Werbung

Nachricht vom 16.11.2019    

Peter Burggräf von der Uni Siegen ist Professor des Jahres

Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf von der Universität Siegen ist von der Unicum-Stiftung zum „Professor des Jahres 2019" in der Kategorie Ingenieurwissenschaften/Informatik gekürt worden. Über 2.100 KandidatInnen waren bundesweit in vier Kategorien nominiert.

Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf (Foto: Uni Siegen)

Siegen. Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf vom Department Maschinenbau der Uni Siegen ist Professor des Jahres 2019. Vergeben wird die Auszeichnung zum 14. Mal von der Unicum-Stiftung. Über 2.100 KandidatInnen waren bundesweit in vier Kategorien nominiert. Peter Burggräf setzte sich in der Kategorie Ingenieurwissenschaften/Informatik durch. Die Jury ehrt ihn für seine „herausragenden Leistungen in der Ausbildung und Betreuung seiner Studierenden an der Universität Siegen". Wesentliches Kriterium bei der Auswahl der PreisträgerInnen war auch in diesem Jahr die Frage, wie gut die Nominierten ihre Studierenden auf das Berufsleben vorbereiten.

Prof. Burggräf hat an der Uni Siegen den neuen Studiengang „International Production Engineering and Management" (IPEM) aufgebaut und mit Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Industrie eine Smarte Demonstrationsfabrik eröffnet. Burggräf bringe als Geschäftsführer und Aufsichtsrat innovativer und junger Unternehmen große Erfahrung auf dem Gebiet des Produktionsmanagements in seine Arbeit ein, lobt die Jury: „Seine Kontakte nutzt er für die Intensivierung des Austauschs seiner Studierenden mit regionalen und überregional arbeitenden Unternehmen. Im Rahmen des Studiengangs werden seine Studierenden zu Gründern eines virtuellen Unternehmens und gewinnen so die notwendigen Kompetenzen für ihren späteren Berufsweg."

Prof. Burggräf freut sich über die Auszeichnung: „Sie bestätigt mich und mein Team in dem, was wir in den letzten Jahren hier in Siegen aufgebaut haben und gibt uns Rückenwind, diese Dinge weiter voranzutreiben." Aus Unternehmen habe er häufig die Rückmeldung bekommen, dass selbst Master-AbsolventInnen oft eine längere Einarbeitungszeit benötigen, bevor sie selbstständig Aufgaben übernehmen können, sagt Burggräf. Sein Ziel sei es, die Studierenden besser auf das Berufsleben vorzubereiten. ‚Praxisnah' bedeute dabei nicht ‚weniger wissenschaftlich', betont Burggräf: „Ich vergleiche die Demonstrationsfabrik gerne mit einer Uniklinik. Dort wird Menschen mit ernsten Erkrankungen geholfen, gleichzeitig dient sie aber auch der wissenschaftlichen Ausbildung des Nachwuchses. Diese doppelte Leistung soll – im Bereich der Industrie – auch unsere smarte Fabrik erbringen."

Die Auszeichnung „Professor des Jahres 2019" wird Peter Burggräf im Laufe des Wintersemesters im Rahmen eines kleinen Festaktes übergeben.

Zur Person
Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf hat seit 2017 an der Universität Siegen den Lehrstuhl für „International Production Engineering and Management" aufgebaut. Zuvor war er an der RWTH Aachen tätig, wo er promovierte und später unter anderem den Bereich Fabrikplanung leitete. Burggräf ist teilhabender Geschäftsführer des Spin-offs StreetScooter Research GmbH der RWTH Aachen und Mitglied des Aufsichtsrats bei dem Elektroautohersteller e.GO Mobile AG. Auf dem Gelände der Siegener Firma Achenbach Buschhütten wurde auf Burggräfs Initiative im September 2019 ein Reallabor für Forschung, Entwicklung und neuste Produktionstechnik eröffnet. Herzstück dieser Kooperation zwischen der Uni Siegen, der RWTH Aachen, Achenbach Buschhütten und weiteren Partnern ist die Smarte Demonstrationsfabrik Siegen (SDFS). (PM)



Kommentare zu: Peter Burggräf von der Uni Siegen ist Professor des Jahres

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen - und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen - und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

280 Reinigungskräfte im AK-Land haben erstmals Heiligabend oder Silvester frei

Kreis Altenkirchen. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als ...

Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Betzdorf. Die Rollerfahrerin war mit Sozia auf der L 288 in Richtung Steineroth unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang setzte ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Weitere Artikel


Wiedbachtaler Sportfreunde laden zur Weihnachstfeier ein

Der Herbst schreitet voran, und bald schon steht das Christkind vor der Tür. Das Jahr 2019 will die Tennisabteilung der Wiedbachtaler ...

„Mir hat die Teilnahme in Studium und Job geholfen“

Siegen. Schirmherr der SiegMUN ist Siegens Bürgermeister Steffen Mues. Er betonte seine tiefe Verbundenheit mit der SiegMUN ...

Katzwinkler Kita verabschiedet Jutta Frickel nach 38 Jahren

Katzwinkel. Am Freitagvormittag (15. November) wurde die bisherige Leiterin Jutta Frickel der Kindertagesstätte Löwenzahn ...

Zukunft der Medizin: Uni Siegen und Kreis arbeiten zusammen

Altenkirchen. Hintergrund des Gespräches war die in den letzten Wochen öffentlich gewordene Begutachtung des Modellvorhabens ...

Touristiker tagten in Altenkirchen

Altenkirchen. Rolf Feltens von der EDC Information KG stellte das Portal radwanderland.de vor. Hier gibt es zahlreiche Radrouten ...

Neues Bürgerbüro der CDU in Wissen

Wissen. In ihrer Begrüßung betonte Weller, dass ein guter Anfang gemacht sei, es aber noch einiges zu tun gibt, bis ein routinierter ...

Werbung