Werbung

Nachricht vom 30.11.2019    

Buchtipp: „Eine Diva zu viel“ von Christiane Fuckert und Christoph Kloft

Von Helmi Tischler-Venter

Das erfolgreiche Autoren-Duo Christiane Fuckert und Christoph Kloft hat sich wieder auf kriminalistische Fährten nach Limburg begeben zu seinem Ermittler-Duo Pfarrer Willem van Kerkhof und seiner Haushälterin Klara Schrupp. Der aktuell erschienene vierte Fall der Pfarrhaus-Ermittler spielt in der Sommerhitze, die allen Menschen zusetzt. Aber Klara Schrupp gerät noch aus ganz anderem Grund ins Schwitzen. Schuldlos ist sie daran keineswegs.

Buchtitel. Foto: Verlag

Dierdorf/Remscheid/. Die Haushälterin steht im Mittelpunkt der Kriminalhandlung: Erst wird die alte Dame durch einen Dachschaden und eine drohende Abordnung des Pfarrers nach Frankfurt geschockt. So sehr, dass Klara von Albträumen geplagt wird: „Jemand nahm ihr sämtliche Kittelschürzen weg und riss den Talar vom Kleiderständer, um ihn mitsamt den schwarzen Schuhen ihres Chefs in eine Tüte zu stopfen. Jedes Mal, wenn sie einen Motor aufjaulen hörte – vermutlich der Wagen, in dem sie den Pfarrer gewaltsam fortbrachten -, schreckte Klara hoch und mühte sich aus dem Bett, um an das kleine geöffnete Fenster ihres Schlafzimmers zu eilen.“

Dann ist auch noch eine singende Doppelgängerin in der Zeitung abgebildet. Die frappierende Ähnlichkeit mit dieser Diva, der Chansonnière Constance de Limbourgh, verleitet die betagte Haushälterin zu einem Scherz, der sich als gefährlich herausstellen wird, denn ein Entführer bemächtigt sich ihrer und sperrt sie in einen verlassenen Container im Stöffel-Park ein. Gerade jetzt weilt der Pfarrer in Frankfurt und das Limburger Pfarrhaus wird renoviert, sodass die Haushälterin zunächst von niemandem vermisst wird.

Schließlich wundert sich van Kerkhof über ausbleibende Kontrollanrufe seiner Frau Schrupp und macht sich besorgt auf die Suche nach ihr. Da die über Siebzigjährige schmollte, hatte sie keinem Menschen gesagt, was sie vorhatte und wo sie hinwollte – außer dem Entführer. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Klara Schrupp muss ihre grauen Zellen sehr aktivieren, damit ihr eigener Fall nicht zugleich ihr letzter wird.

Das spannende Taschenbuch ist im Gardez! Verlag Michael Itschert erschienen, ISBN 978-3-89796-293-4. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Buchtipp: „Eine Diva zu viel“ von Christiane Fuckert und Christoph Kloft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Region, Artikel vom 09.08.2020

Motorrad brannte in Peterslahr

Motorrad brannte in Peterslahr

Zu einem Fahrzeugbrand wurde der Löschzug Oberlahr am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr, alarmiert. In der Straße „Am Menzenberg“ brannte beim Eintreffen der Einsatzkräfte ein Motorrad im Zufahrtsbereich einer ortsansässigen Firma. Anwohner hatten den Brand bereits mit einem Pulverlöscher bekämpft.


Auto macht sich selbständig und kommt in Bach zum Stehen

Auch an diesem Wochenende wurden die Polizisten aus Betzdorf wieder zu verschiedenen Einsätzen gerufen. So hatte sich in Friesenhagen ein PKW selbständig gemacht, bei einem Unfall in Katzwinkel wurde eine Person verletzt und in der Nacht kam es zu Ruhestörungen.


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Pünktlich zum Donnerschlag legten die „Klüngelkopp“ los

Selbach/Marienthal. Bereits lange vor dem Eintreffen der Band füllte sich der Klostergarten mit Fans der Band. Seit mehr ...

Buchtipp: „Der Raufbold“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. „Hass-Liebe“ ist die treffende Bezeichnung, die genauso für Bettina Boemanns Beziehung steht zu ihrem Lieblingsgockel ...

Sommerkonzert mit Mozart, Beethoven und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“

Wissen. Das Konzert findet hybrid statt, interessierte Gäste können sicher im Kulturwerk in Reihenbestuhlung mit geregeltem ...

Von A(bba) bis Q(ueen): KulturGenussSommer Hamm geht weiter

Hamm/Marienthal. Vier Stoner-Bands aus Köln, Dortmund, Aschaffenburg und München werden am Abend des 15. August die Besucher ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Weitere Artikel


SGD Nord: Advent, Advent ... Tipps, damit es nicht brennt

Region. Kerzen sollten ...
... auf einer nicht entflammbaren Unterlage stehen,
... nicht bis ganz nach unten abbrennen, ...

27-Jährige mit knapp zwei Promille hinter dem Steuer

Wissen. Einer Streife der Polizeiinspektion Betzdorf gelang es nach dem Anruf des Zeugen sehr rasch, auf das Fahrzeug aufzuschließen ...

Neujahrskonzert der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Unter der Leitung des neuen Chefdirigenten der Philharmonie Südwestfalen, Nabil Shehata, werden u. a. Werke von ...

Empfang der Westerwald Bank zum Weihnachtsmarkt Altenkirchen

Altenkirchen. In der geräumigen Schalterhalle fanden sich weit über 400 Besucher ein, es herrschte ein angenehmes Gedränge, ...

Vor der Fusion: Allerletzte Sitzung des VG-Rates Flammersfeld

Oberlahr. Sag beim Abschied leise Servus: Peter Kreuders großer Goodbye-Schlager gehört längst zu den immens oft zitierten ...

Weihnachtsmarkt in Oberlahr lockt am 2. Advent

Oberlahr. Der Oberlahrer Weihnachtsmarkt ist klein aber fein. Besucher schwärmen von dem gemütlichen Ambiente rund um den ...

Werbung