Werbung

Region |


Nachricht vom 29.08.2007    

Oberlahrer besuchten Kölner Wehr

15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Feuerwehr Flammersfeld, Löschzug Oberlahr, unternahmen jetzt einen Tagesausflug nach Köln. In der Rheinmetropole schauten sie den dortigen Kameraden über die Schulter.

feuerwehr oberlahr

Oberlahr. Der erste Weg der Feuerwehrkameraden aus Oberlahr bei ihrem Tagesausflug nach Köln fühte zum Flughafen zur Flughafen-Feuerwehr Köln-Bonn. Die Westerwälder erlebten einen Wachenrundgang und eine ausführliche Fahrzeugpräsentation mit den riesigen Tanklöschfahrzeugen, die nur von einem einzigen Mann bedient werden. Die Führung machte Markus Richter, ein junger Altenkirchener, der dort als Berufs-Feuerwehrmann tätig ist, aber auch seinen Dienst beim Löschzug Altenkirchen versieht.
Im Anschluss besuchten die Oberlahrer die große Flugzeugwartungshalle der Lufthansa City-Line. Dort arbeitet ein Feuerwehrkamerad der Oberlahrer. Beeindruckend war, die Flugzeuge in der Wartungsphase aus nächster Nähe betrachten zu können.
Damit war die Besichtigungstour bei der Berufsfeuerwehr noch nicht beendet. Der weitere Weg führte die Oberlahrer zur Berufsfeuerwehr im Kölner Hafen. Dort hatten sie die Gelegenheit, das Löschboot zu inspizieren. Den gemütlichen Ausklang des Tages verbrachten die Oberlahrer dann in der Kölner Altstadt. (wwa)
xxx
Die Männer des Löschzuges Oberlahr bewunderten das riesige Löschfahrzeug auf dem Kölner Flughafen. Foto: Wachow



Kommentare zu: Oberlahrer besuchten Kölner Wehr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Nachwuchs wanderte zum Tierpark

Schuerdt. Zum Wandertag des Schuerdter Nachwuchses konnte das Wetter nicht besser sein. Ein frischer Wind wehte und die Sonne ...

BGV besichtigte Brucher Kloster

Betzdorf-Bruche. In vier Gruppen führte Pater Hermann Pickmeier zusammen mit dem Architekten des Umbaus im Brucher Kloster, ...

Pkw brannte plötzlich lichterloh

Forst. Die Insassen konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, der Wagen aber war nicht mehr zu retten. Am Mittwoch ...

Spiel und Spaß kannten keine Grenzen

Willroth. Alle gaben natürlich ihr Bestes, siegen konnte schließlich nur einer. Und das war beim Spiel ohne Grenzen in Willroth ...

Wissener Wehr erhielt Defibrillator

Wissen. Der Vorsitzende der Gemeinschaft der Feuerwehr Wissen, Daniel Wittershagen, begrüßte zur Übergabe eines Früh-Defibrillators ...

Unfall auf Verbindungsstraße

Krämgen. Zusammenstoß zweier Pkw am Dienstag auf der Verbindungsstraße Reiferscheid-Krämgen/Orfgen-Berg. Zu dem Unfall kam ...

Werbung