Werbung

Nachricht vom 02.12.2019    

CDU-Antrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Die CDU-Fraktion fordert die Verwaltung per Antrag in der Sitzung des VG-Rates am 19. Dezember auf, bei den Arztpraxen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain die Anzahl der dort angestellten nichtärztlichen Praxisassistentinnen bzw. Versorgungsassistentinnen in der Hausarztpraxis sowie die entstehenden Kosten bezüglich der Pflichtweiterbildung je Jahr und Kraft zu erfragen.

(Symbolfoto: Techniker Krankenkasse)

Betzdorf. Zudem soll ermittelt werden, wie viele Arzthelfer/Arzthelferinnen im Jahr 2020 bzw. 2021 die Ausbildung zur NäPa oder VERAH beginnen werden und welche Potenziale sich bei finanzieller Unterstützung durch die VG ergeben würden, um die Hausärzte selbst zu entlasten und damit dem Ärztenotstand konkret abzuhelfen.

„Im Gegensatz zu den bereits vorhandenen gut arbeitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pflegestützpunkt bzw. in der Betreuungs- und Koordinierungstelle (BEKO) und auch im Gegensatz zur sogenannten Gemeindeschwester plus, die lediglich die gleichen beratenden Aufgaben wahrnehmen könnte wie der Pflegestützpunkt, entsteht durch den Einsatz von NäPa´s oder VERAH`s ein unmittelbarer medizinischer Mehrwert für die Patientinnen und Patienten, insbesondere für die älteren und chronisch Kranken unter unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in unserer Verbandsgemeinde.“ So begründet Michael Wäschenbach, MdL und pflegepolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion den Antrag.

Dies wird von Henning Weil, Facharzt für Allgemeinmedizin und Mitglied der CDU-Fraktion im VG-Rat wie folgt ergänzt: „Die NäPa`s und VERAH`s dürfen auch fachlich medizinisch am Patienten tätig werden, d.h. Verbände wechseln, Blutdruck messen usw. Sie können Hausbesuche wahrnehmen, die der Arzt aus Zeitmangel nicht leisten kann und kennen das häusliche Umfeld und den Bedarf des Pflegebedürftigen bereits bestens. Die Feststellung des Pflegebedarfs und die Koordination der an der Pflege beteiligten Institutionen sowie Beratung der Pflegenden und Pflegebedürftigen ist zentraler Schwerpunkt ihrer Ausbildung. Zusätzlich können sie bei diesen Patientenbesuchen telemedizinisch durch den Arzt unterstützt werden. Dieser kann sich dann, gerade in den Zeiten des Ärztemangels, verstärkt anderen Patienten widmen.“

Ein konkreter Finanzbetrag pro Maßnahme sollte nach der Bestandsaufnahme der Anzahl der Personen und der Anzahl der Ausbildungen bzw. Pflichtweiterbildungen im HFA bzw. im Verbandsgemeinderat beraten werden.

Die Ausbildung und Pflichtweiterbildung der gut ausgebildeten Praxishelfer/Praxishelferinnen möchte die CDU-Fraktion in der Verbandsgemeinde unterstützen, um die bekannte Hausärzteproblematik abzumildern. Des Weiteren will die CDU-Fraktion mit dem Antrag die Hausärzte zur Delegation ärztlicher Leistungen ermutigen und einen konkreten Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung leisten. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU-Antrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Unfall in Betzdorf: Auto fährt ungebremst in Ladenlokal

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen, 28. Februar, gegen 9 Uhr in Betzdorf wurden zwei Personen leicht verletzt. Ein Auto fuhr in ein Ladenlokal und erfasste eine Person. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.


Kreisgesundheitsamt: Was passiert bei Corona-Verdacht?

INFORMATION | Wie alle Gesundheitsämter steht auch das Altenkirchener Gesundheitsamt im permanentem Austausch mit anderen Behörden und Akteuren, um Informationen zum neuartigen Corona-Virus (Covid-19-Virus) auszutauschen und abzugleichen und die Abläufe beim Auftreten von entsprechenden Verdachtsfällen vorzubereiten


Region, Artikel vom 28.02.2020

Fahndungsbild: Trickbetrüger hatten Erfolg

Fahndungsbild: Trickbetrüger hatten Erfolg

Bei Bürgern aus Kirchen, Betzdorf und Herdorf gingen am 20. Februar Anrufe ein, hinter denen der sogenannte Enkeltrick steckte. In einem Fall aus Kirchen hatten die Betrüger Erfolg. Das Opfer erhielt mehrere Anrufe einer Frau, die er für seine Enkelin hielt.


Wintereinbruch sorgt für Einsätze bei Feuerwehren im Kreis

Der Wintereinbruch am Donnerstag, 27. Februar, sorgte bei den Feuerwehren im Kreis Altenkirchen für mehrere Einsätze. Wie die Feuerwehr im Raum Flammersfeld mitteilt, blieb es bei umgestürzten Bäumen. Personen wurden nicht verletzt.


Katzwinkel: Zwischen Klimaschutz und Erhalt der Bäckerei

„Klimaschutz geht uns alle an“, mit diesen einleitenden Worten begann die Sitzung des Ortsgemeinderates in Katzwinkel. Neben diesem, für alle wichtigen Thema, entschied der Rat sich auch am Projekt „Blühende Friedhöfe“ zu beteiligen und eine der überaus erfreulichen Botschaften des Abends lautete: Die Landbäckerei im Ort bleibt bestehen und wird weiter geführt.




Aktuelle Artikel aus Politik


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Altenkirchen. Erstmals in seiner neuen Funktion als Landrat empfing Chefarzt Dr. Peter Enders mit seiner Krankenhausstation ...

Vorstand der FDP Altenkirchen auf Kreisparteitag neu gewählt

Kreis Altenkirchen. Neue gewählte Stellvertreter sind Thomas Kölschbach (Wissen) sowie Steffen Schlechtriemen (Niederfischbach). ...

Wissener CDU sammelt Unterschriften gegen BDZ-Schließung

Wissen. Dabei besuchten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger den Infostand und signalisierten mit ihrer Unterschrift den Wunsch ...

Wissing will Moped-Führerschein mit 15 einführen

Region. Auf dem Land sind die Menschen stärker als in der Stadt auf individuelle Mobilität angewiesen. Entfernungen sind ...

Ratssitzung in Wissen: Horst Pinhammer führt Mandate weiter aus

Wissen. Nachdem in der Ratssitzung im Kulturwerk am Montag (10. Februar) die Abstimmung zum zukünftigen Abrechnungssystem ...

Kreistag: AfD-Halbierung bedingt Änderungen in Ausschüssen

Altenkirchen. Mit der stattlichen Zahl von vier Mitgliedern hatte die AfD im Altenkirchener Kreistag erstmals nach der Kommunalwahl ...

Weitere Artikel


Ein fröhliches Fest in der schützenfestfreien Zeit

Altenkirchen. Schützenmeister Guido Böing musste nach der Begrüßung des amtierenden Königs Frank I und seiner Königin Rosi, ...

MGV Sangeslust bittet zum Weihnachtskonzert

Birken-Honigsessen. Daneben wird die Sängerin und Musikerin Lena Wagner mit ihrer Querflöte ein Garant für ein weihnachtliches ...

Buchtipp: „Rote Kerzen, Tannengrün“ von Eva von Kalm

Dierdorf/Norderstedt. Eva von Kalm wohnt in Erpel. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, Geschichten zu erzählen und seit 2015 ...

Wie wäre es mit einem Bio-Weihnachtsbaum aus der Region?

Region. Niemand braucht ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er einen Weihnachtsbaum kaufen will. Trotz Trockenheit und ...

Leichtathletik-Verband Rheinland ehrt seine Meister

Neuwied. Meisterehrung 2019 der Senioren des Leichtathletik-Verbandes Rheinland fand am Freitag, den 29. November 2019 in ...

Sterneküche bei den Kostbarkeiten

Siegen. Mit dem Projekt „Kostbarkeiten“ möchten die Palliativmediziner der Siegener Kinderklinik unter Leitung von Oberarzt ...

Werbung