Werbung

Nachricht vom 23.12.2019    

Wissener Reservisten zogen Jahresbilanz zur Weihnachtsfeier

Ordentlich besucht war die traditionelle gemeinsame Weihnachtsfeier der Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland und ihrer Reservistenortsverbände (ROV) Altenkirchen/Hachenburg, VG Kirchen, Betzdorf/Gebhardshain, Daaden-Herdorf und Wissen/Hamm/Morsbach zum Jahresabschluss in ihrem Vereinsheim in Wissen.

Gemütliche vorweihnachtliche Stimmung zu Beginn der Weihnachtsfeier der heimischen Reservisten. (Foto: Axel Wienand)

Kreisgebiet/Wissen. Neben den Mitgliedern begrüßte RK–Vorsitzender Axel Wienand auch die Familienangehörigen sowie die Hämmscher DLRGler Gerd Mühleip und Klaus Hoffmann, die der Einladung gerne gefolgt waren. Wienand ließ die wenigen Aktivitäten in diesem Jahr ganz kurz Revue passieren und bedankte sich bei allen für ihr persönliches Engagement in der Vereins– und Verbandsarbeit. Er kündigte an, dass im kommenden Jahr das Vereinsleben insbesondere im Schießsport intensiviert wird. Auch müsse die Namensänderung der heimischen Reservistenkameradschaft reflektiert werden. Angedacht ist beispielsweise die Umbenennung in „Siegtaler Reservistenkameradschaft“. Seit Volkstrauertag 2017 in der Stadt Wissen sei bis heute viel zu viel passiert, so dass man am derzeitigen Vereinsnamen nicht weiter haften könne, bilanzierten viele Mitglieder.

Mit einem Herzenswunsch „Vivat, crescat, floreat - RK Wisserland 1992 e.V., semper paratus“ beendete Wienand seine Rede und leitete zum geselligen Teil der Weihnachtsfeier über. Zuvor hatten die RK–Mitglieder das Vereinsheim geschmückt und somit ein angenehmes weihnachtliches Ambiente geschaffen. Dabei durften Weihnachtsbaum und Schmuck nicht fehlen. Bei Kerzenschein wurde es dann passend zur Winterzeit richtig gemütlich.
Kulinarisches gab es neben diversen Salaten auch aus der Röhre. Wieder einmal wurden Spieß- und Krustenbratenbraten gereicht, die bereits in den Jahren zuvor auf positive Resonanz stießen.

Für das leibliche Wohl hatten die Familien Giebeler und Rosenthal im Vorfeld der Feier bestens gesorgt. Liebevoll kümmerte sich Sabine Giebeler um die Braten in der Röhre im Hause Wienand. Alle packten an, schmückten gemeinsam den Weihnachtsbaum und dekorierten zusammen die Tische und Schultafel im Schulungsraum. Weißer Glühwein von der Mosel durfte auch während der diesjährigen Weihnachtsfeier nicht fehlen.

Angeregte Diskussionen über Sicherheitspolitik, Politik, Geschichte und Gesellschaft wurden bis in die späten Abendstunden geführt. Dabei kamen auch lustige wie auch spaßige Themen keineswegs zu kurz. Nach durchweg positiv gezogener Bilanz aus der diesjährigen Weihnachtsfeier war man sich einig, dass Feste der RK unter Einbindung von Familienangehörigen, Gästen und Freunden das Vereinsleben in beachtlichem Maß bereichern und daher weiterhin im Jahresablauf Bestand haben werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissener Reservisten zogen Jahresbilanz zur Weihnachtsfeier

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Weitere Artikel


AWB: Altmedikamente gehören nicht ins Abwasser

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nach den Angaben des Umweltbundesamtes wurden in Deutschland mehr als 150 verschiedene Arzneimittelwirkstoffe ...

Streetlife brachte großes Kino nach Betzdorf

Betzdorf. Lauter Jubel brach in der vollbesetzten Stadthalle aus, als Mastermind Patrick Lück gleich zu Beginn verkündete, ...

Seit 53 Jahren hält Helmut Rappel Sportanlagen im Schuss

Weitefeld. Das Besondere hieran, man ist hier in zwei Landkreisen sowie zwei Verbandsgemeinden (Daaden-Herdorf beziehungsweise ...

Sandra Weeser bedankt sich bei Nachwuchskünstlerin

Betzdorf. Am Samstag konnte sich Sandra Weeser gemeinsam mit ihrer Tochter bei der Künstlerin nochmals persönlich bedanken. ...

Hospizverein Altenkirchen freut sich über Spende

Altenkirchen.Die Spende kam bei der Weihnachtsfeier im Rahmen einer Weihnachtsbaumversteigerung und des offenen Spendenschweinchens ...

Kreistag verabschiedet in letzter Sitzung Haushalt 2020

Altenkirchen/Kreisgebiet. Strittig diskutiert wurde die Frage der Erhöhung der Kreisumlage: Während die FWG hier eine Null-Prozent-Linie ...

Werbung