Werbung

Nachricht vom 13.12.2019    

FWG Selbach wird nach 36 Jahren aufgelöst

Die FWG Selbach e.V. hat Ende November ihre letzte Jahreshauptversammlung abgehalten, da die erschienenen Mitglieder einstimmig beschlossen, den politischen Verein zum Ende des Jahres aufzulösen. Die Gründe dafür sind vielfältig.

v.l.n.r.: Klaus Benterbusch (Geschäftsführer), Brigitte Kastl, Werner Kastl (1. Vorsitzender), Matthias Grohs (2. Vorsitzender), Thomas Preuß (Kassenwart). (Foto: FWG Selbach)

Selbach. Einige Mitglieder äußerten sich im Rahmen einer Meinungsumfrage. Alle Wortmeldungen bekräftigten die Empfehlung des Vorstandes, die FWG nach 36 Jahren kommunalpolitischen und gesellschaftlichen Wirkens nunmehr aufzulösen. Der erste Vorsitzende Werner Kastl gab an, dass die Akquirierung von Nachwuchs in den vergangenen Jahren nicht erfolgreich gewesen sei. Die junge Generation wolle sich eher als freiwilliger Zusammenschluss an Aktionen beteiligen, hierbei jedoch nicht in eine bestimmte Partei eingruppiert werden. Dazu käme der hohe Altersdurchschnitt von fast 70 Jahren. Kastl verwies zudem auf die vergangene Gemeinderatswahl, bei der bewusst keine eigene Liste der FWG Selbach e.V. zusammengestellt wurde.

Einstimmig wurde von den Anwesenden angegeben, dass die FWG Selbach e.V. Ihre Daseinsberechtigung nicht mehr länger vorweisen könne. „Der Grundgedanke bei der Gründung, die FWG als frischen Wind in der Opposition zu sehen, ist aktuell nicht mehr von Nöten“, so Kastl.

Es wurde der Antrag gestellt, vor der Auflösung noch eine zweckgebundene Spende an die Ortsgemeinde Selbach zur Gestaltung des Dorfplatzes zu übergeben. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Werner Kastl dankte allen bis dato aktiven wie ausgeschiedenen Mitgliedern. Er wünschte dem anwesenden Ortsbürgermeister viel Erfolg und alles Gute in Zusammenarbeit mit dem neuen Gemeinderat. Zudem legte er eine Pressemappe mit sämtlichen Zeitungsartikeln der FWG Selbach e.V. zur Einsicht aus. Daraus geht hervor, dass die FWG gerade in ihren Anfangsjahren viel Positives für die Gemeinde bewirken konnte.

Abschließend dankte Matthias Grohs im Besonderen Werner Kastl für 36 Jahre Engagement in der FWG Selbach e.V. mit einem Präsentkorb: „Du warst und bist das Gesicht der FWG Selbach und hast erkannt, dass die Mission nun erfüllt ist und Zeit ist für etwas Neues“, so Grohs und weiter: „Dass ein verdientes Gründungsmitglied mit Würde und Anstand den eigenen Verein mit auflöst, ist nicht selbstverständlich.“ Sein Dank galt ebenso der überaus engagierten Ehefrau von Werner Kastl, Brigitte Kastl. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG Selbach wird nach 36 Jahren aufgelöst

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Die Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Arbeit der Dienste und Einrichtungen des Bereiches der Hilfen für Kinder der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen. Diese lebt normalerweise von direkten face-to-face-Kontakten in den jeweiligen Einrichtungen. Angesichts der starken Einschränkungen des Betriebes von KiTas und Schulen, mag sich manch einer fragen, was denn eigentlich die Erzieherinnen und Erzieher aktuell so tun. Weniger Kinder = weniger Arbeit? Ein Irrglauben!




Aktuelle Artikel aus Politik


Barrierefreier Umbau des Bahnhofs Brachbach verzögert sich

Brachbach. Grund für die Verschiebung der Umbaumaßnahme ist demach, dass auf die ausgeschriebenen Leistungen keine Angebote ...

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Mainz/Region. „Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes in den nächsten Wochen tritt die Verordnung ...

Haus Marienberge erhielt Spende vom SPD OV Katzwinkel

Katzwinkel. Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer, so Geschäftsführer Hans-Georg Rieth: „Ab Pfingsten dürfen wir wieder ...

Mit dem Bundestag 2021/2022 in die USA

Region. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, ...

Containerklassenräume für Gebhardshainer Westerwaldschule

Kreis Altenkirchen. Für 16 Schulen zwischen Willroth und Niederschelderhütte hat der Kreis Altenkirchen die umfassende Verantwortung ...

CDU-Poltiker: Hygienepläne für Fitnessstudios kommen zu spät

Wissen/Kreisgebiet. Im Hinblick auf die Schutzmaßnahmen mussten die jeweiligen Verbände bzw. Institutionen und Organisationen ...

Weitere Artikel


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Eichelhardt. Group Schumacher präsentierte sich im November auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik in Hannover. ...

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der August-Sander-Schule Altenkirchen

Altenkirchen. Zunächst wurde ein eigens gewählter Text vorgelesen, wonach noch ein unbekannter Text vorzutragen war. Jeweils ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wissen. Die Gremien der Verbandsgemeinde Wissen haben sich in den letzten Jahren mit dem Thema der zukünftigen Entgeltgestaltung ...

Werbung