Werbung

Nachricht vom 09.12.2019    

Großer Andrang bei Après-Ski-Party in Altenkirchen

Der Schlossplatz der Kreisstadt stand am Samstagabend ganz im Zeichen des Feierns. Erstmals hatten die Verantwortlichen den Weihnachtsmarkt und die Après-Ski-Party getrennt veranstaltet. Diese Entscheidung habe sich als richtig erwiesen, so Katja Lang, Vorsitzende des Aktionskreises Altenkirchen.

Party auf dem Schlossplatz bei der Après-Ski-Party in Altenkirchen (Foto: kkö)

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen lud am Samstag (7. Dezember) zu der beliebten Après-Ski-Party auf den Schlossplatz in Altenkirchen ein. Gemeinsam mit dem Festwirt Michael (Muli) Müller und der Unterstützung durch die Westerwaldbank eG hatten die Verantwortlichen für die Besucher vieles vorbereitet. Der Eintritt war wie immer frei.

Die Stände für Getränke und Essen öffneten bereits um 17 Uhr, bevor es dann eine Stunde später richtig losging. Die Gäste kamen häufig in Gruppen und feierten gemeinsam. Die Partyarea, ein rundum offenes Zeltdach, beherbergte an den Außenseiten die Angebote, so auch wieder Wäller Barbecue und andere Leckereien. Natürlich war das Angebot an Glühwein in allen Variationen vorhanden. Der Aktionskreis bot Kirschglühwein an, der vom Publikum stark nachgefragt wurde.

Das Konzept, Après-Ski-Party und Weihnachtsmarkt zu trennen, scheint sich zu bewähren. Das Publikum nutzte die Gelegenheit noch einmal kräftig zu feiern, bevor es dann mit großen Schritten auf die besinnlichen Feiertage und das Ende des Jahres zugeht. Für die Musik war der angesagte DJ P vom PLM-Eventservice zuständig. Er schaffte es mit seinem Musikmix, das Publikum zu unterhalten und zum Tanzen, aber auch zum Mitsingen zu animieren. Die Bedienungen an den Ständen hatten den ganzen Abend alle Hände voll zu tun, um die durstigen und hungrigen Gäste zu versorgen.

Das wichtigste ist den Organisatoren, dass es eine friedliche und große Party ist, die viele Altersgruppen anspricht. Leider, so einige Gäste, die in dem Motto entsprechender Kleidung erschienen waren, haben nicht alle die Möglichkeit genutzt, die „Ski-Klamotten“ zu präsentieren. Alle, Besucher wie Veranstalter, sind sich einig, dass diese Veranstaltung zum festen Programmpunkt im Altenkirchener „Festkalender“ werden wird. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Großer Andrang bei Après-Ski-Party in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Am späten Donnerstagabend gegen 22.50 Uhr wurde der Löschzug Steinebach zu einem Kaminbrand in unmittelbarer Nachbarschaft des Gerätehauses alarmiert. Keine 24 Stunden später, am Freitagvormittag gegen 9.35 Uhr, mussten die Steinebacher Feuerwehrleute erneut ausrücken.




Aktuelle Artikel aus Region


Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Wissen. Am Donnerstag (23. Januar) fand um 18 Uhr die Fortführung der in der vorangegangenen Woche vertagten Sitzung des ...

Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Weitere Artikel


Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der WSN-Tennisabteilung

Neitersen. Insbesondere wurden im Nachwuchsbereich einige Veranstaltungen durchgeführt. Hierdurch konnten neun neue Mitglieder ...

Pleckhausen entwickelt sich prächtig

Pleckhausen. Bedingt durch die positive Entwicklung im Neubaugebiet kletterte die Einwohnerzahl zwischenzeitlich auf 848. ...

Weyerbusch feierte den Advent trotz regnerischen Wetters

Weyerbusch. Trotz Regen und teilweise stürmischen Böen eröffneten Ortsbürgermeister Dietmar Winhold und der Vorsitzende des ...

Feuriges und Klangvolles beim Betzdorfer Weihnachtsmarkt

Betzdorf. Feurig und spektakulär: Das trifft auf den Samstagabend zu, als „der Lemmi und seine Feuershow“ die dicht an dicht ...

Betzdorfer CDU: Kita in Bruche muss dringend saniert werden

Betzdorf. Die vor 20 Jahren gebaute Erweiterung der Räume aus Glas und Metall (eine Art Wintergarten) ist undicht und soll ...

Unterhaltsame Seniorenfeier im Birkener Pfarrheim

Birken-Honigsessen. Am Samstag (7. Dezember) fand ab 14 Uhr im mit Kerzen und Tannengrün weihnachtlich geschmückten Pfarrheim ...

Werbung