Werbung

Nachricht vom 05.12.2019    

Neues Vorstandsmitglied der Maler- u. Lackierer-Innung Altenkirchen

Obermeister Frank Weitz eröffnete eine gut besuchte Veranstaltung, zu der er neben den Innungsmitgliedern, Partnern des Handwerks, Safije Agemar als Geschäftsführerin des Fachverbandes Farbe-Gestaltung-Bautenschutz sowie Michael Braun, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald, recht herzlich begrüßen konnte.

Christoph Wagner ist neues Vorstandsmitglied der Maler- u. Lackierer-Innung Altenkirchen. (Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald)

Altenkirchen. So berichtete der Obermeister über im vergangenen Jahr stattgefundenen Aktivitäten der Innung (wie z.B. der erneuten Teilnahme an der ABOM in Altenkirchen) und informierte die Mitglieder in einem Rückblick auf dem Landesverbandstag in Trier über den Wechsel in der Position des Landesinnungsmeister. So habe Jörg Baumann nach über 25-jähriger aktiver Verbandsarbeit sein Amt abgegeben. Nachfolger wurde Gregor Cramer. Ferner gab er einen Überblick auf neue Werbekampagne des Hauptverbandes, mit welchem verstärkt Nachwuchs angesprochen werden soll.

Den Mitgliedsbetrieben war im Vorfeld mit der Einladung zur Versammlung die Ausarbeitung einer neuen Gebührenordnung zugegangen. Eine Anpassung wurde aufgrund der in den letzten Jahren defizitär durchgeführten Prüfungen im Ausbildungswesen notwendig. Die Gebührenordnung wurde einstimmig beschlossen und wird nunmehr der Handwerkskammer Koblenz zur Genehmigung und Veröffentlichung vorgelegt.

Geschäftsführer Michael Braun referierte zum Thema „Unerlaubte Handwerksausübung“ und informierte die Anwesenden über die Zuständigkeiten der einzelnen Behörden sowie darüber, welche Möglichkeiten sich Innung und Kreishandwerkerschaft bieten, hier Einhalt zu gebieten.

Danach erfolgte mit der Wahl von Christoph Wagner, Birken-Honigsessen, eine durch das Ausscheiden von Dietmar Tereick notwendig gewordene Wahl, die Komplettierung des Vorstandes.

Safije Agemar vom Landesinnungsverband ließ den vergangenen Verbandstag Revue passieren, stelle die neue Werbekampagne des Hauptverbandes vor und informierte über die Neubesetzung der einzelnen Ausschüsse des Landesverbandes. Sie wies nochmals auf die Bedeutsamkeit der Aktion „wintermaler“ hin und bat alle Kollegen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Ebenso wies sie nochmals auf die Vorteile hin, die sich den Betrieben z.B. durch die BA-MA-KA ergäben.

Danach erfolgte Beratung und Beschlussfassung des Haushaltsplanes für das Jahr 2020. Dieser wurde einstimmig beschlossen und verabschiedet.

Obermeister Weitz wies die Mitglieder darauf hin, dass die Maler- und Lackierer-Innung des Kreises Altenkirchen im nächsten Jahr ihr 100jähriges Jubiläum feiert. Die Feier soll im August 2020 stattfinden. Obermeister bat um Unterstützung der Kollegen bei der zu leistenden Vorarbeit zu dieser Veranstaltung.

Es wurde beschlossen, einen Aufkleber „Innungsmaler“ zu erstellen und den Innungsbetrieben zur Verfügung zu stellen.

Innungs- und Malermeisterkollege Torsten Schüler aus Daaden bekam im Anschluss Gelegenheit, eine von ihm gemachte und bereits patentierte Erfindung („Nievellierfix“) vorzustellen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neues Vorstandsmitglied der Maler- u. Lackierer-Innung Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Am späten Donnerstagabend gegen 22.50 Uhr wurde der Löschzug Steinebach zu einem Kaminbrand in unmittelbarer Nachbarschaft des Gerätehauses alarmiert. Keine 24 Stunden später, am Freitagvormittag gegen 9.35 Uhr, mussten die Steinebacher Feuerwehrleute erneut ausrücken.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Cobots brauchen Einhausung bei Schweißanwendungen

Wissen. „Wie schon bei unserer 1. Veranstaltung im vergangenen Jahr zeigt sich in den metallverarbeitenden Unternehmen ein ...

Standortinitiative Marktplatz lädt zum Unternehmerfrühstück

Horhausen. Gäste bei diesem weiteren Business Break sind der Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Weitere Artikel


Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Viele Projekte für die Menschen im Kreis umgesetzt

AItenkirchen/Kreisgebiet. Pünktlich zum Jahresende hat die Steuerungseinheit Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung ...

Kaffee, Kuchen, Heimat: Neueröffnung von „Kalien's Cafe“ in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Donnerstag (5. Dezember) wurde die Bäckerei Kalien's Cafe in der Hauptstraße 107 in Birken-Honigsessen ...

Wirtschaftsförderer im Kreis treffen sich regelmäßig

Kirchen/Kreisgebiet. Dieses Mal trafen sich die Wirtschaftsförderer in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen. ...

VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. stellt neues Programm vor

Betzdorf. Dennoch, so Geschäftsführer Martin Becker, sei man sehr daran interessiert, das Angebot zu erweitern. Hier nennt ...

Werbung