Werbung

Nachricht vom 29.11.2019    

VG-Feuerwehr Altenkirchen soll Ehrenabteilungen bekommen

Die fünf Löschzüge der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen sollen ihre bereits existierenden Alters- zu Alters- und Ehrenabteilungen erweitern. Grundlage ist ein einstimmiger Beschluss des Hauptausschusses, der in der Sitzung am Donnerstagabend (28. November) gefasst wurde.

(Symbolfoto: Archiv)

Altenkirchen. Fakt ist bereits: Jeder der fünf Löschzuge der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen (Altenkirchen, Weyerbusch, Berod, Neitersen und Mehren) unterhält bereits eine Abteilung, in die Feuerwehrleute aufgenommen werden, die die Altersgrenze (63 Jahre) nach dem Landesgesetz über den Brand- und Katastrophenschutz in Rheinland-Pfalz erreicht haben. Scheiden Brandmeister & Co. bereits vor dem offiziellen Wechsel in den Brandbekämpfungsruhestand aus dem aktiven Dienst aus, konnten sie bislang nicht der Gruppe der Kollegen, die zur Passivität gezwungen sind, beitreten, so dass sie sich durchaus aus dem Feuerwehrumfeld verabschiedeten. Und mit ihnen ging bisweilen ein riesiger Erfahrungsschatz verloren. "Die Gründe für einen verfrühten Abschied können beruflicher, gesundheitlicher oder zeitlicher Natur sein", erläuterte Bürgermeister Fred Jüngerich, "aber diese Kameraden sind wichtig, sie haben ein immenses Wissen." Und genau diese Kenntnisse sollen dank des einstimmigen Votums des Hauptausschusses alsbald intensiv genutzt werden.

Zehn Jahre aktive Mitgliedschaft
Durch den Beschluss können die U-63-Jährigen nunmehr in die Alters- und Ehrenabteilung aufgenommen werden. Voraussetzungen sind eine mindestens zehnjährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr (Zeiten in Jugend- und Bambiniwehr werden nicht angerechnet) oder die Tatsache, sich um die Feuerwehr in besonderem Maß verdient gemacht zu haben, wenn die Bedingungen (Altersgrenze/zehn Jahre aktives Mitglied) nicht erfüllt sind. Über die Aufnahme in die Alters- und Ehrenabteilung entscheidet der Bürgermeister unter Würdigung des Votums des Wehrführers und ggf. Wehrleiters.



Es gibt allerhand zu tun
Zu tun gibt es allerhand für die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilungen, die nach Abstimmung mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz Versicherungsschutz genießen: Versorgungs-, Besorgungs- und Dienstfahrten (ohne Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten), Öffentlichkeitsarbeit, Brandschutzerziehung, Repräsentationsaufgaben (Umzüge, Beerdigungen) und Gerätewartung. Getragen werden darf die vorhandene Ausgehuniform (inklusive Dienstgradabzeichen) bei dienstlichen Veranstaltungen, während die persönliche Schutzausrüstung nach der Aufnahme in neue Gruppierung an den Träger der Feuerwehr (Verbandsgemeinde) zurückzugeben ist. (hak)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: VG-Feuerwehr Altenkirchen soll Ehrenabteilungen bekommen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kaminbrand in Wissen: Bewohner alarmierten die freiwillige Feuerwehr

Wissen. Ein Kaminbrand rief die Einsatzkräfte des Löschzuges Wissen auf den Plan. Bereits kurz nach dem Alarm konnte der ...

Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Ende der Zettelwirtschaft im Kindergarten mit der "Stay Informed App"

Betzdorf. Zettel werden verteilt und kommen nicht wieder zurück. E-Mails landen im Spam-Ordner und erreichen die Eltern ebenso ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Weitere Artikel


Bus: Marenbach gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Hamm

Altenkirchen. Zum Linienbündel Hamm gehören die neu geordneten Buslinien:

260 Forst – Au (Sieg) – Hamm
261 Forst – Fürthen ...

Rudelsingen im Siegerland: Zum 3. Mal für den guten Zweck

Siegen. Am 13. Dezember veranstaltet das Kultformat zum Mitsingen im „Eichenen Hamer“ eine Benefiz-Veranstaltung – alle ...

Neue Uniformen für Marschtanzgruppe der Herkersdorfer Karnevalisten

Kirchen-Herkersdorf. Die Marschtanzgruppe gilt als Aushängeschild des HCC. Sie unterstützt den Verein sowie die Tollitäten ...

Hochwasservorhersagen ab sofort zentral in Mainz

Neuwied/Mainz. Bislang wurden die Hochwasserlageberichte und -vorhersagen für die Mosel durch das Meldezentrum in Trier und ...

L 272 zwischen Schöneberg und Flammersfeld wird für Verkehr geöffnet

Die alte Brücke aus dem Jahr 1948 war dem Schwerverkehr auf Dauer nicht mehr gewachsen. Deshalb wurde die Brücke, im Auftrag ...

Zuschüsse für Kultur in Altenkirchen eingefroren

Altenkirchen. Das Kultur-/Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller erhält für die Organisation von Veranstaltungen (vorerst) nicht ...

Werbung