Werbung

Nachricht vom 04.12.2019    

Polizeipräsidium Koblenz: Keine Verkehrstoten im November

Für viele ist der November hier in Deutschland ein Monat der für eine dunkle Jahreszeit mit melancholischer Stimmung steht. Auch im Straßenverkehr nehmen die Gefahren, insbesondere ab dem November deutlich zu. Die Dunkelheit am Morgen und in den Nachmittagsstunden, die veränderte Witterung mit Glätte und Nebel... Es gibt Vieles, was die Gefahren im Straßenverkehr begünstigt.

Im November 2019 gab es im Bereich des Polizeipräsidiums Koblenz keinen schweren Unfall, bei dem ein Mensch ums Leben kam. Symbolfoto: NR-Kurier

Koblenz. Also ist auch der November ein Monat, der aus Sicht der Verkehrssicherheit eher für Ernüchterung und Besorgnis steht. Umso erfreulicher ist die Nachricht heute! Seit vielen Jahren gab es erstmals im November 2019 im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Koblenz keinen Verkehrsunfall, bei dem ein Mensch ums Leben kam.

Ob es ein glücklicher Zufall ist, ob es an der besonderen Vorsicht aller Verkehrsteilnehmer lag oder ob die polizeiliche Verkehrssicherheit eine Rolle gespielt hat, wird nicht feststellbar sein. Vermutlich spielte das Alles eine Rolle und führte dazu unsere Straßen sicherer zu machen. So sicher, dass kein Mensch ums Leben kam.

„Wir danken allen Verkehrsteilnehmern für ihr umsichtiges und vorausschauendes Verhalten. Passen Sie weiter auf sich auf, fahren Sie weiter vorsichtig und achten Sie insbesondere auf die schwächsten Verkehrsteilnehmer“, so Ihre Polizei Koblenz.



Kommentare zu: Polizeipräsidium Koblenz: Keine Verkehrstoten im November

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Gebhardshain. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen bietet am Dienstag, 4. Februar 2020, 18.30 Uhr, im Rathaus Gebhardshain zum ...

Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Coronaviren in Deutschland: BARMER schaltet Hotline

Region. Die kostenlose Hotline stehe allen Interessierten – also nicht nur BARMER-Versicherten – rund um die Uhr offen unter ...

Mindestlohn für Dachdecker im Kreis Altenkirchen angehoben

Kreis Altenkirchen. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Weitere Artikel


„Verbandsgemeindeverbindungswege“: Klotz am Bein der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Da hat die Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen auf ihre allerletzten Tage immer noch einen großen Klotz am Bein: ...

Weihnachtsfeier im Katzwinkler Seniorentreff

Katzwinkel. Bevor die köstlichen Plätzchen genascht werden konnten mussten noch kräftig Weihnachtslieder gesungen werden.Beleitet ...

Neues Ärzte-Team im Medizinischen Versorgungszentrum Wissen

Wissen. Nach dem Weggang der Orthopäden Dres. Detmer und Rausch sowie Dr. Helle (Innere Medizin) im vergangenen Jahr, zeigte ...

Tipps und Tricks zum Füttern der Vögel im Winter

Region. Winterschlaf gibt es bei den Vögeln, die über Winter bei uns bleiben nicht. Diese sind bei der Nahrungssuche auf ...

Energietipp: Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Kreis Altenkirchen. Bei einer zentralen Warmwasserversorgung wird das warme Wasser über mehrere Meter Rohrleitungen vom Heizungskeller ...

Werbegemeinschaft Gebhardshain packt Tüten für den Nikolaus

Gebhardshain. Zum traditionellen Verpacken von Nikolaustüten trafen sich jetzt engagierte Mitglieder der Werbegemeinschaft ...

Werbung