Werbung

Nachricht vom 21.11.2019    

Junger BMW-Fahrer rast über Stopp-Schild – Unfall mit drei Schwerverletzten

Von Wolfgang Tischler

VIDEO | Am 20. November gegen 18.25 Uhr wurde ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Sessenhausen/ Krümmel und Marienrachdorf auf der dortigen Kreuzung gemeldet. Ein junger BMW-Fahrer überfuhr mit hoher Geschwindigkeit ein Stopp-Schild an der Kreuzung. Es kam zum Unfall und gab drei Schwerverletzte sowie eine leicht verletzte Person.

Der BMW des Unfallverursachers. Fotos und Video Uwe Schumann

Krümmel. Die Polizei Montabaur teilt nun mit, wie es zu dem schweren Verkehrsunfall kommen konnte. Ein 20-jähriger PKW-Fahrer aus dem Raum Altenkirchen überfuhr mit seinem BMW mit hoher Geschwindigkeit ein Stopp-Schild an der Kreuzung der Landesstraßen 267 (Dierdorf – Selters) und 306 (Sessenhausen – Marienrachdorf). Dort kam es zu einem heftigen Zusammenstoß mit einem Opel eines 37-Jährigen aus Selters. Beide Fahrzeuge wurden von der Straße katapultiert.

Umliegende Feuerwehren wurden alarmiert. Bei dem BMW musste das Dach von der Feuerwehr abgeschnitten werden, damit der 19-Jährige gerettet werden konnte. Beim Opel wurden die Beifahrertür und der Mittelholm zur Rettung entfernt. Bei dem Unfall wurden drei Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Mehrere Rettungswagen und der Notarzt waren vor Ort zur Versorgung und Abtransport der Verletzten in Krankenhäuser.

Die Polizei spricht von einer grober Vorfahrtsmissachtung des BMW-Fahrers, da er mit hoher Geschwindigkeit das Stopp-Schild ignoriert hat. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt. Der Grund ist die Gefährdung des Straßenverkehrs mit dem verursachten Unfall. Sehr wahrscheinlich wird die Fahrerlaubnis eingezogen, so die Polizei.

Die beiden Fahrzeuge besitzen nur noch Schrottwert und wurden durch Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert. Der Schaden wird von der Polizei auf 31.000 Euro geschätzt. Beide Landesstraßen waren für längere Zeit voll gesperrt. (woti)


Video von der Einsatzstelle



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Auch wenn die Umstände in diesem Jahr einen feierlichen Rahmen nicht möglich machten, würdigte die Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen die Leistungen ihrer erfolgreichen Prüfungsabsolventen. Unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften wurden die Gesellenbriefe in der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen in Anwesenheit des Obermeisters Wolfgang Becker und den Mitgliedern des Prüfungsausschusses überreicht.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Region


Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Photovoltaik-Anlagen lohnen sich weiterhin für Eigentümer

Kreis Altenkirchen. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Weitere Artikel


Sauschießen des SV Elkhausen-Katzwinkel in vollem Gange

Katzwinkel-Elkhausen. Es werden vier Klasseneinteilungen vorgenommen: Jugend von 6 bis 18 Jahren, passive Erwachsene und ...

17-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Kirchen. Gegen 23.40 Uhr sollte ein PKW in der Jungenthaler Straße in Kirchen zur Verkehrskontrolle angehalten werden. Der ...

Rüddel zum Krankenhaus: Finanzierung und Zukunftskonzept vor Standortfrage klären

Kreisgebiet. Wiederholt hat der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag moniert, dass seitens des zuständigen ...

"Hachenburg Plastikfrei" empfiehlt befüllbaren Adventskalender

Hachenburg. Auch der Adventskranz muss nicht mit Kunststoffverzierungen dekoriert werden, natürlicher und umweltschonender ...

Buchtipp: Kinderlachen – Vom Glück, lernen zu dürfen

Kroppach. Aber auf einzigartige Weise – man erlebt die Länder durch die Augen der Kinder. Der Leser wird mitgenommen auf ...

Bezirkseinkehrnachmittag 2019 in der Abtei Marienstatt

Marienstatt. Beginn ist um 14 Uhr mit einer kurzen Andacht in der Abteikirche. Die Abteikirche ist der älteste Teil der Abtei ...

Werbung