Werbung

Nachricht vom 04.12.2019    

U.N.S. Niederfischbach entwickelt die Föschber Kirmes weiter

Seit 15 Jahren organisiert die U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde in Niederfischbach die Kirmes. Jetzt muss sich was ändern, denn als reine Ehrenamtsarbeit ist dies nicht mehr umsetzbar.

Blick auf Niederfischbach (Foto: U.N.S.)

Niederfischbach. Vieles wurde in den vergangenen Jahren verändert. Die Einführung eines Höhenfeuerwerks, einer Bühne mit Livemusik, eine Eröffnung mit dem Spielmannszug und den Schützen, neue Fahrgeschäfte, das Föschber Bällerennen sowie ein Familientag konnten in den Jahren umgesetzt werden. Der Aufwand wuchs von Jahr zu Jahr u.a. aber auch deshalb, weil immer höhere Anforderungen gestellt werden. „Von anfänglicher Mitarbeit in der Planung hat sich die Verantwortung über die Jahre auf viele Bereiche wie z.B. der Stromversorgung, der Technik, der Standorte der Schausteller u.v.m. ausgeweitet“, berichten Markus Walkenbach und Alexander Grindel von der U.N.S.

Um die Kirmes zukünftig vor diesen Hintergründen positiv gestalten zu können, muss folgerichtig der nächste Schritt der Entwicklung vollzogen werden. Denn als reine Ehrenamtsarbeit im Rahmen einer Gruppe U.N.S., die kein Verein darstellt, ist diese Arbeit nicht mehr umsetzbar. Denn dies bedeutet, dass für die Ehrenamtliche Truppe im Falle eines Schadens alle privat haften könnten. Bei einem Großevent, wie der Kirmes, kann dies keinem zugemutet werden.

Daher hat sich die U.N.S. zum Ziel gesetzt einen Verein zu gründen, der offen für alle Bürgerinnen und Bürger ist und ehrenamtlich die Kirmes organisieren soll. Hier besteht die Möglichkeit die Kirmes zukünftig zu unterstützen und bei der Organisation dieses großen Events zu helfen.

„Wir würden uns freuen, wenn viele Föschber im Laufe der Jahre dem Verein beitreten und somit die Kirmes in Niederfischbach unterstützen. Auf diese Weise wird die über 450 jährige Tradition der Kirmes auch zukünftig fortgesetzt“, berichten Tim Kraft und Frank Stockschläder von der U.N.S. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: U.N.S. Niederfischbach entwickelt die Föschber Kirmes weiter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Gebhardshain. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen bietet am Dienstag, 4. Februar 2020, 18.30 Uhr, im Rathaus Gebhardshain zum ...

Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Coronaviren in Deutschland: BARMER schaltet Hotline

Region. Die kostenlose Hotline stehe allen Interessierten – also nicht nur BARMER-Versicherten – rund um die Uhr offen unter ...

Mindestlohn für Dachdecker im Kreis Altenkirchen angehoben

Kreis Altenkirchen. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Weitere Artikel


Brand in Altenkirchener Büro sorgte für Feuerwehreinsatz

Altenkirchen. Am Konrad-Adenauer Platz in Altenkirchen (nähe Busbahnhof) kam es am Mittwoch (4. Dezember) zu einem Brand. ...

Ehrenamtsinitiative: Sieben Projekte in der VG Altenkirchen

Altenkirchen. "7 + 1" lautet die einfache Bilanz, seitdem sich die kommunale Engagementförderung in der Verbandsgemeinde ...

85-jähriger Albert Behner aus Kirchen gefunden

Guckheim. Der seit Dienstag, den 3. Dezember vermisste 85-jährige Albert Behner aus Kirchen/Sieg wurde am heutigen Abend ...

So erlebte „Grandpa“ das Sido-Konzert in Köln

Das Kind hatte sich Konzertkarten für Sido bestellt, aber niemand aus dem Freundeskreis wollte mit. Also wurde der alte Mann ...

Die Vorweihnachtszeit beginnt auch bei der Volksbank Hamm

Hamm. Bei der letzten Spendenscheckübergabe an alle Kindergärten aus dem Geschäftsgebiet wurde im Herbst angeregt, den Baum ...

Party pur beim Après Ski auf dem Altenkirchener Schlossplatz

Altenkirchen. „Hui! Wäller? - Allemol!“ Man nehme: dampfenden Glühwein, feurigen Obstler, Longdrinks, Bierbuden, Leckereien ...

Werbung