Werbung

Nachricht vom 11.11.2019    

Kauft die Gemeinde Windeck den Bahnhof Au?

Kauft die Gemeinde Windeck den Bahnhof in Au? Das scheint jedenfalls eine Option, wie der Besitzer der Immobilie, DB Station & Service, gegenüber dem AK-Kurier verlauten ließ. Das Unternehmen äußerte sich zudem zu dem oftmals von Pendlern geäußerten Vorwurf, der Haltepunkt sei dreckig und verwahrlose. Der AK-Kurier hatte DB Station & Service um eine Stellungnahme zur Situation gebeten.

Der Zustand des Bahnhofs in Au wird seit vielen Jahren kritisiert. Kauft die Gemeinde Windeck das auffällige Gebäude? (Foto: hak)

Windeck-Au. Vielleicht tun sich in absehbarer Zeit neue Türen für die Zukunft des Bahnhofs auf, der im derzeitigen Zustand für viele Pendler einen Schandfleck darstellt. Eine Modernisierung sei aktuell nicht geplant, sagt ein Bahnsprecher am Montag, 11. November, auf Anfrage des AK-Kuriers vom 30. Oktober und ergänzt: "Da die DB das Gebäude verkaufen möchte, steht die Bahnflächenentwicklungsgesellschaft derzeit in Gesprächen mit der Gemeinde Windeck zur weiteren Entwicklung des Empfangsgebäudes."

Es werde im Rahmen der wöchentlichen Aufzugsüberprüfungen in Augenschein genommen. "Bei Bedarf werden Mängel oder Schäden dokumentiert und die entsprechende Reparatur in Auftrag gegeben. Zusätzlich dazu erfolgen die Überprüfungen der technischen Einrichtungen wie Heizung, Elektrik etc. im Rahmen der gesetzlich vorgegebenen Zyklen", heißt es aus Düsseldorf.

Mehr Reinigungen
Dem Schmutz will DB Station & Service vom kommenden Jahr an stärker zu Leibe rücken. Aktuell werde der Bahnhof zweimal wöchentlich gesäubert. "Aufgrund der leider festzustellenden, immer wiederkehrenden und zum Teil mutwilligen Verschmutzungen werden wir ab Januar 2020 das Reinigungsintervall deutlich verkürzen", verspricht der Sprecher der Bahn. Grundsätzlich gebe es keine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung öffentlicher Toiletten an Bahnhöfen. Auf den Bahnsteigen sei wettergeschütztes Warten, zudem während den Öffnungszeiten der Verkaufsstelle der Westerwaldbahn ein Aufenthalt im Gebäude möglich.

Situation ist nicht befriedigend
"Ich habe das Gefühl, dass das Gebäude von der Deutschen Bahn stiefmütterlich behandelt wird", hatte zuvor bereits Oliver Schrei gegenüber dem AK-Kurier dargelegt. Der Geschäftsführer der Westerwaldbahn ist oftmals in Sorge. Denn das kreiseigene Unternehmen betreibt seit nunmehr Mitte Februar 2004 ein Reisecenter im Erdgeschoss. Es ist laut DB Station & Service nicht der einzige Mieter in dem farblich markant daherkommenden Bahnhof. "Die Situation ist nicht befriedigend, und sie stört uns genauso wie sie alle anderen stört", ergänzt Schrei. Immerhin wurde von Seiten von DB Station & Service im Sommer tatsächlich einmal schnell geholfen, als es darum ging, das Dach wieder abzudichten und "Stolperfallen" (lose Bodenbeläge) an manchen Stellen zu beseitigen. Aber auf den Ersatz einer Bank, auf der Menschen im Schalterraum so lange Platz nehmen können, bis sie am Reisecenter vorsprechen können, wartet die Westerwaldbahn noch immer. "Sie war zusammengefallen und die Überreste dann weggeschafft worden. Eine neue gab es nicht", weiß Schrei.

Werbung zahlt sich aus
Dennoch hält die Westerwaldbahn am Standort ihres Servicepunktes fest. Der Umsatz sei bis zum Jahr 2016 stetig rückläufig gewesen. "Erst als wir verstärkt für das Angebot geworben haben, wurde der negative Trend gestoppt", erklärt Schrei, "deswegen wiederholen wir jedes Jahr diese Anstrengungen, in die wir auch unser zweites Reisecenter am Wissener Regiobahnhof miteinbeziehen." Schrei ist dennoch Realist: "Geld verdienen wir damit nicht." Es liege jedoch ein Beschluss der Gesellschafterversammlung der Westerwaldbahn vor, dieses Angebot aufrechtzuerhalten. (hak)



Kommentare zu: Kauft die Gemeinde Windeck den Bahnhof Au?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Ermittlungen gegen Ehepaar: Polizei klärt Serie von Ladendiebstahl auf

Die Polizei in Altenkirchen hat in dieser Woche einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, gemeinsam mit seiner Ehefrau eine Serie von Ladendiebstählen begangen zu haben. Die Frau war als Kassiererin in einem Discounter angestellt, dort gab das Ehepaar in mehreren Fällen nur vor, Waren ordnungsgemäß zu bezahlen.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.




Aktuelle Artikel aus Region


Kein Wechselunterricht an Grundschulen ab 1. Februar

Region. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh ...

Ehrenamtsförderung im Land ist sehr gut aufgestellt – auch im Westerwald

Altenkirchen. Die Ehrenamtsinitiative des Landes unterstützt die Kommunen dabei, Vereine und ehrenamtliche Initiativen zu ...

Verwaltungsgericht weist Klage ab: Bürgerbegehren in Wissen ist unzulässig

Wissen. Die Bürgerinitiative Wissen hatte die Grundsatzentscheidung des Stadtrates Wissen vom 10. Februar 2020, das Beitragssystem ...

Anmeldefrist beginnt bald: Perspektiven an der BBS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf-Kirchen. Ein außergewöhnliches Schuljahr nähert sich in diesen Tagen den Halbjahreszeugnissen. Vieles ist derzeit ...

CDU-Landtagskandidat Reuber: Stimmungsbild von Bürgermeistern eingeholt

Region. Zu den Gesprächspartnern Reubers zählten Fred Jüngerich (Bürgermeister Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld), ...

Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt sind bislang 2097 Menschen im Kreis positiv auf eine Infektion getestet worden, 1930 ...

Weitere Artikel


Das Freiherr-vom-Stein Gymnasium öffnet seine Pforten

Betzdorf. Während des Vormittags stellen sich alle Fachschaften vor, viele AG´s präsentieren ihre Arbeit und alle anwesenden ...

Bioland-Hof in Schürdt nach Umbau wieder eröffnet

Schürdt. Nach vielen Monaten harter Arbeit durch Umbau und Vergrößerung wurde der Hofladen des Bioland-Hofes Schürdt jetzt ...

Beratung der Verbraucherzentrale auch online und telefonisch

Kreis Altenkirchen. Hauptsächlich Besitzer selbst genutzter Eigenheime finden den Weg in einen der über 60 Energieberatungsstandorte ...

Polizei führte Abfahrtskontrollen bei LKW-Fahrern durch

Region. Da in der jüngsten Vergangenheit immer wieder festzustellen war, dass Fahrer in der zur Verfügung stehenden Zeit ...

Fröhlich und sicher in die fünfte Jahreszeit

Koblenz. Hier ein paar nützliche Tipps:

- Lassen Sie ihr Auto zu Hause und nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel wie ...

Förster führen durch den Friedwald Wildenburger Land

Friesenhagen. Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden. Treffpunkt für die Waldführung ist die Infotafel am FriedWald-Parkplatz, ...

Werbung