Werbung

Nachricht vom 10.12.2019    

Kölsche Weihnacht im Kulturwerk wurde zum unvergesslichen Abend

Am Sonntag (8. Dezember) lud das Kulturwerk Wissen zur kölschen Weihnacht ein. Das Programm, das die Verantwortlichen zusammengestellt hatten, konnte sich sehen und hören lassen. Das Publikum im ausverkauften Saal spendete ein ums andere Mal großen Beifall. Peter Kerscher, der bekannte Bauchredner, und seine Partnerin Dolly führten durch das Programm.

Bauchredner Peter Kerscher mit Dolly (Fotos: kkö)

Wissen. Der zweite Advent (8. Dezember) klang im Kulturwerk mit einer kölschen Weihnacht aus. Die Verantwortlichen hatten bekannte Künstler nach Wissen geholt. Den Auftakt machte die Sängerin Bernice Ehrlich. Sie erfreute das Publikum mit bekannten Weihnachtsliedern wie Jingle Bells. Natürlich durfte an einem solchen Abend ein Weihnachtslied „op kölsch“ nicht fehlen, die Sprache ihrer Heimat, wie Ehrlich sagte. Die Besucher sangen das Hallelujah begeistert mit.

Weiter ging es mit dem bekannten Redner Fritz Schopps, „et Rumpelstilzje“ nahm sich in seiner unnachahmlichen Weise der Probleme in der Gesellschaft an. Wie immer gab es den Ausflug in den Märchenwald, in dem ihm die Figuren die passenden Fragen stellten. Seine Interpretation der Weihnachtsgeschichte führte über die meist scherzhafte Fehde der Landeshauptstadt Düsseldorf und seiner Heimatstadt Köln langsam zu den Fragen von Migration und Integration. Diesen Vortrag, bei dem das Publikum still lauschte, aber auch mit Zwischenapplaus nicht sparte, kann nur „et Rumpelstilje“ so authentisch abliefern.

Peter Kerscher und Kuh Dolly lockerten das Programm mit ihren Zwiegesprächen auf, bei dem auch das Publikum eingebunden wurde. Die manches Mal „freche“ Dolly sorgte für Lachsalven. Peter Kerscher, der auch ein Gespräch mit Dolly über ihren kommenden Spanienurlaub führte, stellte bei seiner Frage „würden Sie ihren Mann Dolly überlassen“ an eine Besucherin, die dann vernehmlich JA sagte, fest: „Jetzt bin ich etwas aus dem Konzept“, das habe noch niemand gesagt. Kuh Dolly antwortete dann frech auf die Frage, ob sie den Herrn mitnehmen wolle mit NEIN. Die Begründung lautete dann: „Was andere nicht wollen, will ich auch nicht“. Dies quittierte das Publikum, aber auch das betroffene Paar mit lautem Applaus. Peter Kerscher entließ das Publikum dann in eine kurze Pause.

Nach der Pause stand dann die bekannte Kölner Band „die Kolibris“ auf der Bühne und brachte mit ihren Songs den Saal zum Kochen. Hits wie „die Hände zum Himmel“ oder auch „op dem Maat“ wurden von den Gästen begeistert mitgesungen. Auch die Mitglieder des Arbeitskreises „Unternehmerfrauen Handwerk“ (UFH), die ihre Weihnachtsfeier in diese Veranstaltung gelegt hatten, konnten sich der Performance von Sänger Sascha nicht entziehen und tanzten fröhlich zu den Klängen der kölschen Musik. Feuerwehrmann Kresse (Klaus Bömeke) sorgte mit seiner Rede für Lachsalven und erhielt den verdienten Beifall. Ihm folgten dann noch einmal die Kolibris, die nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen wurden.

Peter und Dolly bestritten dann das Finale, bei dem Kerscher darauf hinwies, dass diese Veranstaltung im zweijährigen Rhythmus stattfinde. Er und natürlich Dolly bedankten sich und wünschten dem Publikum besinnliche Festtage. Stehende Ovationen waren der Dank der Gäste an alle Künstler, die ein fast dreistündiges Programm der Extraklasse geboten hatten. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Kölsche Weihnacht im Kulturwerk wurde zum unvergesslichen Abend

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

Weitere Artikel


WSV sichert sich mit neuem Vereinsrekord endgültig den Klassenerhalt

Wissen/Niederaula. Zunächst musste der WSV gegen den deutschen Rekordmeister St. Hubertus Elsen antreten. Die Mannschaft ...

Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

Betzdorf. Der Leserbrief von Paul Marian Milosevic, Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf, im Wortlaut:

"Bereits ...

Strom- und Heizkosten im Blick: Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

ADAC-Sportlerehrung: Pokale, Urkunden und Medaillen an erfolgreiche Fahrer

Hamm. Ausdruck der eindrucksvollen Erfolgsgeschichte waren wieder viele Pokale, Medaillen und Urkunden, die im Rahmen eines ...

Gospelkonzert mit Jonny Winters zu Weihnachten

Mehren. Am 22. Dezember um 17 Uhr findet in der evangelischen Kirche in Mehren seit langer Zeit wieder ein Gospelkonzert ...

Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Werbung