Werbung

Nachricht vom 11.12.2019    

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten fand am vergangenen Samstag (7. Dezember) in den Räumlichkeiten des SV Elkhausen-Katzwinkel im Bleienkamp das Wurstessen als großer Jahresabschluss statt. In den vergangenen sechs Wochen konnten Jung und Alt beim Sauschießen ihr Können unter Beweis stellen, um die begehrten Fleischstücke zu gewinnen.

Volles Haus beim Wurstessen des SV Elkhausen-Katzwinkel. Foto: Privat

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder knapp 100 Gäste im voll besetztes Schützenhaus begrüßen zu dürfen, gab es traditionell die Hausmacher-Würste und den selbstgemachten Kartoffelsalat.

Nach der Stärkung in geselliger Runde stand im Anschluss die Siegerehrung der diesjährigen Teilnehmer am Sauschießen auf der Tagesordnung. Hierzu hatten Claudia Jörg und Wolfgang Weber alle Fleischpreise und Siegerlisten vorbereitet und nahmen auch die Ehrungen der 82 Gewinner vor. Den besten Gesamtteiler (61) konnte Rolf Peter Preuß für sich verbuchen, der auch gleichzeitig der beste Schütze ab 50 Jahre war. Den besten Einzelteiler sowie den besten Gesamtteiler in der Klasse der passiven Schützen und Nichtmitglieder (männlich) hatte Sascha Schwarz errungen. Bei den Jugendlichen unter 18 gewann Merlin Mattern (160), bei den aktiven Schützen bis 49 hatte Daniela Schneider (109) das ruhigste Händchen, bei den passiven Schützen und Nichtmitglieder (weiblich) gewann Susanne Höfer mit einem Gesamtteiler von 143 den größten Schinken.

Nach der Prämierung aller Teilnehmer gab es in der anschließenden Verlosung noch reichlich Wurst- und Fleischpreise sowie gespendete Sachpreise zu gewinnen. Zusammen mit den Jugendlichen des Vereins führten Ernst Becher und Daniel Freese gewohnt lustig durch die Tombola. Im Anschluss wurde noch der Gewinner des Schwartenmagen Gewichtschätzens bekannt gegeben. Hier hatte Franz-Josef Becher das beste Gefühl.

Insgesamt konnten sich die Gäste an diesem Abend über Wurst- und Fleischpreise mit einem Gesamtgewicht von knapp 450 kg freuen. Zum Abschluss des offiziellen Teil bedankte sich die Vorsitzende bei alle Gästen und verwies nochmals auf die crowdfunding-Aktion zur Anschaffung einer neuen Vereinsfahne. Die Aktion wird unterstützt durch die Westerwald Bank eG.
Mehr Informationen hierzu unter westerwaldbank.viele-schaffen-mehr.de oder auf der Homepage des Schützenverein. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Die Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Arbeit der Dienste und Einrichtungen des Bereiches der Hilfen für Kinder der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen. Diese lebt normalerweise von direkten face-to-face-Kontakten in den jeweiligen Einrichtungen. Angesichts der starken Einschränkungen des Betriebes von KiTas und Schulen, mag sich manch einer fragen, was denn eigentlich die Erzieherinnen und Erzieher aktuell so tun. Weniger Kinder = weniger Arbeit? Ein Irrglauben!




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


Europäische Woche der Abfallvermeidung: AWB mit Kinoabend und Mitmachtheater

AItenkirchen/Kreisgebiet. Für einen vollen Saal in der Wiedscala in Neitersen sorgte die Einladung des AWB zu einem informativen ...

Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

Kreisgebiet/Kirchen. Aus aktuellem Anlass kam es zu einem Informationsaustausch zwischen dem Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses ...

Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

Hachenburg. Markus Kurtseifer, Vorstand der Westerwald Bank begrüßte die zahlreichen Gäste und ließ in einer kurzweiligen ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Kleine Helfer schmückten Weihnachtsbaum der Deutschen Bank in Betzdorf

Betzdorf. Die kleinen Helfer haben dafür mit viel Eifer den bunten Weihnachtsschmuck gebastelt und bringen mit ihrer Kreativität ...

Oberlahrer Kindergarten zu Gast bei der Firma Treif

Oberlahr. Zur Einstimmung auf die kommende Adventszeit sangen die Kinder den Mitarbeitern noch ein kleines Liedchen vor. ...

Werbung