Werbung

Nachricht vom 06.12.2019    

Tanzcorps der KG Wissen verteidigt Titel „Deutscher Meister“

Ein anstrengendes und erfolgreiches Wochenende liegt hinter dem Tanzcorps der KG Wissen. Das Mini- und Junioren-Tanzcorps konnten den Titel „Deutscher Meister“, des Verbandes RKK, verteidigen.

Junioren-Tanzkorps (Fotos: KG Wissen)

Wissen. Am Samstagmorgen, den 30.11.2019, startete der Bus der Minis bereits um 5.30 Uhr. Kurz danach machten sich auch die Junioren auf den Weg nach Aachen, um die Minis anzufeuern. Die Miniaffenbande wirbelte über die Bühne und begeisterte das gesamte Publikum. Als Startnummer 2 von 4 Teilnehmern mussten sie bis zum Schluss warten.
Doch dann kam der erlösende Moment, mit 43,4 Punkten holten sie sich zum sechsten Mal den Titel. Der Jubel aller mitgereisten Fans nahm kein Ende mehr. Auch die Trainerinnen Lisa Steckelbach und Sabrina Schwan waren überwältigt und stolz auf ihre Minis.

Dann hieß es für alle Beteiligten wieder warten. Die Aufregung bei den Junioren stieg.
Nach dem Stechen von letztem Jahr war die Anspannung umso größer. Die Gegner tanzten fehlerfrei und zeigten tolle Tänze. Die letzten Kronen wurden gesteckt und dann hieß es als Startnummer 3 von 3: „Bühne frei…“ für König Julian und sein zauberhaftes Königreich.
Sie schwebten über die Bühne und verzauberten das Publikum und die Jury. Mit einer Punktzahl von 45,3 Punkten stand es einige Minuten später fest: Auch die Junioren konnten ihren Titel verteidigen und sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Der Jubel war groß und es liefen einige Freudentränen, nicht nur bei den Trainerinnen Julia Rumpel und Nathalie Kaiser. Die gesamte KG freute sich mit den beiden Tanzcorps.

Nach einem perfekten Turniertag, startete am Sonntag der 2.Turniertag für die Senioren.
Diese machten sich auf den Weg, auch hier war die Aufregung groß. Für einige Tänzerinnen war es die erste Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Nach einem anstrengendem Jahr mit vielen Neuzugängen und verletzungsbedingten Ausfällen war die Freude über die Teilnahme noch viel größer. Kurz vor der Passkontrolle baute man sich gegenseitig auf und dann ging es auch schon als Startnummer 2 von 5 auf die Bühne. Es wurde gekämpft und ein toller Tanz gezeigt, leider hat es dieses Jahr jedoch nicht für einen Titel gereicht. Trainerin Claudia Leidig ist dennoch sehr stolz, dass das Senioren Tanzcorps so weit gekommen ist. Für alle Beteiligten war klar, das sie es im nächsten Jahr erneut versuchen möchten. Das zeigte sich auch bei der Siegerehrung wo ordentlich gefeiert und neue Freundschaften geschlossen wurden.

Ein besonderer Dank, gilt allen Tänzerinnen und Tänzern und deren Trainerinnen für diese sehr gute Leistung. Ebenso geht ein Dank an alle mitgereisten Fans und vor allem an die Eltern für die Unterstützung. Auch im nächsten Jahr, wollen die Gruppen des Tanzcorps der KG Wissen wieder erfolgreich an Turnieren teilnehmen und genießen nun erst einmal die Advents- und Weihnachtszeit. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Tanzcorps der KG Wissen verteidigt Titel „Deutscher Meister“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.


Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Kinder und Familien in den Blick nehmen

Mainz/Region. Die Corona-Pandemie und ihre Beschränkungen sind für Mehrkindfamilien oft mit zusätzlichen Schwierigkeiten ...

Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Weitere Artikel


SPD-Ortsvereine: Bätzing-Lichtenthäler ehrt verdiente Genossen

Mudersbach/Brachbach. Damit sind sie Urgesteine der Sozialdemokratie in der Region. Und dafür wurden beide jetzt anlässlich ...

Zeugen nach Brandstiftung im Wald bei Herdorf gesucht

Herdorf. Dass sich die Brennholzstapel selbst entzündet haben, schließt die Polizei in allen Fällen aus. Nun ereignete sich ...

FWG zum Krankenhaus-Neubau: Schafft's die Kuh vom Eis?

Jürgen Kugelmeier, FWG Fraktionsvorsitzender Stadtrat Altenkirchen, FWG stellv. Fraktionsvorsitzender im VG Rat Altenkirchen, ...

Klangwerk Morsbach: Rauschende Oscar-Nacht in der Kulturstätte

Morsbach. Alle Musiker hatten sich wieder in Schale geworfen, die Damen in langen Abendkleider und die Herren in schwarzen ...

Adventsfrühstück des Dorfgemeinschaftsverein Katzwinkel-Elkhausen

Katzwinkel-Elkhausen. Der Vorsitzende Ernst Dornhoff konnte in dem weihnachtlich geschmückten Raum rund 30 Gäste begrüßen. ...

Taekwondo: Emily Kunz sammelt erste Punkte für die EM 2020

Altenkirchen. Vorausschauend denkend, dass sie die Gewichtsklasse, in welcher sie bereits seit langer Zeit die obere Grenze ...

Werbung