Werbung

Nachricht vom 11.12.2019    

Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

„Die ortsansässigen Apotheken zeichnen sich durch ihre Leistungsfähigkeit und kompetente Beratung für die Patientinnen und Patienten vor Ort aus. Deshalb ist es wichtig diese Apotheken zu stärken und deren Bestand zu sichern. Die Vor-Ort-Apotheken dürfen durch den Versandhandel nicht eingeschränkt oder bedroht sein,“ erklärte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in der Gertruden-Apotheke.

Austausch über die Zukunft der „Vor-Ort-Apotheken“ zwischen Claudia Henke und Erwin Rüddel. (Foto: Reinhard Vanderfuhr/Büro Rüddel)

Kreisgebiet/Kirchen. Aus aktuellem Anlass kam es zu einem Informationsaustausch zwischen dem Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag und Apothekerin Claudia Henke. Zentrale Punkte waren die Leistungsfähigkeit der Vor-Ort-Apotheken, die Lieferfähigkeit von Medikamenten, faire Wettbewerbschancen und eine bessere Vergütung der Nacht- und Wochenenddienste. Dazu gehört auch eine Verstärkung der Botendienste der Vor-Ort-Apotheken.

„Die Apotheken vor Ort erhalten mehr Geld für zusätzliche Dienstleistungen und Notdienste. Die Erhöhung der Notdienst-Vergütung wird die Vor-Ort-Apotheken insbesondere in Regionen, in denen es nicht so viele Apotheken gibt, stärken. In der Arzneimittelpreisverordnung wird der Festzuschlag für Notdienste (insgesamt 50 Millionen Euro) erhöht“, erklärte der Christdemokrat in einer Pressemitteilung.

Die gute, bessere Versorgung werde durch Vor-Ort-Apotheken und nicht durch Versandapotheken gewährleistet. Für gesetzlich Versicherte müsse hier wie da der gleiche Preis für verschreibungspflichtige Arzneimittel gelten“, unterstrich Rüddel.

Für Patienten müsse ein schneller und sicherer Zugang zu ihren Medikamenten sichergestellt sein. Das werde durch die Apotheken vor Ort gewährleistet.
„Deshalb muss und wird die Apotheke vor Ort eine Zukunft haben“, betonte Gesundheitspolitiker Rüddel: „Speziell die Apotheken vor Ort sind ein wesentlicher Garant für ein funktionierendes Gesundheitssystem.“

Zu aktuellen Medikamentenengpässen verwies Rüddel auf Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der das Problem mit fünf Maßnahmen angehen will: mit der Meldepflicht, mit Lagerhaltung, mit Kennzeichnung, mit Rabattausnahmen und mit der Einsetzung eines Beirats.

Dem pflichtete der heimische Abgeordnete bei: „Für Patienten muss ein schneller und sicherer Zugang zu ihren Medikamenten sichergestellt sein. Das vom Bundesgesundheitsminister vorgelegte Maßnahmenpaket ist ein guter und schneller Ansatz, um bei Arzneimittelangpässen gegenzusteuern. Diese Maßnahmen werden auch Wirkung zeigen.“

Die Forderung der Bundesvereinigung der Apothekerverbände zu Transparenz über Lieferengpässe, mehr Auswahl bei Rabattverträgen, weniger Exporten und mehr Standorten für Wirkstoffproduktionen, vollzog Rüddel nach. Er wies darauf hin, dass die Meldepflicht bereits Transparenz schaffe. Grundsätzlich gelte es, die beschlossenen Maßnahmen zuerst einmal wirken zu lassen.

Der vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf und die Verordnung zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken seien der richtige Weg. Insbesondere die ortsansässigen Apotheken müssten bei der Versorgung mit rezeptpflichtigen Medikamenten unbedingt eine Zukunft haben.

Die zu Engpässen führende Auslagerung von Medikamenten-Produktionen, beispielsweise nach China oder Indien, sowie die Rabattverträge mit den Krankenkassen, beklagte Claudia Henke gleichermaßen, wie den Fachkräftemangel.
„Der Arbeits- und Verwaltungsaufwand sind viel sensibler und größer geworden“, so die Apothekerin.

Für Rüddel und Henke ist es unabdingbar, dass Vor-Ort-Apotheken bestehen bleiben und eine Zukunft haben. „Die Vor-Ort-Apotheke ist eine wichtige Anlaufstelle für die Patientinnen und Patienten – ein konkretes Stück Heimat“, bekräftigte Erwin Rüddel. (PM)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Seit Montag (28. September) hat sich die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen erhöht: Die Gesamtzahl aller Infizierten im Kreis liegt am Mittwoch (30. September) bei 253, 225 sind geheilt. Eine weitere Person ist gestorben. Aktuell sind 17 Frauen und Männer positiv getestet, zwei werden stationär behandelt.


Rheinland-Pfalz führt „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ ein

Wir erleben aktuell weltweit einen deutlichen Anstieg der Corona-Infektionen. Die Ministerpräsiden der Länder haben heute gemeinsam mit der Bundeskanzlerin in einer Videoschalte darüber beraten, wie ein weiterer Anstieg am wirkungsvollsten verhindern kann. Teststrategie, Warnsystem und die Bereitschaft der Bevölkerung sind dabei die Schlüssel.


Beste Bäckerei-Nachwuchsverkäuferin kommt aus Wissen

Chiara Reuber gewinnt den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks und ist frischgebackene rheinland-pfälzische Landessiegerin der Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei. Beim Wettbewerbsthema „Natur“ mit sechs Einzeldisziplinen holte sie die meisten Punkte.


Hochzeitsfeier mit 250 Gästen darf nicht in gemieteter Eventhalle stattfinden

Mieten Privatpersonen eine Eventhalle für eine Hochzeitsfeier, unterliegen sie und ihr Vermieter den Beschränkungen der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung für Veranstaltungen nicht gewerblicher Art mit zuvor eindeutig festgelegtem Teilnehmerkreis; die Teilnehmerzahl ist damit auf 75 Personen begrenzt. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und lehnte einen Eilantrag des Inhabers einer Eventhalle ab.


Drachen fliegen wieder am Himmel über Horhausen

Die Vorbereitungen für das „Westerwälder Drachenflugfest“ in Horhausen laufen auf Hochtouren. Die Organisatoren hoffen auf kräftigen Westerwälder Wind und auf gutes Drachenflugwetter. Am Samstag, dem 3. Oktober, und Sonntag, dem 4. Oktober, findet auf der fast 18.000 qm großen Wiesenfläche unterhalb des Feuerwehrhauses Horhausen (Floriansweg) das beliebte 18. „Westerwälder Drachenflugfest“ statt.




Aktuelle Artikel aus Region


Drachen fliegen wieder am Himmel über Horhausen

Horhausen. Ausrichter des Drachenflugfestes sind die Ortsgemeinde Horhausen und die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Bazar Elkhausen 2020: Trotz Ausfall ein tolles Spendenergebnis

Katzwinkel. Zur Freude der katholischen Jugend folgten rund 120 Besucherinnen und Besucher dieser Einladung und feierten ...

Ev. Kirche im Kreis feiert Erntedank unter Corona-Bedingungen

Kreis Altenkirchen. Auch zum Erntedankfest müssen die heimischen Kirchengemeinden allerlei Corona-Auflagen bedenken und einplanen. ...

Die Diktatur der Konzerne: Wie globale Unternehmen auch regionales Wirtschaften zerstören

Altenkirchen. Simpler Lobbyismus war gestern, erklärt Bode. Die Macht der globalen Konzerne habe vielmehr einen Systemcharakter ...

Offen Hilfen der Lebenshilfe: Selbstständig durch den Alltag

Kreis Altenkirchen. In diesem Zusammenhang sind auch die Unterstützungsformen vielfältig.
Können Menschen auf Grund ihrer ...

Nachhaltige Abfall- und Wertstoffbehälter für den Umweltschutz

Altenkirchen. Behälter von SSI Schäfer bestehen aus robustem Kunststoff. Aufgrund der Langlebigkeit des Kunststoffs werden ...

Weitere Artikel


Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

Hachenburg. Markus Kurtseifer, Vorstand der Westerwald Bank begrüßte die zahlreichen Gäste und ließ in einer kurzweiligen ...

Mahnfeuer in Kircheib: Bauern setzen brennendes Zeichen

Kircheib. Die Mahnfeuer sind neben den Schlepperdemonstrationen ein weiteres Zeichen, welches Landwirte derzeit setzen, um ...

Sternschnuppe home & garden: Advents-Shopping im Lichterglanz

Eichelhardt. Himmlische Geschenkideen sind aus Dänemark neu eingetroffen, die Weihnachten zu einem ganz besonderen Erlebnis ...

Europäische Woche der Abfallvermeidung: AWB mit Kinoabend und Mitmachtheater

AItenkirchen/Kreisgebiet. Für einen vollen Saal in der Wiedscala in Neitersen sorgte die Einladung des AWB zu einem informativen ...

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Werbung