Werbung

Nachricht vom 13.12.2019    

Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.

Group Schumacher Agritechnica Messeteam: 5 Nationen für die Perfekte Ernte (Fotos: Group Schumacher)

Eichelhardt. Group Schumacher präsentierte sich im November auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik in Hannover. Die Agritechnica wird im zweijährigen Turnus von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft veranstaltet. In diesem Jahr kamen zwischen dem 10.-16. November über 450.000 Besucher nach Hannover, darunter 130.000 Besucher aus 152 Ländern. Auch Group Schumacher war Teil des „Globaler Treffpunkt der Agrar-Community“ (DLG).

„Für Group Schumacher ist es die größte Messepräsenz weltweit“, so Selina Schumacher, Geschäftsführende Gesellschafterin des Familienunternehmens aus Eichelhardt. „Obwohl wir weltweit jährlich auf über 50 nationalen und internationalen Messen in Europa, den USA, Brasilien, Russland und China ausstellen, kommt keine andere Messe an diese Qualität und Ausstrahlung heran.“ Das Group Schumacher Messeteam ist mit Vertretern aller internationalen Standorte besetzt, dazu kommen Kollegen aus den Bereichen Kundendienst, Entwicklung und Service. „Wir empfangen und beraten Kunden aus aller Welt, die in der Erntetechnik für Weizen, Reis, Soja und Grünfutter tätig sind, ob Maschinenhersteller, Landhändler oder Landwirte.“

Die Landtechnik steht global vor entscheidenden Herausforderungen, die auch die Produkte von Group Schumacher betreffen. Im Mittelpunkt der Diskussion um Effizienzsteigerung sowie Klima- und Umweltschutz stehen zunehmend Digitallösungen und vernetzte Steuerungssysteme. Dies zeigte sich auch deutlich bei den Preisträgern des diesjährigen DLG Innovationswettbewerbs. Neuheiten sind zu 80 Prozent digital. Voll im Trend liegt dabei auch die Sensor-Technologie für Mähdrescher-Schneidwerke aus Eichelhardt. Als einer von 40 Preisträgern wurde Group Schumacher für seine Entwicklung mit der DLG Silbermedaille 2019 ausgezeichnet. Diese hilft dem Mähdrescher, die Fahrgeschwindigkeit auf den Feldbestand einzustellen und immer mit optimaler Auslastung zu dreschen.

Gobale Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ zog auch das Interesse der Bundes-Landwirtschafts-Ministerin Julia Klöckner auf sich. Auf ihrem medial stark beachteten Messerundgang mit DLG Präsident Hubertus Paetow informierte sie sich über Schnitt- und Bindeverfahren der Group Schumacher und ihren weltweiten Einsatz, sprach mit dem Standteam und informierte sich schließlich bei Selina Schumacher über den Fortgang des inhabergeführten Unternehmens in der nächsten Generation.

„Für uns als mittelständisches Unternehmen ist dieses Interesse seitens der bundespolitischen Ebene eine schöne Auszeichnung für unsere Arbeit und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, die Entwicklungen der AG Branche mitzugehen“, resümiert Selina Schumacher den Messeerfolg. Wichtig ist es nun, die gewonnenen Erkenntnisse zurück nach Eichelhardt in die Teams zu bringen und die Entwicklungen zügig in den Ernteeinsatz zu bringen. Denn auf den Feldern der Welt wird immer geerntet. So findet aktuell die Weizenernte in Australien statt, die Sojaernte in Brasilien steht kurz bevor – und natürlich sind überall Schnittsysteme aus Eichelhardt im Einsatz. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Neue App: Wissener Handel geht digital aus der Coronakrise

Es ist keine einfache Zeit für den Einzelhandel, das haben auch die Wissener Händler in den vergangenen Monaten zu spüren bekommen. Doch verzweifeln möchte deswegen niemand, vielmehr werden kreative Lösungen gesucht, die auch nach Corona einen echten Mehrwert bringen. Auf der Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen wurde nun die App „Kwikk-Deal“ vorgestellt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neue App: Wissener Handel geht digital aus der Coronakrise

Wissen. Die App „Kwikk-Deal“ solle Einzelhändlern die Möglichkeit bieten, ihr Angebot übersichtlich in einer Art Fenster ...

Betzdorfs Bürgermeister informiert sich im Weltladen

Betzdorf. Daher informierte sich Herr Geldsetzer über das Produktangebot des Weltladens, das in der gesamten Lieferkette ...

Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. „Ihr habt mit dem Bestehen der Gesellenprüfung eine Grundlage erworben, auf der Ihr weiter aufbauen könnt. Der ...

Regionale Produzenten von Hygiene-Artikeln gehen gemeinsame Wege

Scheuerfeld. Dies brachte Rainer Jung, den regionalen Geschäftsführer und Netzwerker des Bundesverbandes mittelständische ...

Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

Weitere Artikel


Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der August-Sander-Schule Altenkirchen

Altenkirchen. Zunächst wurde ein eigens gewählter Text vorgelesen, wonach noch ein unbekannter Text vorzutragen war. Jeweils ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Betzdorf. Die Rollerfahrerin war mit Sozia auf der L 288 in Richtung Steineroth unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang setzte ...

FWG Selbach wird nach 36 Jahren aufgelöst

Selbach. Einige Mitglieder äußerten sich im Rahmen einer Meinungsumfrage. Alle Wortmeldungen bekräftigten die Empfehlung ...

Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Werbung