Werbung

Nachricht vom 23.12.2019    

Speisen und Musizieren wie bei Beethoven

Die Beethoven-Jubiläumsgesellschaft Bonn hat als Vorprogramm für das kommende Jahr 2020 zwei Tage „Beethoven bei uns“ entstehen lassen. Zu den Partnern gehörte auch die international bekannte Pianistin und Komponistin Carmen Daniela mit sechs Veranstaltungen innerhalb von zwei Tagen. Ihre Abschlussveranstaltung fand in Oberirsen statt.

Pianistin und Komponistin Carmen Daniela (Foto: Veranstalter)

Oberirsen. In den Gemäuern der alten Schule in der Schulstrasse in Oberirsen waren am 15.12.2019 Beethovenklänge auf einem Tafelklavier, wie der große Meister auch bespielt hat und auf einem zeitgenössischen Klavier, zum Vergleich, zu hören. Carmen Daniela, eine international bekannte Pianistin und Komponistin, hat die Zuhörer mit Werken Beethovens aus der Bonner und aus der Wiener Zeit begeistert. Mit viel Einfühlungsvermögen, feiner Anschlagskultur und natürlicher Spieltechnik hat sie die Instrumente zum Sprechen gebracht.

Das Beethoven Lied „Ich denke dein“ haben alle Zuhörer, nach Verteilung der Notenblätter, zusammen mit Carmen Daniela und Luca Leonard am Klavier zu vier Händen, gemeinsam gesungen.
Als hervorragender Hobbypianist bekam Priv.- Doz. Dr. med. Oliver Kaut, Facharzt für Neurologie, Universitätsklinikum Bonn, auch die Chance sein Können unter Beweis zu stellen.
Carmen Danielas Paraphrase auf Beethovens Waldsteinsonate für Klavier zu vier Händen erklang teilweise zärtlich und teilweise höchst virtuos mit Carmen Daniela und Luca Leonard zum Abschluss des musikalischen Teils. Danach wurde gemütlich „beethovensch“ gespeist, mit Kalbfleisch, Fisch und Würstchen.

Insgesamt war der Abend sehr harmonisch und energieaufladend gelaufen. Der Gastgeber Dr. med. Olaf Eichler, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, hat für das richtige Ambiente für seine Gäste und für die Künstler gesorgt. Alle Anwesenden waren glücklich und zufrieden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Speisen und Musizieren wie bei Beethoven

1 Kommentar
Hallo,
wir durften dabei sein!. Es war absolut phantastisch, gemütlich, lecker, fröhlich.
Ein Kunstgenuß und eine Ermutigung für hohe Kultur auf dem Dorf. Der Haupt-Künstlerin und den weiteren Musikern sei herzlich gedankt - und natürlich auch dem Gastgeber. Dergleichen ruft nach Wiederholung!
Friedhelm Zöllner, sozusagen Augen-Kunstzeuge
#1 von Friedhelm Zöllner, am 27.12.2019 um 21:25 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

„Street Life“-Sommerkonzert: sicher vor Ort oder im Livestream

Wissen. Die Gäste können in kleinen Gruppen am Bistrotisch, in Reihenbestuhlung mit Abstand oder per Livestream zuhause ein ...

Tag des offenen Denkmals 2020 geht auch bei uns digital

Altenkirchen. „Denkmale digital entdecken“ – so lautet der Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Konsequenz auf ...

Tag der offenen Tür im Raiffeisenmuseum: Entdecke, was in ihm steckt

Hamm. Entdecke, was in ihm steckt! So könnte das Motto lauten, wenn am Sonntag, 12. Juli, das Raiffeisenmuseum in Hamm für ...

Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Weitere Artikel


Yalda-Nacht in Betzdorf: Fest des Miteinanders und Beisammenseins

Betzdorf. Vor Jahrtausenden dachten die Menschen , dass die Sonne sterben würde und deshalb die Nächte so lang werden. Doch ...

Gesundheitsversorgung im AK-Land – das hat sich 2019 getan

Kreis Altenkirchen. Eine gute Gesundheitsversorgung ist elementar für die Lebensqualität der Bevölkerung, das gilt für den ...

Kreistag verabschiedet in letzter Sitzung Haushalt 2020

Altenkirchen/Kreisgebiet. Strittig diskutiert wurde die Frage der Erhöhung der Kreisumlage: Während die FWG hier eine Null-Prozent-Linie ...

Ende nach 113 Jahren: Der MGV Niederhausen singt nicht mehr

Pracht. Der erste Vorsitzende wurde Wilhelm Mast, der dieses Amt bis 2020 innehatte. Nach anfänglich zahlreichen Chorleiterwechseln ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Supersonics

Wallmenroth. Das Prüfungsprogramm richtet sich an die Anforderungen der WT (World Taekwondo). Folgende Elemente des Taekwondo ...

Rentenversicherung: Musikvereine müssen nicht als Arbeitgeber fungieren

Region. „Ich bin froh und erleichtert, dass die Deutsche Rentenversicherung hier ein Einsehen gezeigt hat. Alles andere wäre ...

Werbung