Werbung

Region |


Nachricht vom 29.08.2007    

Nachwuchs wanderte zum Tierpark

Die Mitgliederder Dorfgemeinschaft Schuerdt hatten einen Wandertag für den Nachwuchs und seine Eltern organisiert. Ziel der großen "Schuerdtwanderung" waren der Naturspielplatz und der Tierpark in Flammersfeld.

wanderung schuerdt

Schuerdt. Zum Wandertag des Schuerdter Nachwuchses konnte das Wetter nicht besser sein. Ein frischer Wind wehte und die Sonne schien. 25 Kinder im Alter bis zu 14 Jahren nebst Eltern und Großeltern zogen, bestückt mit einem Bagagewagen, über die Schuerdter Höhen ins Tal nach Strickhausen, vorbei an der alten Wassermühle und wieder den Berg hinauf in Richtung Reiferscheid. Den Ort ließ man rechts liegen und zog dann durch das flache Tal auf die Flammersfelder Senke zu, wo sich Tierpark und Naturspielplatz befinden.
Mit etlichen Pausen - die kleinen Beinchen der Jüngsten wollten nicht immer so schnell und so lange laufen - erreichten die Schuerdter schließlich ihr Ziel. Mit dem mitgebrachten trockenen Brot wurden Enten, Gänse, Esel und Ziegen gefüttert, bevor sich die Kindermeute auf den Spielplatz stürzte.
Die Väter begaben sich unterdessen an die Grillhütte, warfen den Grill an und richteten das Mittagsmahl her. Die Rückreise brauchten die Kinder allerdings nicht mehr auf Schusters Rappen zurückzulegen. Ein Papa hatte doch glatt ein "Sondergefährt" für den Heimweg geordert. (wwa)
xxx
Schuerdter Kinder wanderten bei schönem Wetter bis nach Flammersfeld zum Spielplatz und zum Tierpark. Foto: Wachow



Kommentare zu: Nachwuchs wanderte zum Tierpark

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).




Aktuelle Artikel aus Region


Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien, die sich bei ...

Die IGS Hamm/Sieg entlässt Schülerinnen und Schüler

Hamm. Für einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9, 10 und 12 bedeutete das auch, sich von der Schulgemeinschaft ...

Digitalisierung lässt sogar im Schwimmbad Hamm grüßen

Hamm. Das Bürgerhaus Etzbach war erstmals Tagungsstätte des Verbandsgemeinderats Hamm (Sieg). Hier ist genügend Platz, um ...

Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Weitere Artikel


BGV besichtigte Brucher Kloster

Betzdorf-Bruche. In vier Gruppen führte Pater Hermann Pickmeier zusammen mit dem Architekten des Umbaus im Brucher Kloster, ...

Pkw brannte plötzlich lichterloh

Forst. Die Insassen konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, der Wagen aber war nicht mehr zu retten. Am Mittwoch ...

Wieder bayerischer Abend in Wissen

Wissen. Am Samstag, 15. September, ist es wieder soweit. Dann findet in der Feuerwache Wissen der fünfte bayerische Abend ...

Oberlahrer besuchten Kölner Wehr

Oberlahr. Der erste Weg der Feuerwehrkameraden aus Oberlahr bei ihrem Tagesausflug nach Köln fühte zum Flughafen zur Flughafen-Feuerwehr ...

Spiel und Spaß kannten keine Grenzen

Willroth. Alle gaben natürlich ihr Bestes, siegen konnte schließlich nur einer. Und das war beim Spiel ohne Grenzen in Willroth ...

Wissener Wehr erhielt Defibrillator

Wissen. Der Vorsitzende der Gemeinschaft der Feuerwehr Wissen, Daniel Wittershagen, begrüßte zur Übergabe eines Früh-Defibrillators ...

Werbung