Werbung

Nachricht vom 13.11.2019    

Klares Votum in der VG Wissen: „Ja“ zum offenen Seniorentreff

Man ist gerade am Beginn der Planung eines offenen Seniorentreffs für die Verbandsgemeinde Wissen im Bereich der Wissener Innenstadt. Eines hat die kürzlich erfolgte Umfrage schon deutlich gezeigt: ein einstimmiges „Ja“ zu diesem geplanten Projekt. Einen Bedarf gibt es, so der Tenor der Antworten zur Umfrage.

Wissen. Die Ehrenamtsbörse der Verbandsgemeinde (VG) Wissen hatte stellvertretend für den „Runden Tisch Senioren“ die Bürgerinnen und Bürger gefragt, ob ein grundsätzliches Interesse an einem offenen Seniorentreff der VG Wissen im Stadtgebiet von Wissen besteht. Vorausgegangen waren Überlegungen des Caritasverbandes Altenkirchen e. V. als Initiator und der zahlreichen weiteren Teilnehmer am Runden Tisch Senioren in der VG Wissen. Hier geht es darum, die vorhandenen Angebote zu bündeln und Themen/Bedarfe für Senioren gemeinsam zu erarbeiten.

Das Ergebnis ist wenig überraschend, geht es dabei doch um „eine gute Sache, welche wichtig für den Kontakt der Senioren ist und einer Vereinsamung entgegenwirken kann“, so war es in mehreren Antworten der Umfrage zu lesen. „Sie rennen offene Türen ein“, schrieb eine Seniorin zurück. Von einer Bereicherung für das Wisserland war zu lesen, und auch von einem Raum für Angebote, Beratungen, Veranstaltungen, einfach als Erzähl-Café. Mögliche Kooperationspartner gäbe es viele, von den Vereinen und Verbänden über Beratungsstellen bis zu den örtlichen Kirchengemeinden. Ein Ort der Begegnung, für welchen nach dieser positiven Auswertung der erfolgten Umfrage nun ein Raum in der Wissener Innenstadt zu suchen wäre. Zwar war die Zahl der Rückläufer nur gering, wie bei solchen Umfragen üblich. Die Qualität der Antworten und die Absender belegten jedoch den Bedarf am Thema.

Der Caritasverband würde sich gerne gemeinsam mit der Verbandsgemeinde und der Stadt Wissen für den „Anschub“ einer solchen Einrichtung einsetzen. Alles Weitere, wie z. B. die Mietzahlung und der Betrieb, muss noch geplant und besprochen werden. Man möchte den Schwung der positiven Umfrage nutzen, und bereits in Kürze gemeinsam mit Bürgermeister Michael Wagener und Stadtbürgermeister Berno Neuhoff sowie City-Manager Ulrich Noß passende barrierefreie Räumlichkeiten in der Stadt Wissen anschauen. Sobald eine mögliche Finanzierung und Beteiligung geklärt wurde, würde die Ehrenamtsbörse stellvertretend für den Runden Tisch Senioren gerne zu einem ersten Treffen für Interessierte ins Foyer des kulturWERKs einladen. Infos zum Thema gibt es im Büro der Ehrenamtsbörse der VG Wissen, sowie beim Caritasverband Altenkirchen e. V. Ansprechpartner ist Jochen Stentenbach unter Tel. 02742/939-159 (Ehrenamtsbörse), oder Christa Abts unter Tel. 02681/2056 (Caritasverband). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Klares Votum in der VG Wissen: „Ja“ zum offenen Seniorentreff

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Fahrplanwechsel: Fahrzeiten der RB 90 werden deutlich verkürzt

Bahnkunden können sich freuen: Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember entfallen auf der Oberwesterwaldstrecke zeitintensive Fahrtunterbrechungen, die derzeit zusammen bis zu einer Stunde betragen. Bei sieben Zügen pro Werktag in beiden Richtungen werden länger andauernde Stopps in Westerburg und Nistertal gestrichen, so dass durchgehende Verbindungen von Limburg nach Siegen (und umgekehrt) alle zwei Stunden entstehen.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


Drei Männer nach bewaffneten Überfall auf Tankstelle festgenommen

Altenkirchen. Die Kriminalpolizei in Betzdorf konnte in enger Zusammenarbeit mit der Polizei Altenkirchen den bewaffneten ...

Klärschlamm: AK-Land geht neue Wege und alle wollen mit

Altenkirchen. Die "Kommunale Klärschlammverwertung Region Altenkirchen GmbH" hat gerade einmal das EU-weite Vergabeverfahren ...

Erste Künstlerinnen-Residenz im Kreis Altenkirchen eröffnet

Kircheib. Die Vernissage findet am Samstag, den 23. November 2019 von 15 bis 17 Uhr in Form eines Spaziergangs mit interaktiven ...

Gefahrguttransporter kommt von B 8 ab und kracht in Scheune

Die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch wurden am 12. November, gegen 23.58 Uhr durch die Leitstelle zu einem ...

Martinsmarkt lockte in die Wissener Innenstadt

Wissen. Seit mehr als 30 Jahren veranstaltet der Treffpunkt Wissen den Martinsmarkt in der Wissener Innenstadt. Auch in diesem ...

Berufliches Gymnasium und Höhere Berufsfachschule der BBS Wissen stellen sich vor

Wissen. Die Höhere Berufsfachschule wird an der BBS Wissen in den Fachrichtungen Sozialassistenz, Wirtschaft, Informationstechnik ...

Werbung