. Sie waren nach Gebhardshain gekommen, um eine Dankurkunde und eine Ehrennadel entgegen zu nehmen.

Bei der Blutspende (Foto: mostlimb/Pixabay)

Gebhardshain. In seine Begrüßung ging Schwan auf die nach wie vor große Bedeutung des gespendeten Blutes ein und wies darauf hin, dass ohne den „Lebenssaft“ vielen kranken Menschen nicht geholfen werden kann. Deshalb bemühe sich der DRK-Ortsverein Gebhardshain auch sehr, wieder mehr Menschen zu den Blutspende-Terminen zu bekommen. Die Bereitschaft in der Gesellschaft, auf diese Weise anderen zu helfen, nehme nämlich leider ab.

Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Dr. Klaus Kohlhas und Vorstandmitglied Alexandra Schuhen nahm Schwan dann die Ehrung vor. Für 25-maliges Blutspenden konnten Urkunde und Nadel entgegennehmen: Thomas Krombach, Elkenroth, Marc Rosenkranz, Emmerzhausen, Marius Köhler, Kausen, Christian Längrich, Elkenroth, Christian Nixdorf, Elkenroth, Mathias Beib, Selbach, Marcel Becker, Kausen und Steffen Meyer, Friedewald. 50 Mal Blut gespendet haben Birgit Galante aus Elkenroth, Inge Hüsch aus Steinebach, Beate Brückmann aus Weitefeld, Robert Beib aus Elkenroth und Stefan Kohlhaas aus Neunkhausen.

Für 75 Blutspenden wurden geehrt: Ulrike Pfau, Elkenroth, Martin Mies, Elkenroth, Sibylle Krah, Weitefeld, Thorsten Wisser, Rosenheim, Ursula Schmidt, Gebhardshain, Hans-Werner Becker, Nauroth und Klaus Wisser aus Rosenheim. Für 100-maliges Blutspenden dankte das DRK Renate Rüb, Kausen, Maria Heitmann, Steinebach, Gerhard Reifenrath, Wissen-Altebrendebach und Günter Dickhausen, Malberg. Bereits 125 Mal haben Joachim Schell aus Elkenroth und Andreas Hahmann aus Dickendorf ihren Lebenssaft zur Verfügung gestellt. Geehrt wurde auch Gerd Bodenstein aus Gebhardshain für 150-maliges Blutspenden. Er kommt inzwischen sogar schon auf über 160 Spenden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ohne Blutspender könnte vielen Kranken nicht geholfen werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.


Auto prallt gegen Baum: Mutter mit Kindern bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreissstraße 101 zwischen Kirchen- Offhausen und Herdorf-Dermbach sind eine Mutter und ihre drei Kinder am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Die 33-Jährige war laut Polizei vermutlich zu schnell unterwegs.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, 25. Februar, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.




Aktuelle Artikel aus Region


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Herdorf. Gegen 22 Uhr wurde eine 25-jährige von der Security aus einer Gaststätte am Markplatz verwiesen. Die Frau gab an ...

Digitalisierungswoche: Analoge Schätze in die digitale Welt holen

Altenkirchen. Angenommen werden beispielsweise Schmalfilme, Videobänder, Audiobänder, Audiokassetten, Fotos, Negative, Fotoglasplatten ...

„Freiwilligen-Mitmach-Tag“ in der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Neitersen. Zum Freiwilligen-Mitmach-Tag aufgerufen sind alle interessierten Bürger, Vereine, Gemeinden, Kirchen, Religionsgemeinschaften, ...

Auto prallt gegen Baum: Mutter mit Kindern bei Unfall verletzt

Kirchen. Die 33-Jährige fuhr mit ihrem Pkw auf der K 101 von Offhausen kommend in Richtung Dermbach. In einer Linkskurve ...

„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Herdorf. Immer wieder tönte es laut „Nadda Jöh“ durch den Ort und nicht nur Prinz Peter Bohl und der Vorstand der KG Herdorf, ...

„Tatort“ Jugendzentrum: Jagd auf Auftragsmörder bei Film-Workshop

Hamm. Elf junge Filmemacher ließen ihrer Kreativität freien Lauf, entwickelten Drehbücher, besetzten verschiedene Rollen ...

Weitere Artikel


Berno Neuhoff wird Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen

Wissen. Die Weichen werden in der Mitte des kommenden Jahres neu gestellt: Berno Neuhoff wird am 1. Juli Bürgermeister der ...

Ein einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. Am Samstag wurde die Feuerwehr gegen 12 Uhr mittags alarmiert. In Pracht hatte jemand bei Baggerarbeiten eine Wasserleitung ...

Erste Heimspielniederlage für den SSV95 Wissen

Wissen. Die immer noch ersatzgeschwächten Wissener Handballer starteten verhalten in die Partie und konnten erstmals nach ...

Die KG Burggraf 48 Burglahr startete in die neue Session

Burglahr. Am Samstag, 9. November, feierte die KG Burggraf 48 aus Burglahr ihren Sessionsauftakt und proklamierte die neuen ...

MdL Michael Wäschenbach erneut zu Besuch an Daadener Schule

Daaden. Da der 9. November dieses Jahr (2019) auf einen Samstag fiel, durften die Daadener Zehntklässler – fast schon traditionell ...

Nebelschlussleuchte: Wann einschalten?

Region. Die Nebelschlussleuchte kann für gute Orientierung auf den Straßen sorgen. Der TÜV Rheinland informiert: „Während ...

Werbung