Werbung

Nachricht vom 05.12.2019    

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Nach zwei Biermarathon-Veranstaltungen und einem Glühweinlauf fand am 30. November der zweite Glühweinlauf zugunsten des Kinder-und Jugendhospizes in Olpe statt, den die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und Reinhold Krämer veranstalteten.

Beim Glühweinlauf 2019 (Fotos: Veranstalter)

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit und mit Glühwein und Honigkuchen an der Strecke. Nach dem Starttrunk ging es für 24 Walker und 133 Läufer auf die mit LED-Lichtern markierte Strecke. Als Startbogen waren diesmal zwei überlebensgroße beleuchtete Nikoläuse postiert. Medaillen und gefüllte Glühweingläser gab es neben der Nettozeit und den Urkunden nach dem Zieldurchlauf. Gewinner und Klassensieger erhielten bei der Siegerehrung Präsente. Tolle Strecke, tolles Ambiente, tolle Stimmung und gute Laune, so die einhellige Meinung. Glühweinlauf statt Weihnachtsmarkt, so hörte man. Einige waren wieder dabei, die noch nie die diese Distanz bewältigten und waren sehr stolz darauf. Für die ambitionierten Läufer war es wieder eine besondere Herausforderung den Anstieg aus dem Nistertal dynamisch zu bewältigen. So kam bei einigen Teilnehmern Weihnachtsstimmung ebenso auf wie sportlicher Ehrgeiz. Und wer keinen Glühwein mochte, konnte selbstverständlich auch alkoholfreie Getränke erhalten.

Der stimmungsvolle Ausklang war untermalt mit rhythmischer Musik, Schwedenfeuer und Beleuchtungseffekten sowie dem Vorhaben der Veranstalter, Sabine Schneider und Reinhold Krämer, auch im kommenden Jahr, am 1. Adventwochenende, wieder einen Glühweinlauf zu veranstalten.

Gesamtsieger waren diesmal:
Walker Männer/Frauen: Hans-Dieter Hammer (DJK Marienstatt in 1:13:05) und Sibylle Nickel (LG Brechen in 1:19:29 h)

Laufen Männer/Frauen: Enrico Zenzen (LG Vulkaneifel in 40:10 min und Lea Laufer (CLV Siegerland in 44:31 min).

Alle Ergebnisse und den ergänzenden Urkundendruck unter www.raceresult.com sowie weitere Fotos und Hinweise auf www.biermarathon-hachenburg.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Die Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Arbeit der Dienste und Einrichtungen des Bereiches der Hilfen für Kinder der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen. Diese lebt normalerweise von direkten face-to-face-Kontakten in den jeweiligen Einrichtungen. Angesichts der starken Einschränkungen des Betriebes von KiTas und Schulen, mag sich manch einer fragen, was denn eigentlich die Erzieherinnen und Erzieher aktuell so tun. Weniger Kinder = weniger Arbeit? Ein Irrglauben!




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Viele Projekte für die Menschen im Kreis umgesetzt

AItenkirchen/Kreisgebiet. Pünktlich zum Jahresende hat die Steuerungseinheit Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung ...

5. Herrensitzung der KG Wissen im Kulturwerk

Wissen. Künstler bekannt von den großen Bühnen und aus dem Fernsehen geben sich die Ehre. Beste Unterhaltung und närrischen ...

Neues Vorstandsmitglied der Maler- u. Lackierer-Innung Altenkirchen

Altenkirchen. So berichtete der Obermeister über im vergangenen Jahr stattgefundenen Aktivitäten der Innung (wie z.B. der ...

Kaffee, Kuchen, Heimat: Neueröffnung von „Kalien's Cafe“ in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Donnerstag (5. Dezember) wurde die Bäckerei Kalien's Cafe in der Hauptstraße 107 in Birken-Honigsessen ...

Wirtschaftsförderer im Kreis treffen sich regelmäßig

Kirchen/Kreisgebiet. Dieses Mal trafen sich die Wirtschaftsförderer in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen. ...

Werbung