Werbung

Nachricht vom 02.12.2019    

Handball: Damen des SSV95 Wissen gewinnen Kellerduell

Die Vorzeichen für das Duell der Tabellennachbarn Wissen und Puderbach waren eher durchwachsen, fehlte in Person von Johanna Schmidt nicht nur die Spielmacherin und darüber hinaus auch die beste Torschützin, so zog sich Stunden zuvor Sophie Krafft als weitere Mittelfrau eine Verletzung zu und musste ihre Mannschaft schweren Herzens von der Bank aus unterstützen.

„Nach einer guten Leistung feierten die Damen ihren Heimsieg und die damit verbundenen ersten Punkte der 2019/20er Saison.“ (Foto: SSV95 Wissen)

Wissen. Beiden Mannschaften war der Wille, aber auch der Druck gewinnen zu wollen anzumerken, dennoch sollte sich ein ansehnliches und faires Handballspiel entwickeln. Bis zur 20. Minute war es ein stetiges Hin und Her und die Führung wechselte ständig (8:8), doch in den letzten 10 Minuten vor der Halbzeit gelang es den Wissener Damen nur noch einen Torerfolg der Gäste aus Puderbach zuzulassen. Zum einen lag dies an einer gut arbeitenden Abwehr, gleichzeitig auch an den guten Torhüterinnen Lorena Becher und Christina Leidig, die sich über die gesamte Spielzeit sehr gut ergänzten. Selbst konnten die SSV Ladies bis zur Halbzeit weitere 5 Tore erzielen und so ging man beim Stande von 13:9 in die Halbzeitpause.

In dieser gab es nicht wirklich viel zu kritisieren, vielmehr nahm man sich vor, für ein Aufbäumen der Gegner nach der Pause gewappnet zu sein. Dieser Plan sollte zunächst nicht aufgehen und Puderbach konnte zwischenzeitlich immer wieder auf zwei Tore (14:12 / 16:14 /17:15) herankommen. Erst nach einer Auszeit der Heimmannschaft in der 46. Minute, in der noch einmal einige Änderungen vorgenommen wurden, gelang es wieder über einen längeren Zeitraum Torerfolge der Gäste zu verhindern und selbst einen Lauf bis zum 21:15 zu starten. Am Ende feierten die Damen des SSV 95 Wissen mit einer tollen kämpferischen Mannschaftsleistung einen souveränen und in der Höhe verdienten Heimsieg.

Leider blickt man auf das Wochenende, trotz der zwei Punkte, mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück, hat man doch weitere, schwerere Verletzungen zu verzeichnen. Es bleibt abzuwarten, ob man für das Wochenende eine spielfähige Truppe zusammen bekommt, um wiederum beim Tabellennachbarn in Horchheim antreten zu können.

Es spielten: Lorena Becher, Christina Leidig – Talisa Berger, Lisa Demmer, Jule Flender (1), Diana Gross (4/3), Larissa Henrich, Viola Hild (1), Elena Hombach (7), Lisa Kudlik (8), Maya Muders, Alexandra Müller (3), Tanja Quast (3), Ronja Retz

JSG Betzdorf/Wissen: Mädels verlieren einen Punkt in Hamm
JSG Unterer Westerwald – JSG Betzdorf/Wissen (wJA) 14:14 (2:11)


Hamm/Wissen. Im vierten Spiel der kombinierten Bezirksliga aus A- und B-Jugend stand die kurze Auswärtsfahrt nach Hamm gegen die neu formierte JSG des VfL mit den Puderbacher Sportfreunde als JSG Unterer Westerwald an. Dabei waren die Gastgeberinnen die deutlich jüngere Mannschaft mit vollem Kader. Die Gäste brachten erfahrenere A-Jugendspielerinnen mit, jedoch lediglich eine Auswechselspielerin.

Das Spiel begann ausgeglichen. Beine Mannschaften stellten eine gute Abwehr mit guten Torhütern, sodass es bis zur elften Minute dauerte, ehe das fünfte Tor der Partie fiel (2:3). Im nächsten Angriff der Gastgeberinnen stürzte deren Spielmacherin unglücklich, sodass sie vorerst nicht weiterspielen konnte. Nach der Spielunterbrechung schienen die Gäste aus Betzdorf und Wissen unbeeindruckt und erhöhten ihren Vorsprung Tor um Tor. Auf beiden Seiten des Feldes gelang nahezu alles, sodass Hamm bis zur Halbzeit kein Treffer mehr gelingen sollte (2:11).

In den ersten zehn Minuten des zweiten Spielabschnitts zeigte sich dann ein anderes Bild: Die Durchschlagskraft ging den Gästen etwas ab und gleichzeitig vernagelte die Torhüterin der Heimischen ihren Kasten. Ihrerseits, um die in der ersten Halbzeit noch ausgefallene Spielmacherin bereichert, gelangen die ersten vier Treffer derselben Mannschaft (6:11). Zusätzlich schien die Truppe von Trainer Andreas Groß mit den Gedanken schon ein wenig bei dem abendlichen Damenspiel zu sein, da sich vermehrt auch Unkonzentriertheiten einschlichen. Auf die Gäste-Auszeit folgten fünf ausgeglichene Minuten (8:13). Danach kämpften sich die Gastgeberinnen weiter ins das Spiel zurück. Die junge Mannschaft bewies gegen die „Alten“ Moral, konnte das Ergebnis abermals auf 11:13 verbessern (47. Minute).

In einer spannenden Schlussphase schien das Spiel nach dem Treffer zum 11:14 gut zwei Minuten vor Ende entschieden. Doch abermals bissen sich die Heimischen wieder zurück und hatten bei ausgelaufener Uhr noch einmal die Chance über einen direkten Freiwurf das Unentschieden zu erreichen– was auch gelang. So stand die JSG Betzdorf/Wissen am Ende unglücklich da und musste einem verlorenen Punkt nachtrauern. Weiter geht es am kommenden Sonntag im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Untermosel.

Es spielten: Lorena Becher – Gina Brühl, Maya Muders (2/1), Lea Vogel (2), Jule Flender (6), Lisa Demmer, Isabelle Rödder, Sophie Krafft (4/1).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Handball: Damen des SSV95 Wissen gewinnen Kellerduell

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Sport


Tennis-Sommer-Camp der SG Westerwald in Gebhardshain

Gebhardshain. Im Mittelpunkt bei diesem Camp steht die Verbesserung der technisch/taktischen und körperlichen Fähigkeiten/Fertigkeiten ...

Betzdorfer Stadtrat spricht sich für Kunstrasen auf dem Bühl aus

Betzdorf. Das Stadion ist nicht nur die Heimat des Betzdorfer Traditionsvereins SG 06. Es wird auch von den Schulen für den ...

Westerwälder Firmenlauf 2020 abgesagt

Betzdorf. Mittlerweile gibt es zwar Lockerungen zu Veranstaltungen im öffentlichen Raum, aber das Problem der Infektionen ...

H&S Racing absolviert erfolgreichen Test – bereit für Saison

Fluterschen/Nürburgring. Mit dem Autohaus Ramseger aus Mammelzen werden die Fans einen alten, neuen Partner mit seinem Logo ...

21. Malberglauf: „Hinkommen-Laufen-Heimfahren!“

Hausen/Wied. „Alles wird auf das Laufen reduziert!“, erklären die Verantwortlichen. Auf Siegerehrung, Verpflegung, Nachmeldungen ...

Sportbund Rheinland beklagt „Flickenteppich“ bei Öffnung Sportstätten

Region. „Hier ist ein Flickenteppich entstanden, der Unmut in den betroffenen Sportvereinen ist groß“, sagt die Präsidentin ...

Weitere Artikel


Neue Trikots für den MTB-Treff des TuS Horhausen

Horhausen. Diese trafen sich nun zusammen zur feierlichen Übergabe. Für die BHAG war Frau Daniela Paffhausen zum Pressetermin ...

Hämmscher Handballerinnen unterliegen Tabellenführer

Hamm/Neustadt. Nach 20 Minuten stellte Neustadt auf 10:4, die letzten zehn Minuten ließen die Hämmscherinnen aber nur noch ...

Berthaner auf dem Jugendklimaforum in Mainz

Betzdorf. Vor Ort lauschten Jugendliche und Erwachsene zunächst einem Impulsreferat des Umweltforschers Martin Fliegner, ...

Musikverein Dermbach verzauberte beim Herbstkonzert das Hüttenhaus

Herdorf. Die Eröffnung des Konzertes erfolgte fulminant. James Barnes komponierte mit der „Jubilation Overture“ eine festliche ...

Impulse im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit

Siegen. Die Veranstaltung lief mit einem besonderen Konzept ab, dem so genannten Open Space. Dabei gab es kein vorgegebenes ...

Weihnachtsmarkt in Altenkirchen: Die regionale Mischung macht's

Altenkirchen. Bei kaltem, aber trockenem Wetter war der Weihnachtsmarkt in Altenkirchen an beiden Tagen gut besucht. Zahlreiche ...

Werbung