Werbung

Nachricht vom 29.11.2019    

Stabiler Arbeitsmarkt im Herbst – Frauen profitieren

Noch lässt der Winter auch auf dem Arbeitsmarkt auf sich warten. Zwar ist die Zahl der Arbeitslosen in den letzten vier Wochen nur leicht zurückgegangen, doch von der üblichen Winterflaute ist bislang kaum etwas zu spüren.

Die Agentur für Arbeit in Neuwied

Neuwied/Altenkirchen. Die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung ging im Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Neuwied gegenüber dem Oktober um 50 auf jetzt 7.177 Personen zurück. Die Arbeitslosenquote bleibt stabil bei 4,2 Prozent. „Das ist für November eine eher ungewöhnliche Entwicklung“, erklärt Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Neuwieder Arbeitsagentur. „In den letzten Wochen war es in unserer Region ungewöhnlich mild und trocken. Dadurch konnten viele wetterabhängige Betriebe ihre Saison deutlich ausdehnen. Das schlägt sich auch in den Arbeitslosenzahlen nieder.“ Dennoch ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Arbeitsmarkt ins gewohnte saisonbedingte Winterloch fällt.

Der Stellenmarkt im Arbeitsagenturbezirk Neuwied signalisiert vor allem im Vorjahresvergleich, dass auch in unserer Region die Konjunktur ihre Dynamik verloren hat. Die Arbeitgeber meldeten im November lediglich 518 neue freie Arbeitsstellen, das sind 3 weniger als im Oktober, aber 143 weniger als im gleichen Monat des vergangenen Jahres. Im Bestand sind aktuell 2.882 freie Stellen, das sind sogar 596 weniger als im November 2018.

Auch wenn der Rückgang von 50 Arbeitslosen im November wie eine geringe Veränderung klingt, zeigt ein Blick auf die tatsächliche Bewegung am Arbeitsmarkt, dass in den letzten vier Wochen eine Menge passiert ist. Die Statistik verzeichnet 2.075 Zugänge in und 2.117 Abgänge aus Arbeitslosigkeit im Verlauf des Novembers.

Personalbedarf in „Frauenberufen“ gestiegen
Von der immer noch positiven Arbeitsmarktsituation profitierten im Jahresverlauf insbesondere die Frauen. „Eine auffällige Entwicklung in diesem Jahr ist der geschlechterspezifische Unterschied“, sagt Karl-Ernst Starfeld. 55,2 Prozent (Vorjahr: 53,5 Prozent) der Arbeitslosen sind männlich, 44,8 Prozent (Vorjahr 46,5 Prozent) weiblich. Während die Zahl der arbeitslosen Frauen sich im Vorjahresvergleich um 150 verringert hat, ist die Zahl der arbeitslosen Männer um 94 gestiegen. „Grund hierfür ist wiederum die konjunkturelle Eintrübung, die die Aufnahmefähigkeit des Marktes vor allem in den männerspezifischen Branchen verschlechtert hat. Die Personalbedarfe in den Berufen, in denen viele Frauen beschäftigt sind, sind hingegen gestiegen oder zumindest stabil geblieben.“ Infolgedessen beträgt die Arbeitslosenquote der Männer aktuell 4,3 %, die der Frauen lediglich 4,1 %.

Auch die Erfolge der Instrumente der Arbeitsagentur Neuwied zur Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt tragen zu dieser Entwicklung bei. „Ein Schwerpunkt der Förderung von Frauen liegt in der beruflichen Weiterbildung“, sagt Wiebke Birk-Engel, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. „Diese ist individuell und je nach Erfordernis in Teilzeit und Vollzeit möglich. Besonders Weiterbildungen, die zu einem Berufsabschluss führen, ermöglichen langfristig gute berufliche Perspektiven.“ (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Stabiler Arbeitsmarkt im Herbst – Frauen profitieren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Für den Nachwuchs-„Singer and Songwriter“ Philipp Bender aus Wissen ist Musik mehr als nur ein Hobby. Mit seiner Gitarre und seiner großartigen Stimme ist er schon des Öfteren in der Region aufgetreten. Im April veröffentlichte er seinen neusten Song „Ein bisschen Superheld“. Doch auch in seiner jungen Karriere lief nicht immer alles rund.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Gesundheitsministerin zu Besuch bei MWF Hygieneartikel & Bedarf

Kirchen. Das Unternehmen hat seine hochwertigen Produkte im Bereich Hygiene präsentiert und einige neue Produkte vorgestellt, ...

Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. Speisen mal außerhalb der eigenen vier Wände ist viele Wochen während des Corona bedingten Stillstands ...

Hachenburger Brauerei stellt eine neue Biergeneration vor

Hachenburg. „Hachenburger Hopfen-Helles ist eine ganz neue Biergeneration, die ihre Spritzigkeit und den vollen Geschmack ...

Verbraucherkompass - Fit als Mieter

Koblenz. Das Team Energiekostenberatung der Verbraucherzentrale hat täglich mit Haushalten zu tun, denen hohe Energiekosten ...

Weitere Artikel


Taschendiebstahl bei Adventsmärkten - das muss nicht sein!

Region. Auch Taschendiebe fühlen sich in diesem Gedränge wohl, denn für sie bietet sich hier das ideale Arbeitsfeld, aus ...

Weihnachtsmarkt in Oberlahr lockt am 2. Advent

Oberlahr. Der Oberlahrer Weihnachtsmarkt ist klein aber fein. Besucher schwärmen von dem gemütlichen Ambiente rund um den ...

Vor der Fusion: Allerletzte Sitzung des VG-Rates Flammersfeld

Oberlahr. Sag beim Abschied leise Servus: Peter Kreuders großer Goodbye-Schlager gehört längst zu den immens oft zitierten ...

Neue Uniformen für Marschtanzgruppe der Herkersdorfer Karnevalisten

Kirchen-Herkersdorf. Die Marschtanzgruppe gilt als Aushängeschild des HCC. Sie unterstützt den Verein sowie die Tollitäten ...

Rudelsingen im Siegerland: Zum 3. Mal für den guten Zweck

Siegen. Am 13. Dezember veranstaltet das Kultformat zum Mitsingen im „Eichenen Hamer“ eine Benefiz-Veranstaltung – alle ...

Bus: Marenbach gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Hamm

Altenkirchen. Zum Linienbündel Hamm gehören die neu geordneten Buslinien:

260 Forst – Au (Sieg) – Hamm
261 Forst – Fürthen ...

Werbung