Werbung

Nachricht vom 02.12.2019    

Sterneküche bei den Kostbarkeiten

Nicht immer läuft es im Leben von Familien genauso, wie man es sich zuvor vorgestellt hat – manchmal sogar ganz anders. Wenn das eigene Kind verstirbt, ist dies die wohl schwerste Zeit im Leben. Die große Trauer und der unfassbare Schmerz erschüttern die Grundfesten jeder Familie und lassen die Eltern auch häufig Monate und Jahre nach dem Verlust nicht los. Oft tut es dann gut, Menschen zu begegnen, die ähnliches erlebt haben. Sie sehen die Welt aus ähnlichen Augen und verstehen einen ohne viele Worte.

Kostbarkeiten kochen. Fotos: privat

Siegen. Mit dem Projekt „Kostbarkeiten“ möchten die Palliativmediziner der Siegener Kinderklinik unter Leitung von Oberarzt Marcus Linke betroffenen Familien den Raum für solche Begegnungen schenken, um gemeinsam Kraft für einen neuen Lebensabschnitt zu schöpfen. Seit Anfang 2019 bietet die DRK-Kinderklinik Siegen das Projekt „Kostbarkeiten“ den betroffenen Familien mit großer positiver Resonanz an (www.kostbarkeiten-siegen.de). Unterstützt wird sie dabei von der Firma Elektro Göttert und Susanne Fischer (Ernährungsbildung Fischer), die in den Wintermonaten ihr Kochstudio und Kochwissen in der Bismarckstraße in Weidenau zur Verfügung stellen, sowie von Tobias Scheffe, der im Sommer seine „ Tosch Genusshütte“ in Kredenbach für die Eltern öffnet.

Die ersten Termine haben gezeigt, dass es zum einen darum geht, aus guten Lebensmitteln zusammen leckeres Essen zuzubereiten. Es wurden neue Rezepte entdeckt und außergewöhnliche Sachen, wie frischer Honig direkt aus der Wabe, probiert. Höhepunkt war bei jedem Treffen das gemeinsame Genießen der selbst gekochten Speisen bei einem Glas Wein, Craft Bier oder Apfelpunsch. Zum anderen geht es den Eltern darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, über Erinnerungen sprechen zu können, die man ansonsten nur schwer oder gar nicht teilen kann und auch mal ganz befreit einfach Späße machen und lachen zu können – ohne sich rechtfertigen zu müssen. „Es hat so gut getan, die anderen Eltern zu erleben und zu sehen, dass das auch ganz normale, ihre Kinder liebende Eltern sind, die alles für ihr Kind getan hätten. Denen ist dies auch trotzdem widerfahren – wie uns eben auch“, berichtete eine Mutter erleichtert nach dem ersten Treffen.



Zum Jahresausklang am 1. Dezember stand nun als besonderes Highlight eine Kooperation mit dem Fünf-Sterne Hotel Deimann in Schmallenberg an. Gemeinsam mit dem mehrfach mit einem Michelin Stern ausgezeichneten Chefkoch Felix Weber hat man sich am vergangenen Sonntag an die Zubereitung besonderer Kostbarkeiten gewagt. Dabei war es den teilnehmenden Eltern wie bei den bereits zuvor durchgeführten Abenden freigestellt, das Essen mit zuzubereiten oder einfach am gemeinsamen Abendessen teilzunehmen. Das Wiedersehen, die guten Gespräche, das leckere Essen und die gemeinsame Zeit standen, wie schon zuvor, unter dem Motto: „Alles, außer TK – keine Tiefkühlkost, kein Trauerkochen.“

Damit das Projekt der Abteilung Palliativmedizin auch in 2020 fortgesetzt werden kann, ist Oberarzt Marcus Linke auf der Suche nach Spendern und Sponsoren, die das aus Sicht der Beteiligten so wichtige Angebot weiter unterstützen. Spendenkonto der DRK-Kinderklinik Siegen: Volksbank Südwestfalen eG, IBAN: DE 48447615340765123605, Stichwort: Projekt Kostbarkeiten. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Sterneküche bei den Kostbarkeiten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchens Landrat: Antwort der EKD zu Flüchtlingswohnraum völlig inakzeptabel

Altenkirchen. Gottes Mühlen mahlen langsam – ob angebracht, das sei in diesem speziellen Fall einmal dahingestellt. Nach ...

Betzdorfer Schüler besuchen Mainmetropole Frankfurt

Betzdorf. In den Ausstellungsräumen beeindruckten besonders die Skelette und lebensgroßen Repliken prähistorischer Lebewesen. ...

Jugendsammelwoche findet Ende April statt - Spendensammeln für Jugendarbeit

Region. Trotz der aktuellen Mehrkosten in den Bereichen der Energie und der Verbrauchsgüter wird Jugendarbeit überall in ...

Selbacher Kinder feiern Karneval im Schützenhaus

Wissen-Selbach. Im Schützenhaus in Selbach geht es wieder rund, wenn der Nachwuchs den Kinderkarneval feiert. Clown, Tanz, ...

Frauen Union veranstaltet Neujahresempfang in Wissen

Kreis Altenkirchen/Wissen. Anmeldungen für die Teilnahme am Neujahrsempfang nimmt Sarah Baldus per E-Mail an frauenunion-ak@gmx.de ...

Insgesamt 90 Jahre Tätigkeit: Drei Dienstjubiläen der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Beate Pfeiffer blickt auf eine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurück. Seit 1983 kümmert sie sich als ...

Weitere Artikel


Leichtathletik-Verband Rheinland ehrt seine Meister

Neuwied. Meisterehrung 2019 der Senioren des Leichtathletik-Verbandes Rheinland fand am Freitag, den 29. November 2019 in ...

Wie wäre es mit einem Bio-Weihnachtsbaum aus der Region?

Region. Niemand braucht ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er einen Weihnachtsbaum kaufen will. Trotz Trockenheit und ...

CDU-Antrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Zudem soll ermittelt werden, wie viele Arzthelfer/Arzthelferinnen im Jahr 2020 bzw. 2021 die Ausbildung zur NäPa ...

Fahrplanwechsel: Fahrzeiten der RB 90 werden deutlich verkürzt

Kreisgebiet. Ein neuer "Notfahrplan" löst den alten ab: Das wurde bei der Vorstellung, wie die Oberwesterwaldbahn (RB 90) ...

Land zeichnet DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg als vorbildlichen Arbeitgeber aus

Mainz. „Die Preisträgerinnen und Preisträger sind hervorragende Beispiele dafür, dass sich soziales Engagement und Wirtschaftlichkeit ...

Betrügereien und Tricksereien waren Thema beim Seniorennachmittag

Fensdorf. Zuvor ließ sie das zurückliegende Jahr Revue passieren und gab einen Ausblick auf bevorstehende Projekte. Bei den ...

Werbung