Werbung

Nachricht vom 09.12.2019    

Großer Andrang bei Après-Ski-Party in Altenkirchen

Der Schlossplatz der Kreisstadt stand am Samstagabend ganz im Zeichen des Feierns. Erstmals hatten die Verantwortlichen den Weihnachtsmarkt und die Après-Ski-Party getrennt veranstaltet. Diese Entscheidung habe sich als richtig erwiesen, so Katja Lang, Vorsitzende des Aktionskreises Altenkirchen.

Party auf dem Schlossplatz bei der Après-Ski-Party in Altenkirchen (Foto: kkö)

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen lud am Samstag (7. Dezember) zu der beliebten Après-Ski-Party auf den Schlossplatz in Altenkirchen ein. Gemeinsam mit dem Festwirt Michael (Muli) Müller und der Unterstützung durch die Westerwaldbank eG hatten die Verantwortlichen für die Besucher vieles vorbereitet. Der Eintritt war wie immer frei.

Die Stände für Getränke und Essen öffneten bereits um 17 Uhr, bevor es dann eine Stunde später richtig losging. Die Gäste kamen häufig in Gruppen und feierten gemeinsam. Die Partyarea, ein rundum offenes Zeltdach, beherbergte an den Außenseiten die Angebote, so auch wieder Wäller Barbecue und andere Leckereien. Natürlich war das Angebot an Glühwein in allen Variationen vorhanden. Der Aktionskreis bot Kirschglühwein an, der vom Publikum stark nachgefragt wurde.

Das Konzept, Après-Ski-Party und Weihnachtsmarkt zu trennen, scheint sich zu bewähren. Das Publikum nutzte die Gelegenheit noch einmal kräftig zu feiern, bevor es dann mit großen Schritten auf die besinnlichen Feiertage und das Ende des Jahres zugeht. Für die Musik war der angesagte DJ P vom PLM-Eventservice zuständig. Er schaffte es mit seinem Musikmix, das Publikum zu unterhalten und zum Tanzen, aber auch zum Mitsingen zu animieren. Die Bedienungen an den Ständen hatten den ganzen Abend alle Hände voll zu tun, um die durstigen und hungrigen Gäste zu versorgen.

Das wichtigste ist den Organisatoren, dass es eine friedliche und große Party ist, die viele Altersgruppen anspricht. Leider, so einige Gäste, die in dem Motto entsprechender Kleidung erschienen waren, haben nicht alle die Möglichkeit genutzt, die „Ski-Klamotten“ zu präsentieren. Alle, Besucher wie Veranstalter, sind sich einig, dass diese Veranstaltung zum festen Programmpunkt im Altenkirchener „Festkalender“ werden wird. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Großer Andrang bei Après-Ski-Party in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Die Betzdorfer Polizei berichtet von verschiedenen Einsätzen am Freitag, 14. August. Dabei handelte es sich überwiegend um Delikte im Straßenverkehr: Mehrere Betrunkene waren im Auto unterwegs, einer versuchte rückwärts eine Fußgängerbrücke hochzufahren. Die Polizei sucht zudem Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers.


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Balthasar eröffnete im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland. Seitdem begleitet das Haus Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind auf ihrem schweren Weg von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes. Die verbleibende Zeit soll von allen so schön und intensiv wie möglich erlebt werden.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Bereits einige Wochen früher als in den letzten Jahren erblickte das 500. Kind in der geburtshilflichen Abteilung des DRK Krankenhauses in Hachenburg, am 13. August das Licht der Welt. Nach wie vor gibt es Besuchs- und Hygieneregeln, die den Ablauf der Station mitbestimmen und von Personal und Patienten einiges abverlangen.




Aktuelle Artikel aus Region


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Olpe. Fröhliche Augenblicke, das Leben und Lachen – das sind die vorrangigen Ziele im Kinderhospiz Balthasar. Hier findet ...

Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Dachdecker ohne Genehmigung
Durch aufmerksame Zeugen wurde die Polizei am Freitag, 14. August, gegen 11.03 Uhr darüber in ...

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Friesenhagen. Gegen 12 Uhr wurde der Polizei in Betzdorf der Vorfall mitgeteilt. Der Öltank war demnach mit Diesel für die ...

DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Hachenburg. So ist der begehrte monatliche Infoabend nebst Kreißsaalbesichtigung seit Monaten bis auf weiteres ausgesetzt. ...

Endlich wieder Lehre statt Leere: Arbeitstreffen der VHS

Altenkirchen. „Niemand weiß momentan genau, ob und wie das Coronavirus die Planungen für die nächsten Wochen und Monate wieder ...

Pressestelle des Polizeipräsidiums Koblenz unter neuer Leitung

Koblenz. Ulrich Sopart, gelernter Verwaltungsbeamter, ist seit 1983 bei der Polizei Rheinland-Pfalz. Nach Abschluss seiner ...

Weitere Artikel


Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der WSN-Tennisabteilung

Neitersen. Insbesondere wurden im Nachwuchsbereich einige Veranstaltungen durchgeführt. Hierdurch konnten neun neue Mitglieder ...

Pleckhausen entwickelt sich prächtig

Pleckhausen. Bedingt durch die positive Entwicklung im Neubaugebiet kletterte die Einwohnerzahl zwischenzeitlich auf 848. ...

Weyerbusch feierte den Advent trotz regnerischen Wetters

Weyerbusch. Trotz Regen und teilweise stürmischen Böen eröffneten Ortsbürgermeister Dietmar Winhold und der Vorsitzende des ...

Feuriges und Klangvolles beim Betzdorfer Weihnachtsmarkt

Betzdorf. Feurig und spektakulär: Das trifft auf den Samstagabend zu, als „der Lemmi und seine Feuershow“ die dicht an dicht ...

Betzdorfer CDU: Kita in Bruche muss dringend saniert werden

Betzdorf. Die vor 20 Jahren gebaute Erweiterung der Räume aus Glas und Metall (eine Art Wintergarten) ist undicht und soll ...

Unterhaltsame Seniorenfeier im Birkener Pfarrheim

Birken-Honigsessen. Am Samstag (7. Dezember) fand ab 14 Uhr im mit Kerzen und Tannengrün weihnachtlich geschmückten Pfarrheim ...

Werbung