Werbung

Nachricht vom 07.12.2019    

46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet

Ein totaler Ausraster auf der Arbeit mit Körperverletzung und anschließender Flucht im Firmenwagen; ein betrunkener Autofahrer, der sich beim Aussteigen kaum auf den Beinen halten kann und keine Fahrerlaubnis hat; ein Betrunkener, der ohne Licht im Auto unterwegs ist – für die Polizei Betzdorf war es bis jetzt ein ereignisreiches Wochenende.

Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen 14.45 Uhr am Rangierberg in Betzdorf. Ein 46-jähriger Mann rastete auf seiner Arbeitsstelle völlig aus und randalierte herum. Er drohte eiem Mitarbeiter massiv damit ihn umzubringen; weitere Arbeitskollegen versuchten, ihn von einem körperlichen Angriff abzuhalten. Dennoch gelang es dem aggressiven Mann einen Kollegen durch einen Tritt zu verletzen. Bevor die Polizei eingreifen konnte, entfernte sich der 46-jährige mit einem Firmenfahrzeug. Weil bei ihm Alkoholgeruch festgestellt wurde, fahndete die Polizei intensiv nach dem Mann und konnte ihn letztlich zu Hause antreffen. Es wurde daraufhin eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt. Der 46-jährige erhält nun mehrere Strafanzeigen.

In Herdorf in der Schneiderstraße hatte es die Polizei in der Nacht zu Samstag mit Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung zu tun. Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer fiel der Polizeistreife durch seine unsichere Fahrweise auf und wurde kontrolliert. Dabei stellten die Beamten einen erheblichen Atemalkoholgehalt fest, der Mann konnte sich nach dem Aussteigen kaum auf den Beinen halten. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Bei der Überprüfung mitgeführter Dokumente konnte dann noch festgestellt werden, dass der gezeigte polnische Führerschein gefälscht und der 42-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch hier bekommt der Mann mehrere Strafanzeigen.



Betzdorf
Ebenfalls betrunken unterwegs war ein Fahrer am Samstagmorgen in der Betzdorfer Rainstraße. Einem zum Dienst fahrenden Polizeibeamten fiel auf der B 62 in Kirchen, Ortsteil Freusburg, ein Pkw auf der Gegenfahrbahn auf, der langsam fahrend und ohne Licht unterwegs war. Der Beamte wendete und fuhr hinterher. Eine sofort alarmierte Streife konnte den Pkw in Betzdorf feststellen und kontrollieren. Dabei wurden Alkoholgeruch und deutliche Ausfallerscheinungen festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


DLRG Betzdorf/Kirchen beweist sich bei Wellenwettkampf

Die Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen nahm zum ersten Mal mit zwei Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Das auserkorene Ziel ...

Weihnachtsmarkt in Schönstein 2019: Romantik im Schlosshof

Wissen-Schönstein. Ausgesuchte Marktstände mit regionalem und qualitativ hochwertigem Angebot bieten ein überzeugendes Sortiment, ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Hausarrest für Katzen?

Quirnbach. Katzen fressen auch Vögel, das stimmt, sie können lokal auch ein Problem sein, sie sind aber nicht für das Artensterben ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Bühnenmäuse spenden Einnahmen der diesjährigen Benefizaufführung

Wissen. Für den Sozialfonds des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurden 1000 Euro gespendet, mit denen Schülerinnen und Schüler ...

Werbung