Werbung

Nachricht vom 21.11.2019    

Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

In einem unscheinbaren Gebäude im Siegener Stadtteil Hain lagern sie: Die historischen Filmschätze aus Siegerland und Wittgenstein. In Klimaschränken bei 55% Luftfeuchtigkeit und 6 Grad Celsius. Und hier hat auch die in Siegen ansässige Filmproduktion mundus.tv ihren Firmensitz, verantwortlich für historische Filme aus der Region.

Straßenzüge in Siegen im Jahr 1956 (Foto: mundus.tv)

Siegen. Ihr Inhaber Alexander Fischbach – im eigentlichen Leben Werbefilmproduzent – widmet sich zusammen mit seinem Kollegen Jo Kauss und viel Herzblut seit gut 15 Jahren u.a dem Erhalt historischer Filme aus der Region. Jedoch nicht um jedes x-beliebige Filmmaterial. Professionell erstellt muss es gewesen sein, damit Fischbach sich dessen annimmt.

Den ersten restaurierten historischen Film über das Siegerland veröffentlichte Alexander Fischbach im Jahr 2005. Seinerzeit über das Freudenberg der 1950er Jahre. Dieser Film lieferte den Grundstein für zahlreiche weitere Projekte. So konnten bis heute u.a. in Kooperation mit dem Kreisarchiv des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Stadt Siegen über 20 historisch wertvolle Filme aus der Region restauriert und der Öffentlichkeit auf DVD wieder zugänglich gemacht werden. Mit den Erlösen finanzierten die Siegener Filmemacher die nächsten Filmrestaurierungen: Denn die professionelle Digitalisierung und Restaurierung eines 35mm Films ist teuer. Ein 25 Minuten Film schlägt schnell mit über 10.000 Euro zu Buche. Und so verdeutlicht Alexander Fischbach: „Ohne die Veröffentlichung auf DVD könnten wir das - trotz Förderung durch Kreis und Stadt - finanziell nicht stemmen“.

Veröffentlichung der historischen Filme wird eingestellt
Doch nach gut 15 Jahren laufen zahlreiche Lizenzen aus, einige müssten verlängert werden. Und zahlreiche Produktionen sind schon viele Jahre als DVD erhältlich. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“ resümiert Fischbach. Man habe sich jedoch dazu entschlossen, die Veröffentlichung der bekannten historischen Filme zum Jahresende einzustellen. „Wir halten selbstverständlich in Kooperation mit dem Kreisarchiv des Kreises Siegen-Wittgenstein die Augen nach historischen Filmen weiter offen. Wenn noch einmal ein schöner und für die Region wertvoller Titel dabei ist, dann nehmen wir uns dem Schätzchen auch an“. Nun ist aber die Zeit für einen Abschied von lieb gewordenen historischen Siegerlandfilmen wie dem Klassiker „Der Eisenwald“ und vielen weiteren kommen.

Nicht jedoch, ohne den Menschen der Region noch einmal die Gelegenheit zu geben die eigene Videothek um noch fehlende Titel zu ergänzen. Mit der „Großen Siegerland Filmedition 2019/2020“ legt mundus.tv eine Komplettedition auf. „Es wurde immer wieder der Wunsch an uns herangetragen, eine DVD-Edition herauszubringen die alle historischen Filme enthält“, so Fischbach. „Die große Siegerland Filmedition 2019/2020“ bündelt nun 18 der schönsten historischen Filme aus der Region in einer opulenten DVD-BOX. Der älteste Film stammt aus dem Jahr 1924. Er wurde anlässlich der 700-Jahrfeier der Stadt Siegen von den Brüdern Helms gedreht und zeigt die Stadt Siegen in ihrem noch unzerstörten Zustand vor dem Zweiten Weltkrieg. Der Eisenwald, vielen bereits aus der Schulzeit bekannt, entführt seine Betrachter in die Lebens- und Arbeitswelt der frühen 50er Jahre und gilt bis heute als der schönste historische Siegerlandfilm.

„Der Siegerländer Hauberg“ entstand ebenfalls Anfang der 50er Jahre und präsentiert in authentischen und stimmungsvollen Filmaufnahmen die einzigartige Form der damals im Siegerland praktizierten Niederwaldwirtschaft. Einen Blick in neuere Zeit wirft der Dokumentarfilm „Siegen – Wittgenstein“ welcher im Jahr 2010 produziert wurde. Er zeichnet ein Bild der Region in den Bereichen Geschichte, Wirtschaft und Tourismus. „Der 500-jährige Flecken“ entführt den Zuschauer ins Jahr 1956. Die große Siegerland Filmedition bietet jedoch noch mehr Filmgenuss: Mit den „Glocken über den Wäldern“, „Revier hinter den Bergen“ und exklusiv der WDR Produktion „Heimatabend Siegen“. Ein Highlight ist der zeitkritische Film „Siegen – Notizen zu einer Stadt“ aus dem Jahr 1965. Dieser Film löste seinerzeit eine Welle der Empörung bei Lokalpolitik und Bevölkerung aus. Weiter enthalten: „Streifzüge durch das Siegerland“, „Wittgenstein – Weißer Fleck auf der Landkarte“, „Sorgen in Siegen“, „Mit Rute, Beil und Knipp“, „Hüttenwerke Siegerland“, „Erzbergbau im Siegerland“ „Wunderschönes NRW – Das Siegerland“, die launige und bisweilen schrullig in Szene gesetzte TV-Reportage „Reisen in Deutschland“ in der zwei junge Damen auf naive Art und Wiese die Region kennen. Abgerundet wird die Edition mit dem von Friedrich Flick finanzierten Film „Das Siegerland zwischen Gegenwart und Zukunft“. Zu beziehen sind die Filme bei mundus.tv unter Tel.: 0271-6819606 und im Siegerländer Buchhandel.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Fahrplanwechsel: Fahrzeiten der RB 90 werden deutlich verkürzt

Bahnkunden können sich freuen: Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember entfallen auf der Oberwesterwaldstrecke zeitintensive Fahrtunterbrechungen, die derzeit zusammen bis zu einer Stunde betragen. Bei sieben Zügen pro Werktag in beiden Richtungen werden länger andauernde Stopps in Westerburg und Nistertal gestrichen, so dass durchgehende Verbindungen von Limburg nach Siegen (und umgekehrt) alle zwei Stunden entstehen.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


"Queen May Rock" in der Kulturhalle

"Queen May Rock" ist mehr als eine Tribute-Band. Nicht als „look-a like“-Band konzipiert bringen die fünf Profimusiker mit ...

2 x 11 Jahre: Funkengarde feiert närrisches Jubiläum

Oberlahr. Zum zweiten Mal mit dabei ist die kölsche Band „die Köbesse“, die mit ihrem „Kommando Jeck“ bereits in der letzten ...

Seniorenfeier in der Ortsgemeinde Pracht

Pracht. Der gemeinsame schöne Nachmittag begann mit Kaffee und Kuchen. Einen besonderen Dank sprach der Ortsbürgermeister ...

Rüddel zum Krankenhaus: Finanzierung und Zukunftskonzept vor Standortfrage klären

Kreisgebiet. Wiederholt hat der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag moniert, dass seitens des zuständigen ...

17-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Kirchen. Gegen 23.40 Uhr sollte ein PKW in der Jungenthaler Straße in Kirchen zur Verkehrskontrolle angehalten werden. Der ...

Sauschießen des SV Elkhausen-Katzwinkel in vollem Gange

Katzwinkel-Elkhausen. Es werden vier Klasseneinteilungen vorgenommen: Jugend von 6 bis 18 Jahren, passive Erwachsene und ...

Werbung