Werbung

Nachricht vom 10.12.2019    

Weihnachtsmarkt in Pracht zog viele Besucher an

Der traditionelle Weihnachtmarkt in Pracht war auch in diesem Jahr wieder Publikumsmagnet für Jung und Alt. Auf dem Festplatzgelände konnten die vielen Besucher bei angenehmen Wetter an den Verkaufsständen ihre Weihnachtskäufe tätigen.

Der Nikolaus kam auch zum Weihnachtsmarkt in Pracht (Foto: Ortsgemeinde)

Pracht. An sechs Marktständen haben Erwin Krämer, Franzi Fassel, Roswitha Seidler, Lenka Feuereisen, Sabine Schröder, Walburga Prinz und Irma Weber Weihnachtdekorationen, Schokolade-, Honig- und Gebäckspezialitäten sowie Geschenk- und Bastelartikel angeboten. Für das leibliche Wohl mit Speisen und Getränken sorgten die Marktstände von Bernd Jost, dem Tanzcorps der KG Pracht, die Würfelpiraten, die Aerobicgruppe der SG Niedehausen-Birkenbeul, Guido Ebner, die Strücherfahrer und der Frauenchor Pracht.

An diesem Nachmittag war das Kino für Kinder im Mehrzweckraum geöffnet, ebenso konnten die Kinder sich am Stand der KG schminken lassen. Erst richtig spannend wurde es für die Kinder als mit Beginn der Dunkelheit der Weihnachtsmann mit einem prall gefüllten Sack voller Geschenke den Weihnachtsmarkt besuchte. Der Weihnachtsmann wurde von den wartenden Kindern mit traditionellen Weihnachtsgrüßen empfangen. Dies freute ihn so sehr, dass er an alle braven Kinder ein Geschenk verteilte. Da an diesem Tag nur brave Kinder unterwegs waren, freuten sich über 70 Kinder über eine Weihnachtstüte.

Mit diesem Prachter Weihnachtsmarkt wurden alle Besucher auf die Weihnachtstage eingestimmt und am späten Abend ging ein schöner Tag zu Ende. Alle Marktbetreiber waren mit dem Verkauf zufrieden und werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein. Der Arbeitskreis mit Britta Kleine, Donata Stefes, Burghard Rosner und Udo Seidler war auch mit dem sehr gut besuchten Weihnachtsmarkt zufrieden (ca. 400 Besucher). Ein Dank an die vielen Helfer die zum Gelingen des diesjährigen Weihnachtsmarktes in Pracht beigetragen haben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Weihnachtsmarkt in Pracht zog viele Besucher an

1 Kommentar
Toll was ihr macht, ich habe 17jahre in Prácht gelebt , bergstrasse 26 Wo die post War. Ich habe viele schoeene erinerungen won, Prácht, wickhausen und umgebung 😍 leiden gas das frueher nicht😧. Viele grusse aus Madrid.
#1 von ANA AVENDAÑO TARDÍO , am 10.12.2019 um 22:23 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.


Zwei neue Corona-Fälle – Aktuell zwölf positiv Getestete

Mit Stand von Donnerstagnachmittag, 17. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen zwölf Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Selten traf die Redewendung „Mit der Sonne um die Wette strahlen“ den Nagel so auf den Kopf, wie bei Übergabe des Ford „Transit“ durch Sponsoren an die Jugendwohngruppe (JuWo) Raiffeisenland in Flammersfeld. Das Fahrzeug ist speziell auf die Anforderungen der JuWo ausgelegt.




Aktuelle Artikel aus Region


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Kostenloser Rat und Hilfe bei Computer- sowie Handyproblemen

Betzdorf. Ist Ihr PC zu langsam, möchten Sie Ihre Bilder vom Smartphone oder Ihre wichtigen Unterlagen vom PC auf eine mobile ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Baugebiete in vielen Gemeinden

Altenkirchen. Lange Zeit war die ländliche Idylle der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld (auch schon zu Zeiten, als ...

Weitere Artikel


Vortrag „Im Namen des Volkes – Das Gerichtswesen im Westerwald“

Limbach. Für Dienstag, den 17. Dezember, um 19 Uhr konnte Richter i. R. Hans Helmut Strüder als Referent gewonnen werden. ...

Neue Wohngruppe für Kinder in Nister

Nister. Als Ende 2018 der Zustrom von geflüchteten Menschen nachließ, verhandelte MUTABOR mit den zuständigen Stellen eine ...

Besinnliche Weihnachtsfeier im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Wissen. Wolfgang Hörter vom Kreisvorstand hatte die Vorbereitungen zu der Feier weitgehend organisiert und dazu auch das ...

Ehemalige GHS-Halle an zwei Familienbetriebe verkauft

Niederfischbach. Die ehemaligen Bürohallen in Niederfischbach haben eine lange Geschichte. Diese reicht von einem großen ...

Kreisauskunftsbüro: Wichtiger Baustein im Katastrophenschutz

Altenkirchen. Die meisten Bundesländer haben dem DRK rechtlich die Aufgabe übertragen, mit seinem bundesweiten Netzwerk der ...

Baustelle am Amtsgericht dümpelt vor sich hin – Justizstaatssekretär vor Ort

Altenkirchen. In einer Legislaturperiode (fünf Jahre) alle eigenen Dienststellen besuchen: Das haben sich der rheinland-pfälzische ...

Werbung