Werbung

Nachricht vom 13.11.2019    

Gefahrguttransporter kommt von B 8 ab und kracht in Scheune

Am späten Dienstagabend (12. November) gegen 23.16 Uhr kam es erneut zu einem Verkehrsunfall auf der Bundestraße 8, in der Gemarkung Rettersen-Witthecke. Ein Tanklastzug, bei dem zunächst aufgrund der Beschriftung des Tanks von einem Biertransporter ausgegangen wurde, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte nach rund 80 Metern in eine Scheune. Der Sattelzug befand sich, aus Richtung Kircheib kommend, auf der Fahrt Richtung Altenkirchen.

Der Sattelzug krachte in die Scheune. (Fotos: kkö)

Die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch wurden am 12. November, gegen 23.58 Uhr durch die Leitstelle zu einem Verkehrsunfall auf der B8 alarmiert. In der Gemarkung Witthecke, einem Ortsteil von Rettersen, war ein LKW von der eisglatten Fahrbahn abgekommen, über ein Feld gefahren und in eine Scheune gekracht. Die Scheune wurde bei diesem Unfall erheblich beschädigt. Da zunächst nicht feststand, ob Teile der Ladung – der Tanklaster hatte rund 31.000 Liter Heizöl geladen – ausgetreten waren, wurde mit dem Stichwort Gefahrgutunfall Alarm ausgelöst.

Vor Ort stellte sich heraus, dass keine Ladung ausgetreten war und der Fahrer lediglich einen Schock erlitten hatte. Daraufhin konnte die Einheit Mehren kurz nach dem Eintreffen wieder aus dem Einsatz entlassen werden. Die Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Weyerbusch sicherten gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle. Die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt, sowie störender Bewuchs entfernt. Um den Lastzug letztlich bergen zu können, wurde vonseiten des Spediteurs ein zweiter LKW geschickt und ein spezialisiertes Abschleppunternehmen aus Windhagen verständigt. Das Umpumpen des Tankinhalts war gegen 2.05 Uhr beendet. Der Bereich war nur einspurig zu befahren. Neben den Feuerwehren und der Polizei war ein Rettungswagen zur Einsatzstelle geschickt worden. Der Fahrer wurde vorsorglich in das Krankenhaus Altenkirchen gebracht, konnte aber schon in der Nacht wieder entlassen werden. Das an die Scheune angrenzende Wohnhaus, in dem sich vier Personen aufhielten, wurde vorsorglich geräumt.



Die Bundesstraße blieb bis gegen 3.30 Uhr gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Die Standfestigkeit der Scheune wird im Laufe des Mittwochs durch Sachverständige überprüft. Die Feuerwehren waren mit rund 45 Kräften im Einsatz. Neben den Feuerwehren war der Rettungsdienst vor Ort. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Klares Votum in der VG Wissen: „Ja“ zum offenen Seniorentreff

Wissen. Die Ehrenamtsbörse der Verbandsgemeinde (VG) Wissen hatte stellvertretend für den „Runden Tisch Senioren“ die Bürgerinnen ...

Drei Männer nach bewaffneten Überfall auf Tankstelle festgenommen

Altenkirchen. Die Kriminalpolizei in Betzdorf konnte in enger Zusammenarbeit mit der Polizei Altenkirchen den bewaffneten ...

Klärschlamm: AK-Land geht neue Wege und alle wollen mit

Altenkirchen. Die "Kommunale Klärschlammverwertung Region Altenkirchen GmbH" hat gerade einmal das EU-weite Vergabeverfahren ...

Martinsmarkt lockte in die Wissener Innenstadt

Wissen. Seit mehr als 30 Jahren veranstaltet der Treffpunkt Wissen den Martinsmarkt in der Wissener Innenstadt. Auch in diesem ...

Berufliches Gymnasium und Höhere Berufsfachschule der BBS Wissen stellen sich vor

Wissen. Die Höhere Berufsfachschule wird an der BBS Wissen in den Fachrichtungen Sozialassistenz, Wirtschaft, Informationstechnik ...

Drei Punkte für die 1. Mannschaft in der Oberliga Südwest

Betzdorf. Am Samstag empfingen die Betzdorfer den bis dahin Tabellenersten, die BSG Neustadt. Nachdem das 1. Herrendoppel ...

Werbung